Benehmen im Kiga

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von schnucki75 17.05.10 - 18:41 Uhr

Hallo,
habe mal eine Frage an Euch.
Mein Sohn ist 5 Jahre alt, ist sehr aufgeweckt, vielseitig interessiert und manchmal ein unheimlicher Quälgeist...#augen
Wir erwarten nächsten Monat unser 2. Kind und er freut sich schon sehr darauf. Bis jetzt hat er immer ungeteilte Aufmerksamkeit gehabt und wir werden natürlich alles daran setzen, das er auch in Zukunft nicht zu kurz kommt.
Nun ist es so, das er im Kiga immer öfter den Clown macht. Also rumhampeln, kaspern , andere Kinder anstiften und eben Unruhe schaffen.
Seine Erzieherin sagt er ist nicht bösartig, sondern eben vielmals störend, was er aber gar nicht als so schlimm empfindet. Bekommt dann natürlich Ärger und somit Aufmerksamkeit.
Auch können sie ihn nicht so richtig mit etwas begeistern, er scheint an vielen
Sachen kein Interesse zu haben und langweilt sich dann.
Zu Hause malt er, schreibt Buchstaben und Zahlen, schaut gern Bücher über naturwissenschaftliche Sachen und macht eben alles ganz normal.
Warum ist er im Kiga so?
Es tut mir richtig weh zu wissen, das er oft Ärger bekommt und eigentlich ein ganz lieber ist...

Habt Ihr Ratschläge?

LG

Beitrag von marion2 17.05.10 - 19:05 Uhr

Hallo,

das Verhalten deines Kindes im Kindergarten kannst du nur wenig bis gar nicht beeinflussen.

Es ist Aufgabe der Erzieherin, die Kinder so zu lenken und zu leiten, dass sich ein solches Verhalten nicht manifestiert.

Das gehört zu ihrem Beruf dazu.

Gruß Marion

Beitrag von lisasimpson 17.05.10 - 20:03 Uhr

ich bin ja nicht oft mit Marion2 einer meinung- aber was anderes kann ich dir auch nicht sagen.
ja- vielleicht ist er durch den wind, weil bei euch eine große veränderung ansteht. vielleicht benimmt er sich auch einfach wie ein völlig normaler 5 jähriger, der mal den clown macht.

egal was es ist- es ist de job der erzieherinnen, verständisoll und liebevoll und dennoch klar ihre regeln umzusetzen- und ihm den freiraum für clownereien zu geben.

bitte sie doch mal um etwas verständis und nachsicht und gib die rückmeldung ,wie du dich dabei fühlst, wenn sie dir davon erzählen, aß er "ärger" bekommt (was sol das übrigens heißen?)

lisasimpson