Bitte dringend eure Erfahrungen!!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sweetys 17.05.10 - 19:19 Uhr

Ich lese nun von immer mehr Paaren, die ein Spermiogramm nicht zahlen mussten...wir mussten 38€ bezahlen...auch nach mehrmaligen Anfragen bei der Krankenkasse und beim Uro...das sei vor Jahren mal so gewesen das das von der KK übernommen wurde und ein SG sei nun eine sogenannte "Igelleistung" und müsse somit also selbstbezahlt werden...ich verstehe das nicht!??!
Zu bemerken ist:
Wir üben über ein Jahr,
Er ist bei der DAK
und wir hatten sogar ne Überweisung wo drauf stand:
"Kinderwunsch mit Weiterbehandlung"
außerdem Zustand nach OP einer Hydrocele testis (als er 2war)

Was sagt ihr?
Liegts an der Krankenkasse???
Bitte helft mir, müssen in 12Wo 2.SG machen lassen...kann man jetzt wechseln? (glaubt jetzt bitte nich ich möchte für meinen Lebenstraum kein Geld ausgeben-NEIN-aber warum wird es von der einen KK bezahlt und von der anderen nich???)

Vielen dank für´s zuhören und die Antworten!!!
LG

Beitrag von connie36 17.05.10 - 19:30 Uhr

hi
also ich kann nur für uns sprechen, aber wir mussten noch nie für ein sg zahlen, weder beim uro, noch in der kiwu. wir sind beide bei der bkk fahr versichert.
habe auch noch nicht gehört, das man dafür zahlen sollte.
lg und informier dich mal.
conny

Beitrag von sweetys 17.05.10 - 19:33 Uhr

Nur wo sollte ich mich da informieren? Da hilft wahrscheinlich nur einige anrufen, denn auf deren Websites steht ja auch nix direkt davon drin...
Könnte er denn jetzt wechseln?

Beitrag von connie36 18.05.10 - 08:48 Uhr

ich kann mir nicht vorstellen, das ein wechsel jetzt möglich ist, normalerweise ist das meistens ende des jahres möglich.
aber ich würde mal bei der dak anrufen, und nachfragen. so habe ich das mit den medis aus dem ausland für die icsi gemacht. sie wollten die nciht so zahlen, als wenn ich sie aus deutschland hätte, sondern der auslandsbeitrag sei geringer. da habe ich auch gesagt, so ist das bei anderen krankenkassen aber nciht, und habe denen auch gesagt, bei der kasse xy wird das auch zu 50% und nicht nur zu 40% übernommen. und nach absprache-siehe da es ging.
mach das auch so, rufe dort an, sag denen bei bekannten (mehreren) von dir, die dasselbe problem haben, wird das sg grundsätzlich bezahlt, warum nicht bei ihnen? keine deiner bekannten hätte je eine rechnung bekommen, und das wurde auch nie von der kasse anders bei denen gehandhabt.
drück dir die daumen, das es klappt. denn das ist ja ein unding, da könnte man sich gleich privatversichern lassen, oder die kv ganz weglassen, wenn man sowieso alles in zukunft so zahlen müsste.
lg conny

Beitrag von shiningstar 17.05.10 - 19:34 Uhr

Hallo,

mein Mann musste auch noch nie für ein SG zahlen, er hat drei Stück vor der ICSI machen lassen.

Ich glaube aber mich zu erinnern, dass bei der ICSI irgendein Posten aufgeführt wurde, weil ja logischerweise da auch ein SG entstanden ist. Glaube da ging es um die Aufbereitung...?!

Beitrag von luana-7 17.05.10 - 19:34 Uhr

Hi,

ob das an der KK liegt weiss ich nicht wir sind nicht bei der DAK und wir haben auch noch nie etwas für ein SG gezahlt und wir hatten schon einige machen lassen.

Echt komisch ob Du es bei einer anderen KK bezahlt bekommst weiss ich auch nicht, ich würde mich einfach mal bei verschiedenen informieren, was bei denen so im Leistungskatalog ist.

LG#winke

Beitrag von sannymaeusl 17.05.10 - 19:49 Uhr

Huhu,

also wir sind auch bei der DAK. Und bei uns gab es nie Probleme wegen irgendeiner Untersuchung (BTs, SGs, Gebärmutterspiegelung, Echovist) und auch bei meinen Medis für die Stimmu habe ich keinerlei Probs mit der Kasse.

LG Sanny

Beitrag von julimond28 17.05.10 - 19:49 Uhr

Hallo,
also uns hat man auch gesagt das das SG von der kasse übernommen wird!
Allerdings machen sie bei uns in der klinik immer so Teste über drei oder vier Tage, das wird dann nicht von der kasse übernommen, somit haben wir 100€ gezahlt!
lg julimond

Beitrag von jesslin 17.05.10 - 19:50 Uhr

Hallo sweetys,

mein Mann hat das Spermiogramm 4 mal bezahlt bekommen. Er / Wir sind bei der AOK. Wir sind beim ersten mal zur Urologin gegangen weil ich nicht schwanger wurde und wir wissen wollten ob bei meinem Mann was nicht stimmt. Raus gekommen ist das er fast keine beweglichen Spermien hatte.

Wir haben es dann noch 3 mal gebraucht, da ich eine Hormonbehandlung gemacht habe und es gab nie Probleme.

Ich würde euch raten euch bei einer anderen Krankenkasse zu informieren z.B. AOK ob und wie oft sie ein Spermiogramm bezahlen.

Wenn du mehr Infos brauchst wie es weiter ging bei uns melde dich.

Alles Gute und schöne Grüße

Jesslin

Beitrag von cwallace 17.05.10 - 20:13 Uhr

Hey Du!

Mein Mann ist auch bei der DAK und für beide SG haben wir nichts zu zahlen müssen...
Aber es gab Theater bzgl. der Genehmgung für die ICSI, die wurde zuerst abgelehnt, was aber nicht rechtens war... deswegen wär ich vorsichtig bei der DAK ich "versuchen" es halt gern mal... zumindest hab ich das Gefühl...

lg