Ungeplant Schwanger in der 13 SSW

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von dunklerort 17.05.10 - 19:21 Uhr

HUHU

Ich hoffe ich bin hier richtig!
Ich habe noch nie in einem Forum geschrieben!

Am Freitag war ich zur normalen Vorsorge beim Frauenarzt!
Die Spirale trage ich schon seid 2 Jahren, gestern kam dann der Schock, beim Abtasten sagte der Arzt schon wir müssen mal im Ultraschall nachsehen, weil meine Gebärmutter vergrößert sei.
Auf dem Ultraschall war es auch sofort zusehen.
Ein kleines Baby mit Ärmchen und Beinchen#schock
Nach der Messung müsste ich in der 13 Woche sein.

Blutungen hatte ich gehabt aber nicht stark aber auch nicht Regelmassig!

Der Arzt sagte er könnte uns noch Überweisen wenn wir das Baby nicht wollen.
Das kommt für uns aber nicht infrage.

Ich habe aber auch angst und Zweifel, wir haben schon 3 Kinder, der jüngste ist erst 14 Monate alt.

Ich habe angst das ich das alles nicht schaffen werde.
Mit den 3 Kindern läuft es gut, es ist aber auch sehr Anstrengend#zitter

Schwiegermutter hat gleich gesagt wir sollen nach Holland fahren, worüber mein Mann jetzt sehr Sauer ist.
Meine Eltern sagten ich schaff das Locker#liebdrueck

Tja, das Baby werden wir bekommen, aber schaffen wir das auch?

Liebe Grüsse
Majetta

Beitrag von sunflower5 17.05.10 - 19:35 Uhr

Hallo Majetta,
erstmal möchte ich dir ganz herzlich zu eurem Ü-Ei gratulieren!
Schön, dass es für euch außer Frage steht, es zu behalten.

Ich bin immer wieder schockiert, wenn ich höre/lese: Ab nach Holland!

Also, ich finde gut, dass deine Eltern positiv eingestellt sind. Helfen sie dir auch, oder wohnen sie zu weit entfernt?

Klar kannst du es schaffen, wenn alles "normal" läuft.

Weisst du , ich habe 5 Kinder, die jetzt zwischen 16 und 25 J. alt sind.
Und ab dem 4. Kind war ich ae Mutti.

Die ersten 3 Jungs sind jeweils 16 MOn. auseinander.

Heute gibt es zumindest tolle leichte Geschwisterwagen und das Kiddieboard.
Sicher hast du auch einen Trockner?
Ich bislang nicht und jetzt brauche ich auch keinen mehr.

Wg Finanzen, falls nötig: STell doch bei einer B-stelle einen Antrag auf SSW-Kleidung und Babyausstattung von der Mu-Ki-STiftung.

Vll könntest du einen Ersatz-Omadienst in Anspruch nehmen (kostenfrei)?

Ich habe während der 5. SS von der KK eine HH-Hilfe bezahlt bekommen, die ich über die Diakonie gefunden hatte.

Ich weiss ja nicht, wie ihr situiert seid, aber vll wäre eine ältere Schülerin als Helferin möglich?
Bei uns gibt es HH-Schule, die schickt junge Mädels als Praktikantin in Fam mit Kindern und sie packen auch gut mit an.

LAsst euch nicht beirren und unterkriegen.

WEnn man will, schafft man ne ganze MEnge.

Wünsche dir alles Liebe und Gute.

glg

Beitrag von salida-del-sol 17.05.10 - 20:08 Uhr

Hallo, liebe Majetta,
ich finde es supertoll, dass Du trotz allen Ängsten das 4. Kind willkommen heißt und eine Abtreibung für Euch nicht in Frage kommt. Es ist ein gutes Fundament, dass Dein Mann hinter Dir steht, denn zu Zweit lassen sich manche Probleme leichter lösen.
Deine Eltern scheinen ihre Tochter zu kennen. Dass 3. Kinder anstrengend sind ist logisch, aber trotzdem scheinst Du ein Familienmensch zu sein. Für Kinder gibt es nichts schöneres, als ein weiteres Geschwisterchen zu bekommen. Meine Eltern haben mir nichts wertvolleres geschenkt, als meine Geschwister, denn dies sind Beziehungen, die bleiben in der Zukunft. Meist haben auch die Kinder, die besonders dicht aufeinander kommen ein besonders enges Verhältnis zueinander. Jedes Kind bringt ein Mehr an Streß und Arbeit und durchwachten Nächten mit sich, ich denke Du siehst dies realistisch. Aber jedes Kind bringt auch ein Stück an Freude, Liebe und Geborgenheit mit sich mit. Vielleicht kann Dich ein Satz, den ich neulich las etwas ermutigen:" Es kommen 1, 2, 3... Kinder und füllen das Haus mit Lärm, dass Du denkst Du wirst gleich verrückt. Nach 20 Jahren verlassen 1, 2, 3,...Kinder das Haus, und es ist so still und so leer, dass Du denkst Du wirst gleich verrückt.
Ich freue mich über Deine mutige Entscheidung.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von ..., 17.05.10 - 22:16 Uhr

Hallo...

Du schreibst das du die Spirale seit 2 Jahren trägst und dein jüngster sei 14 Monate alt...
das wirft Fragen bei mir auf.
Hast du dir die Spirale in der SS mit deinem Sohn setzen lassen?
oder war das ein Schreibfehler?
Das ist nicht bös gemeint, nur verstehe ich es nicht.Oder hab ich was überlesen?


Ich finde es schön das ihr euer Ungeborenes behalten wollt.

Ich weiss nicht wie es ist 3 Kinder zu haben.
Ich selber habe nur einen Sohn...
Von der Aufgabe her, denke ich, ist es mit 4 Kindern nicht mehr gross was anderes...
Finanziell ist es, wenn es so gerade hinhauen sollte, natürlich eine Mehrbelastung.

Ich verstehe deine Ängste.Das ist auf Grund der Ereignisse ganz natürlich.
Sprich mit den Menschen darüber die gute Gedanken haben...die dich in deiner Entscheidung stärken und dich in den Arm nehmen wenn die Zweifel dich überrennen.

Mir hat es damals sehr gut getan.:-)

Letztendlich hast Du eine Entscheidung getroffen.

Alles Gute für euch :-)







Beitrag von bina-lady 18.05.10 - 00:56 Uhr

#verliebt

Jemand der so tapfer hier den Thread schreibt schafft das auch.
Ich hör aus deinen Sätzen schon die Liebe zum Baby und das ist das wichtigste #herzlich

:-[ man was für ne Hexe die Schwiegermutter, sowas sollte sich niemand trauen zu sagen.

Alles Liebe und Gute für die #schwanger

Beitrag von dunklerort 18.05.10 - 07:04 Uhr

Erst mal Danke für eure Antworten!

Ja da hat sich ein Fehler eingeschlichen, 1 Jahr ist natürlich richtig.
1 Jahr trage ich die Spirale!

Mein Mann und ich haben gestern noch mal gesprochen.
Wir bekommen das Baby zu 100%

Finanziell ist es kein Problem, nur wirds im Haus eng.
Anbau wird wohl nicht genehmigt werden, weil wir in einen Denkmal Wohnen.

Aber auch das werden wir schaffen!

Danke

P.S Darf ich jetzt in Schwangerforum schreiben? Oder muss ich mich da irgendwo melden?

Majetta

Beitrag von jessie78 18.05.10 - 09:12 Uhr

Glückwunsch zur entscheidung!!#herzlich Du darfst einfach so im Schwangerschaftsforum schreiben ;-)
Viel Spass da...

Und eine schöne Kugelzeit!

Beitrag von pinocchiokroete 18.05.10 - 20:02 Uhr

eng und eng ist so ne sache ;-)
wir leben mit unserer tochter auf 28 m2 - und jetzt ist nr.2 unterwegs

alles geht, wenn man sich selbst darauf einlässt :-)

lg, und eine gute kugelzeit
claudia

Beitrag von xuxu1986 18.05.10 - 20:10 Uhr

28 m2 mit 3 Leuten#schock#schock????

LG

Beitrag von dunklerort 19.05.10 - 13:46 Uhr

28 qm für 3 Personen#schock Das ist Menschenunwürdig

Beitrag von wort75 18.05.10 - 10:09 Uhr

da ein abbruch nicht in frage kommt (ich bin froh darüber, dass du das schreibst. 13te woche ist doch schon sehr weit. in der zeit habe ich meine kinder schon so sehr geliebt!) bleibt nur eine adoption oder behalten.

adoption denke ich, ist emotional enorm unmöglich, da das kind doch von deinem mann ist. und ihr eine familie seid.

schau - majetta, alles zeigt ganz klar, dass dieses kleine kind zu euch kommen wird und wahrscheinlich hat deine mutter recht und ihr schaft das. warum auch nicht. 3 sind viel - und jetzt ist noch eins dazugekommen. wenn du bisher nicht durchgedreht hast, dann schaffst du das.

sei nicht traurig, dass deine schwiegermutter dein kleinstes ablehnt. schwiegermütter neigen dazu, die enkel zu lieben aber alle neu dazukommenden abzulehnen, weil sie angst haben, das frässe den ersten die butter vom brot. sie denken: ach, jetzt war doch alles gut, keines musste hunger, warum muss noch eins kommen....

und wenn das dann aber auf der welt ist, rosa und duftig in seinem deckchen liegt - dann öffnet es herzen.

ich will nicht sagen, dass es einfach wird, aber du schaffst das. du schreibt nicht "Es" oder "der embryo" sondern "Ein kleines Baby mit Ärmchen und Beinchen" - - - - ich finde, das heisst schon, dass du es bereits als wesen angenommen hast. meine besten gedanken an euch.

Beitrag von tragemama 18.05.10 - 13:06 Uhr

Wie kannst Du seit zwei Jahren die Spirale tragen, wenn Dein jüngstes Kind 14 Monate alt ist?

Beitrag von kruemel2201 18.05.10 - 13:39 Uhr

hat sie doch schon geschrieben, dass Sie 1 Jähr trägt und sich vertippt hat :-)

Von mir auch mal Glückwunsch und du schaffst das schon :-)
Ich wünsch Dir ganz ganz ganz viel Kraft und finde deine Einstellung echt klasse :-)