Wie soll das gehen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hexe12-17 17.05.10 - 19:37 Uhr

Hallo,

vielleicht geht es ja der/dem einen wie mir.

Mein Partner hat eine Tochter von 8 Jahren aus seiner letzten Beziehung(waren nicht verheiratet). Nun wollen wir zusammen ziehen und suchen auch eine 3 Zimmer wohnung.
Eine 4 Zimmer wäre natürlich besser weil seine Tochter alle 2 Wochen zu uns kommt und wir uns ja auch ein gemeinsames Kind wünschen.
Aber in unserer Gegend sind die Wohnungen echt sau teuer.

Wie habt ihr das so hinbekommen mit Unterhalt, Wohnung, Baby etc? Bekommt man hilfe wenn das vorhandene Einkommen nicht sehr hoch ist(er zahlt ja auch unterhalt)?

Hoffe es versteht jemand das ich echt bammel habe das unser gemeinsames Kind dem ersten Kind hinten ansteht.

Danke fürs zuhören wg meinem#bla

Beitrag von marion2 17.05.10 - 19:47 Uhr

Hallo,

frag bei einer unabhängigen Beratungsstelle nach.

ProFamilia oder Cariatas sind gute Ansprechpartner.

Dort gibt es immer jemanden, der mit dir die Situation durchgehen kann und dir sagen wird, worauf du achten solltest. Auch was du machen kannst und was du lieber lässt.

Ich finds gut, wenn du dir vorher Gedanken machst. Dass ausgerechnet das gemeinsame Baby hintenanstehen wird, glaube ich allerdings nicht. :-D Absolut positiv - weil hier doch recht selten - finde ich, dass du das erste Kind mit in deine Planung einbeziehst. #pro

LG Marion

Beitrag von hexe12-17 17.05.10 - 19:52 Uhr

Hi Marion,

danke für die Info. Werde das mal mit meinem Partner bequatschen :-)

Hmmm das du das erwähnst... Also für mich war es von anfang an klar. Entweder den Mann mit Kind oder ich musss die Finger davon lassen.
Und ehrlich wer Kinder liebt weiß wie unkomplieziert sie sein können wenn man sie lässt.
Ich liebe sie wie mein eigenes Kind. Aber du hast recht.. viele denken wohl anders-leider.