Hält hier jemand Ziegen?

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von jeanny0409 17.05.10 - 19:52 Uhr

Ich möchte mich gerne über die Haltung von Ziegen informieren.

Wieviel Weideplatz sie brauchen,zusätzliches Futter?



Ich hätte auch gerne Milchziegen,sind das bestimmte Rassen?

Vielleicht kennt sich ja hier wer aus:-)

Beitrag von kawatina 17.05.10 - 20:16 Uhr

Hallo,

mein Vater hatte Zwergziegen.
Man sollte das Gehege sehr ausbruchssicher gestalten.

Auf dem LKW Schuppen sind sie oft rauf gekraxelt. Sie klettern also gerne.

Der Nachbar hatte zu seinen zahlreichen Zwergziegen eine Milchziege, die ihm jemand über den Zaun geworfen hatte.

Soweit ich mich erinnere hat er abends immer zugefüttert, in Form von hartem Brot, Heu und Kraftfutter.
Ab und an Möhren und so.

Ach ja, das Gehege sollte so gelegen sein, das Fremde nicht zufüttern können.
Bei uns war das nicht so. Sogar Bananenschalen wollten manche füttern
und die Plastiktüten auch noch ins Gehege geworfen.
Schilder nützen meist nichts. Die Leute, die füttern, werden in der Regel noch frech, wenn man sie des Grundstückes verweist.

Wir haben dann einen Zwischenzaun gezogen.
Ich rate zum einem Weidezaun mit Strom - gegen ungebetene Besucher.

Zu manchen Festterminen von ausländischen Mitbürgern verschwanden beim Nachbarn mit schöner regelmäßigkeit Ziegen.
Er wurde oft gefragt ob er seine Ziegen verkauft, aber das wollte er nie. Da wurden sie eben gestohlen.

Die Ziegen sollten also auch gut bewacht sein. Gänse helfen nur bedingt - die wurde bei ihm vorher gekillt:-[ Mit der Mistgabel #aerger erstochen
Unsere kamen deswegen nachts immer in einen Stall, der gut verschlossen und das Gelände durch einen Wachhund gesichert war;-)

LG
Tina

Beitrag von chou99 17.05.10 - 20:20 Uhr

Hallo!

Selber halte ich zwar keine Ziegen aber unser Nachbar hat derer mittlerweile knapp 40 und von Berufswegen habe ich auch mit ihnen zu tun.
Ziegen sind sehr gesellig und die weiße oder bunte deutsche Edelziege ist wohl für die Milchgewinnung die gebräuchlichste.
Sie brauchen eine guten Stall, da sie bei Regen im Gegensatz zu Schafen ein Dach über dem Kopf vorziehen. Wenn du keinen Stall hast, erkundige dich vorher nach einer Baugenehmigung!
Stallfläche 1,5-2 m² /Tier, Lämmer nur 0,5 m². Weide gute Frage, ich denke unser Nachbar hat für die 40 ungefähr 1 ha. Normalerweise hält er auf dieser Fläche nur ca 20 Tiere.
Im Wuínter bauchen sie gutes! Heu (Ziegen sind da doch wählerisch) und bei Robusthaltung auch Kraftfutter.
Eine gute Umzäunung mit Strom ist auch nicht von der Hand zu weisen :-)
Klauenpflege bedürfen sie regelmäßig ebenso wie Entwurmung. Als Impfung ist momentan nur die Impfung gegen Blauzunge auf freiwilliger Basis.
Und bevor ich mir jetzt noch nen Wolf schreibe, empfehle ich dir das Merkblatt von tvt http://www.tierschutz-tvt.de/merkblaetter.html
Dort dann bei Nutztieren Ziegenhaltung

Grüße
Nicole