Abendbrei

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sako2000 17.05.10 - 20:19 Uhr

Hallo Mamis,

meine Maus ist fast 7 Monate alt und wird voll gestillt.
Ich hab jetzt angefangen, ihr reine Pastinake zu geben, 4x bisher...
Hat sie super angenommen und auch gut vertragen.
Ich wuerde jetzt aber gern Abends weitermachen, d.h. Abends Reisflocken mit z.B. Banane oder geriebenem Apfel geben.

Ist das ok? Sollte ich dann Mittags erstmal aufhoeren?

Danke und Gruss, Claudia

Beitrag von costal 17.05.10 - 21:01 Uhr

warum ersetzt du nicht erstmal die milchmahlzeit am mittag?

Beitrag von sweety624 17.05.10 - 21:04 Uhr

Hey!

Also wenn ich mittags anfange zieh ich auch mittags durch, da würde ich ihm abendbrei noch nicht zu muten, mein kleiner bekommt nun 1 1/2 monate Mittags sein brei er isst genüsslich sein Menü, wollten nun abends anfangen, aber er hat mich angeschaut, wie :was willst du von mir! Der will das noch nicht...

ich an deiner Stelle würde lieber dann mit pastinake und kartoffel weiter machen am Mittag....

Aber es imuss jeder für sich entscheiden, ich würde es dem kleinen nicht zu muten erst mittags gemüse anfangen und dann am abend mit reisflocken weitermachen und mittags aufhören...


Liebe Grüße

Dani und Jonas

Beitrag von tina73... 17.05.10 - 21:09 Uhr

Warum willst Du Mittags aufhören?Ich würde erst die Mittagsmahlzeit komplett ersetzten.Du würdest deine Maus nur verwirren.Du hast doch jetzt damit angefangen.
L.g Tina

Beitrag von kuschel_maus 17.05.10 - 21:19 Uhr

Wenn du ihr 4 x Pastinake gegeben hast, warum willst du dann jetzt schon mit dem nächsten Brei anfangen?
Wieviel g ist deine Maus denn jetzt? Gib doch erstmal Kartoffel dazu und dann in ner Woche noch Fleisch!
Auch wenn du mit dem nächsten Brei beginnst mach mittags weiter, wie du es handhabst musst du selber wissen!

Wir füttern seit 5 Wochen. 1.Woche Pastinake, wurde verschmäht. Dann hab ich Nachmittags mit Reisflocken und Apfelmus begonnen, da schaffen wir schon 120g mittlerweile, stille danach aber noch. Mittags gib es seit 3 Wochen Fenchel mit Apfelmus und auch da steigern wir uns langsam auf 70-100g. Werde am Wochenende dann mal Süßkartoffel mit versuchen. Von ersetzen einer Mahlzeit sind wir noch weit entfernt denke ich, aber Stella bestimmt das Tempo und wenn sie noch nicht so weit ist ist das für mich ok.

LG

Beitrag von miaumio 18.05.10 - 02:55 Uhr

Hallo Claudia,
ich würde sagen, wenn du lieber Abendbrei gibst dann kannst du das probieren und dein Baby wird dir schon zeigen, ob es bereit ist. Ich finde auch nicht, dass man eine Mahlzeit zuerst komplett ersetzen muss bevor man an die nächste rangeht. Ich dachte auch immer, das wird auf jeden Fall so gemacht. Hab es gar nicht in Frage gestellt, da ich das von meiner Schwester in Deutschland so gesagt bekommen habe. Hier in den USA gibt es das Prinzip des Mahleizenersetzens scheints aber gar nicht. Als ich Hebamme und Kinderarzt danch gefragt hab wussten die gar nicht worauf ich hinaus wollte. Hier stillt man und gibt den Kleinen halt hin und wieder Brei/feste Nahrung dazu - zu jeder Tageszeit die gerade günstig scheint- bis sie genug essen um die Milch wegzulassen. Das kann heute die Mittagsmilch und morgen die Abendmilch sein. Meine Tochter ist z.B. fast ein Jahr alt und sie isst praktisch den ganzen Tag nur Fingerfood. Manchmal stille ich sie aber mittags noch wenn ich den Eindruck habe sie hat nicht genug gegessen. Ich habe keine Mahlzeit bewusst ersetzt, es hat sich einfach mit der Zeit so ergeben, dass sie bei jeder Mahlzeit immer weniger Milch zum Brei/festen Essen genommen hat.
Ich will damit nicht sagen, dass es in dem einen oder in dem anderen Land "besser" gehandhabt wird, ich denk mal beide Systeme hat Vor- und Nachteile. Ich wollte dir nur zeigen, dass du deiner Tochter auf verschiedene Weise feste Nahrung schmackhaft machen kannst, und du dich nur nach ihren Reaktionen richten solltest, nicht unbedingt nach "Regeln", nur weil es die meisten so machen. Also probier den Abendbrei und wenn du magst kannst du trotzdem mittags noch Pastinake geben oder auch wieder Milch. Dass sie automatisch davon verwirrt wird oder es nicht verträgt ist stimmt jedenfalls so nicht. Richte dich einfach nach ihr.

Viel Spaß
Miau