Ebay die xxxte Frage

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von 007ruft 17.05.10 - 20:26 Uhr

Hi,

hab eine Hose gekauft und Versand 4,90 bezahlt!
Habe eine Warensendung 1,65 bekommen mit meinem Artikel.
Hab mich geärgert weil fand ich frech und neutral bewertet heute kam ne Nachricht das sie sich unfair behandelt fühlt, wie soll ich mich verhalten ärger mich immernoch darüber.

Gruß
Sabrina

Beitrag von dani.m. 17.05.10 - 20:36 Uhr

Das steht natürlich in keinem Verhältnis! Aber als was war der Versand denn in der Artikelbeschreibung angegeben? Päckchen? Warensendung? Sonstige? Bei Päckchen wärest du im Recht mit deiner Bewertung (kommt auch auf den Kommentar an). Bei allem Anderen hast du die Versandkosten so wie angegeben akzeptiert und bei "Sonstige" ist es allein die Entscheidung des Verkäufers, wie er nun verschickt.

Beitrag von 007ruft 17.05.10 - 20:43 Uhr

Ja es steht Versand 4,90 und Sonstige. Schade völlig abgezockt und Pech gehabt richtig??

Naja was solls.

Danke

Beitrag von cool 17.05.10 - 22:34 Uhr

sieht so aus.tut mir echt leid.ich frage immer vorher ob der versand auch günstiger ist.oder wenn z.b dasteht warensendung,frage ich ob die verkäufer es auch als maxibrief verschicken(sachen)können.bezahle dann auch mehr.kuck in zukunft wirklich alles an.sollte sowas nochmal vorkommen...knallhart negativ.abzocken muss man nicht.
wenn ich versende nehme ich auch wirklich nur das tatsächliche porto,das geld für umschläge mach ich nicht drauf.
finde sowas immer wieder fies....ich könnte sowas nicht.

Beitrag von magda0107 18.05.10 - 09:20 Uhr

Hi,

habe gerade auch so ein Fall, es war 7 Euro DHL Paket angegeben und ist als Päckchen 4,10 gekommen. Was würdest du in so einem fall machen? Die Dame anschreiben?

LG Daniela

Beitrag von darkmoon66 18.05.10 - 10:39 Uhr

Hallo

ich würde den Verkäufer nach der Sendungsnummer fragen da bei mir ja noch nichts angekommen ist....und mich freuen wie er sich windet.....
denn ein Paket ist ja versichert und genau das hast Du bezahlt....er ist dann quasi in der Haftung....

Beitrag von dani.m. 18.05.10 - 13:08 Uhr

Genau! Und abwarten, wie derjenige reagiert. Wenn er freundlich ist, sich entschuldigt etc. positiv bewerten, mit Hinweis auf die Versandkosten (und Sternchenabzug). Bei einem patzigen Verkäufer maximal eine neutrale Bewertung, auch mit Hinweis auf die zu hohen Kosten.

Beitrag von soluna00 17.05.10 - 21:48 Uhr

hi, diesen falls hatte ich auch schon mal...habe 5,- bezahlt fuer ein paeckchen und eine warensendung zu 2,20 bekommen...
darauf habe ich die verkaeuferin angeschrieben ueber ebay und ihr die sachlage geschildert. sie meinte dann, dass dies ein versehen war(ob das wirklich so war, sei mal dahin gestellt) und sie hat mir dann auch gleich das restporto zurueck ueberwiesen.
ich denke, so sollte man sowas loesen...erst anschreiben-dann bewerten.
sie hat dann auch eine positive bewertung bekommen.
lg

Beitrag von 007ruft 17.05.10 - 21:58 Uhr

Hi,

ich weiß, hab mich aber sehr darüber geärgert!

Gruß
007ruft