Schneidezahnkante abgesplittert. Was erwartet uns beim ZA?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von babysun1978 17.05.10 - 20:29 Uhr

Hallo!

Als ich meine Tochter (2 Jahre und 9 Monate) heute aus der Kita holte, fiel mir auf, dass am Schneidezahn ein Stück von der Kante abgebrochen ist. Auf mein Fragen hin erzählte sie mir, sie sei gefallen.

Sie scheint so keine Schmerzen zu haben, nur beim Putzen (also direkter Kontakt) scheint ihr unangenehm zu sein.

Jetzt will ich mit ihr zum Zahnarzt. Kann mir jemand ähnliches berichten und mir mal erzählen was mich erwarten könnte?

Sie hat bis jetzt dort keine negative Erfahrung gemacht und ich möchte gern dass das auch so bleibt.

LG babysun mit lädierter Fabienne (*07.08.07)

Beitrag von jujo79 17.05.10 - 21:03 Uhr

Hallo!
Unser Sohn hat sich letztes Jahr an Karfreitag (ist das ein Zeichen #rofl?) bei einem Sturz auf den Laminatboden von beiden oberen Schneidezähnen jeweils eine Ecke rausgeschlagen. Er hat da also so einen Halbkreis weg, wenn du es dir vorstellen kannst. Puh, was für ein Schock. Er konnte gar nicht mehr richtig abbeißen. Wehgetan hat es bei ihm allerdings nicht so.
Ich bin ein paar Tage später zu meinem Zahnarzt, damit der mal guckt, und er meinte, dass man da schon was machen müsste, weil sich sonst recht schnell Karies bilden kann. Im Nachhinein meinte meine Kinderärztin, dass das Quatsch sei, aber da glaube ich mal lieber dem Spezialisten.
Wir waren dann ein paar Wochen lang ein Mal pro Woche beim Zahnarzt, damit unser Sohn alles kennenlernt. Die haben das echt super gemacht. Jedes Mal hat er einen neuen Sauger oder die Bürstenaufsätze des Bohrers kennengelernt, bis er eben alles ok fand. Dann kam der große Tag #zitter. Erst war er richtig tapfer und hat alles super mitgemacht, aber zum Schluss musste er doch weinen. Es hat ihm nichts wehgetan, aber er fand es so schlimm, dass er die ganze Zeit den Mund aufmachen musste. Das Resultat ist super. Der Zahnarzt hat die fehlenden Stück wieder hinmodeliert, man sieht es nur beim genauen Hingucken. Und abgesehen von der Ästetik, bin ich auch deshalb froh, dass alles wieder ganz ist, weil er wieder richtig abbeißen kann. Und der Kariesschutz war uns natürlich auch sehr wichtig.
Also richtig super wird das für deine Tochter bestimmt nicht, aber sooo schlimm auch nicht. Vielleicht kannst du ja auch vorschlagen, dass ihr erst einige Male zum Kennenlernen vorbeikommt. Bei uns hat das auch viel die Zahnarzthelferin gemacht und der Zahnarzt kam nur kurz dazu, damit unser Sohn ihn schon mal sieht. Nach der überstandenen Zahnbehandlung gab's dann als Überraschung von uns ein kleines Geschenk. Und wir waren auch eine Woche später nochmal da, damit unser Sohn das nicht alles in so schlechter Erinnerung hat, sondern nochmal mit den Saugern "spielen" konnte.
Alles Gute!
Grüße JUJO

Beitrag von lolia1 17.05.10 - 22:49 Uhr

Hallo,

unsere Kinder haben sich alle drei irgenwann, wobei auch immer eine kleine Zacke aus nem Schneidezahn heraus gebrochen.

Unser Zahnarzt (ein sehr guter Freund von uns) meinte das man da nichts machen braucht, nur wenn es sehr scharfkantig war hat er die Kante etwas geglättet. Unsere drei hatten auch keine Probleme beim abbeißen und sie empfanden es auch nicht als unangenehm. Karies haben sie auch keins bekommen.

Ich denke es kommt immer darauf an wieviel vom Zahn weg ist. Würde mir auch ne zweite Meinung einholen bevor ich mein Kind quälen lasse.

LG Petra

Beitrag von hongurai 17.05.10 - 23:07 Uhr

Unser Sohn hat sich auch eine ecke vom oberen zahn abgebrochen. Unser zahnarzt sagte, da die nerven nicht betroffen sind bzw nerv nicht raushängt, braucht man nichts zu machen. Man muss den zahn beobachten einfach.

gute besserung!!!

Beitrag von dina131283 18.05.10 - 09:22 Uhr

Wir hatten das an Muttertag. EIn kleiner Rollerunfall. Auch der Schneidezahn.

Beim Notdienstzanarzt wollten die erst röntgen. Habe ich aber abgelehnt, weil der Arzt sich das erstmal angucken sollte.

Es wurde ausser die Kante abgeschliffen nichts gemacht. Weil man das Bei Milchzähnen nicht macht!

Man könnte zwar voll den Trara machen, aber dann wäre eher das Kind geschädigt, weil unnötig.


Lg
Dina

Beitrag von babysun1978 18.05.10 - 19:51 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Danke für Eure Antworten. Wir lassen am Freitag mal unsere ZÄ drauf schauen. Ich denke nicht, dass sie was machen muss. Ist mir aber deutlich sicherer, als wenn dann doch was ist.

Einen schönen Abend wünsch ich Euch noch!

LG babysun #winke