was tun wenn eine schulstunde ausfällt......?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von marina300601 17.05.10 - 20:55 Uhr

Hallo zusammen,

mein sohn kommt nächstes Jahr in die schule.
Ich arbeite von 8-11 Uhr, meine Tochter geht bis 12 Uhr in den Kindergarten, das heißt mein sohn braucht definitiv nicht in die OGS mit Übermittagsbetreuung da ich ja zuhause bin.
Ich würde ihn dann ganz "normal" in der Schule anmelden.
Wie ist das denn bei euch in der Schule wenn mal eine stunde ausfällt morgens? Wenn der unterricht erst um 8:45 Uhr anfängt, könnt Ihr die Kids trozdem schon um 8 Uhr hinbringen?
Das betreuungsprogramm "Schule von 8-13 Uhr" gibt es leider hier nicht.

Ich hoffe Ihr versteht meine frage.

Gruß Marina

Beitrag von gr202 17.05.10 - 21:06 Uhr

Wer soll denn um 8 Uhr auf Dein Kind aufpassen, wenn der Unterricht erst um 9 anfängt? Entweder Du bringst Dein Kind um 9 zur Schule oder Du arrangierst Dich mit anderen Müttern, daß Du Dein Kind dort für eine Stunde abgeben kannst.

Ich hatte Glück, bei uns einen Betreuungsplatz bis 14 Uhr zu bekommen (es gibt nur 75 Plätze bei 240 Kindern)

Gruß
GR

Beitrag von julibraut 17.05.10 - 21:31 Uhr

So etwas kommt bei uns in der Grundschule (bin selbst Grundschullehrerin) eigentlich nie vor. Wenn wirklich eine Stunde morgens ausfällt, wird die von einem Vertretungslehrer vertreten oder die Klasse wird auf andere Klassen aufgeteilt. Bei uns sind viele Kinder auf den Bus angewiesen, der ja später überhaupt nicht mehr fahren würde. Wenn das bei euch anders ist, würde ich einfach mal mit der Schule sprechen, ob dein Sohn im Falle eines Stundenausfalls am morgen nicht einfach in eine andere Klasse gehen kann. Das müsste doch auf jeden Fall gehen.

Beitrag von emmapeel62 17.05.10 - 21:38 Uhr

Einfach so fällt doch in der Regel kein Unterricht aus. Es kann dir nur passieren, dass Dein Kind in der 1. Klasse grundsätzlich an 1 oder 2 Tagen erst zur 2. Stunde Unterricht hat.

Habt ihr schon den Stundenplan ? Wenn er nämlich 1 oder 2 x später Schule hat, dann hättest du ein Problem, denn die Schulbetreeung ist ja nur für angemeldete Schüler.

Gruß
emmapeel

Beitrag von frech1995 17.05.10 - 22:45 Uhr

Das gibt es bei uns überhaupt nicht. Wir haben Unterricht von 8:00 Uhr bis 12:30 UHr. Und sollte wirklich mal ein Lehrer krank sein, wird die Klasse entweder von einem anderen Lehrer betreut oder die Kinder werden in die anderen Klassen aufgeteilt. Früher Schluß ist bei uns nicht.

LG!
Chris

Beitrag von gismomo 18.05.10 - 06:44 Uhr

Hallo,

bei uns gibt es die "verlässliche Grundschule". Das heißt es ist gewährleistet dass die Kinder auch bei Unterrichtsausfall in der Zeit betreut sind, in der sie offiziell Unterricht haben. Wenn also eine Stunde ausfällt, werden die Kinder, deren Eltern arbeiten, auf andere Klassen aufgeteilt.

Erkundige dich mal, wie das bei eurer Schule ist. Das ist von Schule zu Schule verschieden. Als Alternative würde ich mich mit einer anderen Mutter absprechen und vereinbaren, dass dein Sohn zu ihr kann, wenn Unterricht ausfällt. Das ist ja nicht oft der Fall, sondern die absolute Ausnahme.

lg
K.

Beitrag von bunny2204 18.05.10 - 06:46 Uhr

Hallo,

also mrogens gibts kein Betreuungsprogramm, aber ich muss auch ab und zu um 07.00 Uhr anfangen. Der Bus für meinen Sohn fährt erst um 7.47 Uhr. Ich bringe ihn dann zu einem Freund, das ist kein Problem und kam auch noch nicht so oft vor.

Eine Stunde ist morgens noch nie ausgefallen.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von bunny2204 18.05.10 - 06:47 Uhr

Ach ja...wir haben zur Zeit ein Reli-Klasse die erst zur Pause anfängt, da haben die Eltern aber die Möglichkeit ihr Kind in eine andere Klasse zu geben.

LG BUNNY #hasi

Beitrag von anja1968bonn 18.05.10 - 07:54 Uhr

Hallo,

auch bei uns gibt es keine "verläßliche Grundschule" - allerdings wird es so gehandhabt, dass bei Unterrichtsausfall in der Regel die Kinder auf andere Klassen verteilt werden oder aber eine Vertretung da ist. Regulär beginnt der Unterricht jeden Tag mit der 1. Stunde.

Bislang ist es einmal vorgekommen, dass eine 1. Stunde ausfiel, ohne dass Betreuung gegeben war - da wir aber einige Tage zuvor informiert wurden, konnte man eine Lösung finden.

LG

Anja

Beitrag von darkblue81 18.05.10 - 08:33 Uhr

Hallo,

mein ältester Sohn geht nun in die 3. Klasse und so etwas ist noch nicht vor gekommen.

Wenn mal ein Lehrer krank ist, ist eine Vertretung da oder die Kinder werden in die anderen Klassen aufgeteilt.

LG

Beitrag von quickys1 18.05.10 - 08:44 Uhr

Hallo Marina,

meine Maus geht in die 1. Klasse.

Sie hat an 2 Tagen erst um 8:45 und an einem Tag sogar erst um 10:00 Uhr Schule.

Auch kommt es mal vor, dass Stunden ausfallen.

Ich habe eine Fahrgemeinschaft mit einer Freundin, die nicht arbeiten geht.
Das klappt eigentlich ganz gut.
Auch ist meine sowieso in der OGS angemeldet und geht auch sehr gerne dort hin.

Ich denke da mußt du dir einen Plan für ausdenken. Es sei denn es wird zugesagt, dass die Kids immer betreut sind.
Schulen nehmen da nicht so wirklich Rücksicht. Ist halt anders als im Kindergarten.;-)

Liebe Grüße

Nicole

Beitrag von katjafloh 18.05.10 - 09:10 Uhr

Mein Sohn ist in der ersten Klasse. Da fällt meistens nie die 1. Stunde aus. Höchstens die Lehrerin ist krank. Dann müsstest Du halt eine Bekannte oder Oma bitten.

Wenn mittendrin eine std. ausfällt, dann wird meistens ein Vertretungslehrer eingesetzt oder eine andere Std. von der Klassenlehrerin gemacht.

Wenn die letzte Std. ausfällt, was bei uns öfters vorkommt, weil die Sportlehrerin so oft krank ist, dann steht das einen Tag vorher im Hausaufgabenheft. Also müsstest Du dann eher weg oder auch eine Bekannte oder Oma bitten. Wenn es kurzfristig ausfällt, dann ruft die Sekretärin an und fragt, ob Jannik nach Hause kommen kann, oder ob er die Std. noch betreut werden soll.

Lg Katja

Beitrag von marina300601 18.05.10 - 13:35 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten.

Ich hab jetzt grad jemanden erreicht in der Schule und auch dort gibt es die "verlässliche SChule" , das heißt von 8-11:30 !!!

Vielen Dank noch mal

Gruß Marina

Beitrag von samandu72 19.05.10 - 23:16 Uhr

Unser Sohn war in einer betreuten Grundschule.
Nix anderes wie eine normale Grundschule nur das es die Möglickeit gab die Kinder morgens ab 7:15 in die Schule in die Frühbetreuung geben zu können und sie waren bis 13 Uhr in der Schule (auch wenn die letzte Stunde mal ausfallen sollte)und es gab die Möglichkeit bis 15 uhr betreuen lassen zu können.
Kenne den Fall also nicht.

Bei FReundin war es dann so das ihr Sohn dann immer zum Freund gehen konnte dessen Mutter zuhause war,ist mittags eine Stunde eher ausgewesen konnten sie dann zu Freundins Oma.

Aber frag das mal lieber in der zukünftigen Schule nach wie die sowas regeln.