Wann konnten eure Babys robben, krabbeln, sitzen, laufen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bellelove 17.05.10 - 21:02 Uhr

Hallo!

Ich bin einwenig verzweifelt.. unsere Kleine wird in ein paar Tagen 8 Monate alt #verliebt. Sie konnte mit 6 Monaten robben, allerdings möchte sie bis heute nicht krabbeln.. Wenn ich sie auf die Bauchlage lege, mag sie das überhaupt nicht.. Wenn sie mal einen guten Tag hat, dann bleibt sie schon mal 10 Minuten im Vierfüßlerstand und spielt mit ihren Spielsachen.. aber das wars auch schon und sodann fängt sie an zu quengeln #schrei und will nicht mehr.. Das Sitzen alleine fällt ihr auch noch schwer, sie kippt noch hin und her. Allerdings stellt sie sich schon gerne auf die Füße und so wie es aussieht, hat sie richtig Spaß dran. Wie ist es bei euren Kleinen? Meint ihr unsere Maus ist etwas hinterhergeblieben? Mache mir schon meine Gedanken. Habe letztens in einem anderen Forum gelesen, dass ein Baby bereits mit 5 Monaten #schock gekrabbelt ist und mit 6 Monaten konnten die meisten sitzen..

Beitrag von nadine1013 17.05.10 - 21:04 Uhr

Das ist völlig normal. Helena hat sich mit etwa 7 Monaten rückwärts geschoben, und richtig krabbeln und sitzen konnte sie dann von heute auf morgen mit sehr genau 8 Monaten. Von alleine aufgestanden und am Sofa lang gelaufen ist sie dann ne Woche später.

Jedes Kind hat sein eigenes Tempo.

Beitrag von cora27 17.05.10 - 21:08 Uhr

Hallo,

die können aber auch oft nur deswegen sitzen, weil sie hingesetzt werden. Alleine hinsetzen können sie sich noch nicht.

Mach Dir keine Gedanken, das wird schon alles passen. Die entwickeln sich alle anders. Sie kann doch z.B. schon robben (das hat meiner z.B. nciht gemacht). Vielleicht sieht sie einfach keine Notwendigkeit zu krabbeln? Sie kommt doch überall hin, wo sie hin will. Ich kenne Babies, die mit 10 Monaten noch gar nicht voran kommen, sondern nur da liegen. Und auch die werden irgendwann laufen ;-)

DAfür ist Deine Maus wahrscheinclih in irgendeinem anderen Bereich schon weiter (was nicht heißt, dass sie beim grobmotorischen hinterher ist). Vielleicht ist sie eher der Quasseltyp oder eine kleine Feinmotorikerin.

Viele Grüße,
Cora

Beitrag von noname83 17.05.10 - 21:09 Uhr

Wenn dein Kind hinterher hinkt,was macht dann meins???? Mein Kleiner ist fast 10 MOnate ,kann weder robben ,noch krabbeln,noch vierfüßlerstand,sitzen ,sich hochziehen. ER kann sich ROLLEN !!!

Das nenn ich mal hinterher hinken. Ok, bei uns hat es mit ner koordinationsstörung zu tun und wir machen Krankengymnastik jetzt ,das wir etwas aufholen. Aber dein Kind ist völlig normal.

Alles Gute

Beitrag von stoepsel2707 17.05.10 - 21:09 Uhr

Gaaanz ruhig! Alles völlig normal!!!
Jedes Kind lernt das anderst und Deine ist völlig im Rahmen!
Meine Große ist mit guten 5 MOnaten gerobbt mit 7 Monaten etwa gekrabbelt, mit 8 Monaten gestanden, mit 9 MOnaten dann frei gesessen und kurz nachm ersten Geburtstag dann gelaufen.
Mein Kurzer konnt mit 7 MOnaten erst robben, krabbeln tut er seitdem er 8,5 Monate ist, gestanden ist er mit knapp 9 MOnaten und hingesetzt hat er sich erst mit knapp 10 MOnaten. Siehst also alles völlig im Rahmen. Ein Kind was zum Beispiel mit 17 MOnaten erst läuft ist auch noch im Rahmen;-) Lass Deiner Maus ihre Zeit sie werden doch eh schon von alleine so schnell groß;-)

LG melli

Beitrag von koerci 17.05.10 - 21:10 Uhr

Unsere Maus ist bereits 10 Monate alt und robbt gerade mal rückwärts. Sie ÜBT seit ein paar Tagen krabbeln und sitzen #verliebt
Hochziehen oder sonstiges, keine Spur davon.

Der eine kann das alles früher, der andere später.

Dafür plappert unsere Maus, sogar schon "nein, nein" "ja, ja", macht ALLES nach (Zunge rausstrecken, wie groß bist du?, fliiiieg Schmetterling, husten, schnaufen, an Blümchen riechen usw.).

Ich würde mir da keine Gedanken machen.
Das kommt alles mit der Zeit.
Sei doch froh: dann müßt ihr noch nicht hinterher rennen :-p

LG
koerCi

Beitrag von mama0102 17.05.10 - 21:12 Uhr

Hallöchen!!

Ich schätze ich kann Dich etwas beruhigen.... mein Zwerg ist jetzt 9 Monate alt und hat vor 4 Tagen rausgefunden, wie man robbt.....
Ansonsten kann er zwar super sitzen, seit er 6 Monate alt ist, neuerdings schafft er es auch alleine vom Bauch ins Sitzen zu kommen, er kann auch Vierfüßler, aber von Krabbeln hält der junge Mann scheinbar wirklich nicht allzu viel #kratz
Aber weißt Du, das mit dem Hinterhergeblieben kann man in dem Alter auch so schlicht nicht sagen..... Meine Große konnte mit 1 1/2 richtig sprechen, dafür war sie motorisch etwas "hinterher", die kleine Schwester, die nur 13 Monate jünger ist, konnte in dem Alter 10 Worte und die nur undeutlich, dafür konnte sie mit 4 besser zählen als Schulkinder und sportlich war sie schon ehe sie wirklich laufen konnte ;-)
Da entwickelt sich schlicht jedes Kind in jedem Bereich völlig unterschiedlich

LG, Sandra

Beitrag von mausi2309 17.05.10 - 21:12 Uhr

Hallo, also ich würde sagen zurückgeblieben ist euer Kind auf keinen Fall, keine Sorge ...!!!
Jedes Kind hat seine eigene Entwicklungszeit... Was er kann, können andere vllt noch nicht, das Variert von Kind zu Kind...
Meine Tochter ist auch 8Monate und sie Krabbelt nicht bzw nur im Kreis und auf dem Bauch liegen will sie auch selten,sie will eher laufen...
Dafür sitzt sie aber super...
Mach dir keine Gedanken,das ist völlig normal ...Der eine früher, der andere später..!!

Alles gute für euch!:-)

Beitrag von la1973 17.05.10 - 21:21 Uhr

Meine Tochter ist 8 Monate alt und robbt seit ca. 2 Wochen - das wars auch schon.
Sie könnte sitzen, wenn man die Seiten stabilisiert. Aber das mache ich nicht.
Ihr Freund ist 3 Wochen jünger, sitzt schon, robbt aber noch nicht.
Ein anderes Kind krabbelt schon seit es 5,5 Monate alt ist.
Jedes Kind entwickelt sich anders, Manche überspringen auch einen Schritt, andere lassen sich ewig Zeit.
Wenn ich meine Tochter mit den anderen Babys in dem Alter "vergleiche" (was ich aber nicht mache), dann stelle ich fest, dass sie nicht mehr oder weniger kann als andere Kinder.

Beitrag von monab1978 17.05.10 - 21:26 Uhr

http://www.hallo-eltern.de/m_baby/entwicklung.asp

Beitrag von naddel912 17.05.10 - 23:12 Uhr

hallo!!!
keine panik!!! das kommt schneller als man denkt!!! mein süßer ist nun neun monate und 1woche alt und seit gestern krabbelt er vor-und rückwärts!!! sonst rollte er sich nur durch`s ganze hause also von robben und so vorher auch noch keine spur!!! gestern krabbelte er einfach los!!! und ich dachte schon, das wird garnichts mehr!!! und nun räumt er mir alles ab und aus!!! ach ja!!! meine patentante ihrn jüngster, fing mit dem krabbeln einen tag vor seinem 1. geburtstag an!!! meine große konnte dafür mit 10 monaten schon laufen!!! jedes kind ist da anderster!!! mach dir nicht so ein kopf, das kommt alles noch!!! (unverhofft kommt oft)

lg
die naddel

Beitrag von diana1101 17.05.10 - 23:46 Uhr

Johanna wird am Samstag 1 Jahr alt, und robbt nicht, sie krabbelt nicht, sie steht nicht, sie läuft nicht, sie setzt sich nicht alleine hin.

Sie schiebt sich nur rückwärts über die Fliesen.

MfG Diana