Familienbett... Frage an Zweifachmamis mit 2 kleinen Kindern

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von nadjamitronja 17.05.10 - 22:18 Uhr

Es geht um folgendes...

Unser zweites Kind kommt in etwa 4 Wochen. Unsere 'Große' ist im Mai 2 Jahre alt geworden. Wir haben ein Familienbett. Anfangs war die Maus in der Wiege, danach im Gitterbettchen. Sie war nie so ne gute Schläferin. Seit etwa 16 Monaten schläft sie jedenfalls bei uns.
Sie braucht minimum 45 Minuten, bis ich mich wieder aus dem Zimmer schleichen kann und sie eingeschlafen ist. Meistens sogar eine Stunde. Sie macht übrigens noch ca eine Stunde Mittagsschlaf- den sie auch braucht ;-).

Jetzt zu meinem Problem: Mein Mann ist immer 2 Wochen am Stück arbeiten. Wie mach ich das mit dem ins Bett bringen? Das Baby bleibt bei mir, bis ich auch in die Heia geh, aber wie bringe ich die Große ins Bett? Das Baby schläft ja logischerweise nicht zwangsläufig auch um die Zeit...

So langsam bekomm ich Muffensaussen, was dieses Thema angeht :-(

LG
Nadja

Beitrag von -nixe- 18.05.10 - 07:40 Uhr

versuch deiner Großen doch einfach zu erklären das du nun nicht soooo lange bei ihr bleiben kannst weil sie auch noch ein Geschwisterchen hat und danns chaust du mal wie sie reagiert. oder du nimmst das baby mit legst dich dazu oder setzt dich mit ans bett.

Sowas spielt sich immer schnell ein. Und die Großen haben viel Verständnis.
Erklär ihr/ihm doch einfach das sie jetzt schon groß ist und sie /er selber einschlafen kann und mama zum kleinen baby muss.

Die meisten älteren geschwister springen drauf an!

Liebe Grüße
und viel Erfolg!

Beitrag von kerstim 18.05.10 - 14:52 Uhr

Unser Großer hat bislang immer nur Mittagsschlaf gemacht, wenn ich mich dazu gelegt habe, bzw. gewartet hab bis er richtig fest geschlafen hat (hat auch so 45 min gedauert). Als dann unsere Kleine kam, hab ich ihm erklärt, dass ich nun nicht mehr so lang bei ihm bleiben kann. Dachte das gibt ein rießen ÄRger u er macht dann bestimmt keinen Mittagsschlaf mehr. Pustekuchen. Er hat s total verstanden. Leg ihn mittags hin, singe ihm noch was vor, kuscheln kurz mit ihm u geh dann (dauert höchstens 5 min) u er schläft ohne Probleme. Ganz brav, muss ihn nach 2 h immer wecken :-)
Geh da einfach ganz entspannt dran, dann klappt das bestimmt auch bei euch.
Viel Glück u alles Gute für die Geburt.

Beitrag von lady_chainsaw 19.05.10 - 08:59 Uhr

Hallo Nadja,

also ich nehme unseren Kleinen immer mit, wenn ich unsere Große ins Bett bringe.

Nun ist meine Tochter zwar schon 6 Jahre alt, aber ich lese ja trotzdem noch eine Geschichte vor und bleibe noch ´ne Runde zum Quasseln. Den Kleinen habe ich dann einfach mit dabei - völlig problemlos #freu

Gruß

Karen, Luna (6 Jahre) und Lias (6,5 Monate)