Elterngel plus Basisjob??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mare85 17.05.10 - 22:44 Uhr

Ich beziehe zur Zeit Elterngeld was bis november noch ansteht doch ich würde gern meinen beruf langsam wieder einsteigen .
Ich möchte aber nicht das mein Elterngeld gekürzt wird wie viel stunden darf manden frei arbeiten ohne das was gekürzt wird???

Beitrag von mini-sumsum 17.05.10 - 22:47 Uhr

Hi,

hast du dir das EG auf 1 Jahr auszahlen lassen? Wenn ja, dann darfst du nichts "anrechnungsfrei" verdienen.

Wenn du auf 2 Jahre gesplittet hast, dann schon.

LG
mini-sumsum

Beitrag von mare85 17.05.10 - 22:53 Uhr

Ich bekomme es ein jahr im November werden es ein jahr:) darf ich dann garnicht frei verdienen:(:( auch nich für 160 euro:(:( ooo mannn

Beitrag von gh1954 17.05.10 - 23:04 Uhr

Elterngeld ist eine Lohnersatzleistung. Wenn du Geld dazuverdienst, wird der "Ersatz" weniger... ist doch eigentlich logisch, oder?

Beitrag von mare85 17.05.10 - 23:08 Uhr

Hmmm
das ist ja richtig gemein:):):) naja dann warte ich mal lieber ab :):) ob ein monat fürher oder später dann fange ich halt dann nach dem elterngeld an ...
Vielen dank für das antworten

Beitrag von anyca 17.05.10 - 23:06 Uhr

Du kannst, grob gesagt, von jedem verdienten Euro 33 Cent behalten ... war für mich auch ärgerlich, da ich schon früher wieder anfangen mußte (bin freiberuflich tätig und hätte sonst Auftraggeber vergrätzt ...)