Matratzenschoner und das ewige Problem mit den Milben.

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von yannie 17.05.10 - 23:20 Uhr

Hallo,

ich habe für meinen Sohn von der Krankenkasse einen Matratzenrundumschutz gegen Milben. Darüber beziehe ich diese Matratze ganz normal mit einem Matratzenbezug, was ich zweimal die Woche austausche.
Ich habe da noch einen Matratzenschoner den man über die Matratze legt und unter den Matratzenbezug.
Verwende ich den Matratzenschoner überhaupt noch, wenn ich die Milbensperre schon um die Matratze habe? #kratz
Bin da echt verwirrt. Oder soll ich den Schoner ganz weg lassen.
Übrigens habe ich unter den Matratzenbezug noch eine Inkontinenzauflage, falls in der Nacht mal ein Maleur passieren soll.


Beitrag von amy-2 18.05.10 - 21:08 Uhr

Okay , dann werde ich Dir schreiben wie ich es gemacht habe . Habe nämlich auch Matratzenschoner . Ich habe sie mit in die Milbenbezüge gesteckt , war zwar etwa umständlich , aber mit 2 Personen geht es besser :-)
Die Inkontinenzauflage kam dann einfach auf das Bettlaken drauf , damit es im Notfall auch schnell zu wechseln war .
Mittlerweile wurde meine Tochter aber desensibilisiert .
L.G. amy