Wie schafft ihr das? Danach wieder schwanger zu werden ?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von bina-lady 18.05.10 - 00:49 Uhr

#kerze

Ich zünde eine Kerze an für jedes Sternchen und wünsche mir das ihr als Eltern nie mehr so etwas schreckliches mit machen müsst.
Ich Frage mich immer wie ihr es schafft so stark zu sein um eine weitere Schwangerschaft mit all der Angst auszuhalten. Wird man nicht verrückt?

Ich schicke euch ganz viel Kraft !

Beitrag von bunny2204 18.05.10 - 05:01 Uhr

Hallo,

ich hab die erneute Schwangerschaft bereits hinter mir.

Wie ich es durchgestanden habe? Ich hab mich nicht wirklich drauf eingelassen.

Ich hab meinen Sohn in der 15. SSW tot geboren und ein halbes Jahr später noch eine Fehlgeburt in der 6. SSW gehabt.

Als ich wieder schwanger wurde, hatte das bei mir nichts mit "wir bekommen ein Baby" zu tun, sondern einfach nur "schwanger".....

Erst nach der 30. SSW habe ich langsam den Gedanken an mich ran gelassen, dass wir wieder ein Baby bekommen.

Für mich war diese Schwangerschaft auch die letzte Chance für ein zweites Kind. Einen vierten Versuch hätte es definitiv nicht gegeben. Das hätte ich psychisch nicht geschafft.

Liebe Grüsse, Bunny #hasi

Beitrag von hannah.25 18.05.10 - 09:43 Uhr

hallo,

danke für dein mitgefühl und die kerze.
ich weiß nicht, woher man die kraft nimmt. man hat sie einfach. ich hab den größten halt an meiner seite mit meinem mann. ohne würde ich es auf alle fälle nie schaffen. ohne ihn wäre ich vermutlich gar nicht mehr hier. er strahlt mir immer so viel halt und kraft aus und ist einfach mein ein und alles.

ich weiß, dass wir gemeinsam alles schaffen. wir haben durch unsere beiden sternenkinder (niklas ist still in der 22. woche geboren, sarah nach 4 wochen nach einer frühgeburt verstorben) gesehen, welche bereicherung ein baby bei uns ist und der wunsch ist einfach stark, dass wir dieses glück noch einmal erleben möchten und dafür kämpfen wir.

die angst ist riesig, nach gestern noch mehr. ich bekomm zwillinge und brauch erstmal zeit, um mich daran zu gewöhnen. ich hab einfach nur angst und bisher ist wenig freude da.
aber ich hoffe, die angst legt sie mit der zeit und macht der freude oplatz. zumindest wenn man im us sieht, dass alles ok ist, ist schon stolz und freude da.

ich wünsch auch dir alles gute!

liebe grüße
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen und #ei#ei (6.ssw)

Beitrag von jwoj 18.05.10 - 15:42 Uhr

Ich habe keine Ahnung wie man das nervlich durchhalten soll... Habe heute in der 10. SSW erfahren, dass das Herz nicht mehr schlägt und bin völlig am Boden zerstört. Nach drei Wochen Blutungen wegen einem Hämatom und Bangen hatte ich wirklich gedacht, wir haben das bald überstanden. Im Moment bin ich viel zu verzweifelt um über eine weitere Schwangerschaft nachzudenken. Ich hoffe aber auch, dass die Zeit die Wunden heilt. :-(

Beitrag von sunnyside24 19.05.10 - 19:32 Uhr

Also genau diese Frage habe ich mir auch gestellt und das vor nicht einmal einer Woche. Die Antwort für mich ist ganz einfach der Gedanke an mein Baby, welches ich schon bald in meinen Armen halten könnte. Und zudem auch der Gedanke das mein Pünktchen immer in meinem Herzen bleibt und ich einfach noch warten muss bis es soweit ist und wir uns wiederfinden. Und ich möchte einfach ganz fest dran glauben das es nächstes mal anders läuft. Ich möchte mein kleines Krümmelchen bald bei mir haben und das einzige was ich dafür momentan wirklich tun kann ist weiter dafür zu kämpfen, auch wenn es schwer ist es nochmal zu wagen.