agnus castus al

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von anjolina 18.05.10 - 08:42 Uhr

also ich hab mir jetzt mal da oben genannte medi.besorgt....hat jemand darauf hin nebenanzeigen bemerkt...oder kennt sich jemand damit recht gut aus?
ich bin ein schisser was medis angeht und möchte gerne mal mehrere meinungen dazu einholen...
danke

Beitrag von saskia33 18.05.10 - 09:39 Uhr

Möpf kann den Zyklus durcheinander bringen,d.h kann ihn verlängern!
Ohne Absprache würde ich sowas nicht nehmen!

lg

Beitrag von fraeulein-pueh 18.05.10 - 10:15 Uhr

Mach ihr doch keine Angst. Möpf kann bei leichten Zyklusbeschwerden auch wunderbar helfen. Leider reagiert jede Frau anders darauf. Bei der einen hilft es, bei der anderen nicht.

Ein Arzt kann auch nicht sagen, wie Frau darauf reagieren wird. Meine FÄ meinte damals, ein Versuch ist es wert, aber sie glaubt nicht recht daran, dass es bei mir ausreicht ;-)

Beitrag von saskia33 18.05.10 - 10:27 Uhr

Ich sag nur die Wahrheit!!!!
Und wer damit nicht klar kommt ist hier falsch!!!!!!!!!!

Bei mir hat sich dadurch meine ganzer ZK verschoben,hatte sowas noch nie gehabt!!
Darum sag ich nur was stimmt!!!

Möpf ist nunmal kein Wundermittel,man sollte Vorsichtig sein!!!
Mehr hab ich nicht gesagt!!!

Beitrag von fraeulein-pueh 18.05.10 - 10:43 Uhr

Mimimi... vielleicht solltest mal was für deine Nerven nehmen, wenn du bei dem geringsten bisschen Kritik gleich so an die Decke gehst. Mehr Satzzeichen steigern übrigens nicht die Aussagekraft ;-)

Wenn du einfach von deinen Erfahrungen geschrieben hättest und es nicht als die Wahrheit schlechthin hingestellt hättest, hätt ich auch gar nichts gesagt.

Und wenn du meine Antwort noch mal liest, wirst du auch feststellen, dass ich Möpf nicht als Wundermittel gepriesen habe, sondern seine Wirkung durchaus eingeschränkt bewerte.

Man kann übrigens die Wahrheit auch sagen, ohne jemanden Angst machen zu müssen.

#augen

Beitrag von martha2111 18.05.10 - 10:32 Uhr

Hi Anjolina,

ich habe auch Agnus Castus genommen, direkt von Anfang an, weil mein Arzt mir das empfohlen hat.
Naja, dann hatte ich 67 Tage meine Mens nicht mehr und dann hab ich abgesetzt - die Periode kam dann 5 Tage später.

Weiß zwar nicht, ob es daran lag, aber ich bin damit überhaupt nicht klargekommen.

Hängt von Frau zu Frau ab, ist wie bei allem, was man bezüglich Kinderwunsch tun bzw lassen kann unterschiedlich.

Hast du das denn mit deinem FA abgesprochen?

LG Martha

Beitrag von fraeulein-pueh 18.05.10 - 10:48 Uhr

Um auch mal ne positive Rückmeldung hier reinzubringen:

Vor meinem zweiten und dritten positiven Test hab ich Möpf genommen. Du musst es allerdings über einen längeren Zeitraum (mind. 3 Monate, oft sogar 6 Monate) nehmen, ehe es seine Wirkung voll entfaltet. Gelegentlich kann es anfangs sogar zu einer Erstverschlimmerung der Symptome kommen, das legt sich aber in den meisten Fällen wieder.

Ich hatte überhaupt keine negativen Symptome beobachten können. In den ersten Monaten hat sich mein Zyklus um jeweils einen Tag etwa verlängert. Das war aber von mir auch so erhofft. Ich hatte anfangs ne Zykluslänge von 26 Tagen und zuletzt eine von 30 / 31 Tagen. Das war gut so, weil dadurch meine zweite ZH endlich lang genug war.

Leider hat Möpf bei mir nur leicht geholfen. Wunder kann man eben davon auch nicht erwarten. Aber unterstützend zu verschreibungspflichtigen Medikamenten nehme ich es immer noch.

Beitrag von pepper10 18.05.10 - 12:46 Uhr

Bei mir hat der Möpf den Zyklus verkürzt und das war auch so gewollt. Bin von zwischen 40 und 60 Tage auf wunderbare 29 Tage... und habe auch weniger Schmerzen. Nebenwirkungen habe ich keine.

Wofür bzw. wogegen willst du denn den Mönchspfeffer nehmen?