Besuch einer Trauergruppe - Bedenklich fürs Baby?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tristania 18.05.10 - 09:29 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wollte mal fragen, was ihr dazu meint.
Mein Bruder ist im Juli 2008 ganz plötzlich und unerwartet an einer seltenen Blutkrankheit erkrankt und innerhalb von 3 Tagen dann im Krankenhaus gestorben.
Ich habe ihn nicht mehr gesehen und es hat auch keiner damit gerechnet, das der Krankheitsverlauf tödlich ist.

Ich leide sehr unter seinem Tod und ich kann auch hier kaum schreiben, ohne das mir die Tränen kommen.
Bin auch bei einer Psychologin deswegen in Behandlung, diese hat mir dann aber auch angeraten, evtl. so eine Trauergruppe zu besuchen.
Ich habe dann ca. 1 Jahr nach seinem Tod eine Geschwistertrauergruppe besucht, die sich einmal im Monat trifft.
Dort haben alle einen Bruder oder eine Schwester verloren und es gibt mir einfach viel Trost, dort zu sein.

Jetzt war ich die letzten 3 Monate aus Zeitgründe nicht mehr da und bin Anfang Mai wieder hingegangen.
Bin in der 14. Woche schwanger und habe dies dann auch berichtet. Der Leiter/Begleiter der Gruppe war sehr lieb und gleich sehr besorgt um mich und hat darauf geachtet, das es mir gut geht und ich solle auf jeden Fall gut auf mich aufpassen.

Meint ihr, es schadet dem Baby wenn ich dort einmal im Monat hingehe? Es ist natürlich da alles sehr emotional und ich muss dort immer viel weinen. Grade die Schwangerschaft ist für mich jetzt auch mit ein wenig Trauer verbunden, das mein Bruder mein 2. Kind nie sehen wird, das er sich nicht mit mir freuen kann über das Baby.
Er war damals so Stolz, als er Onkel wurde und er war auch der Taufpate meines Sohnes.
Ich vermisse ihn einfach so sehr und die Zeit in der Trauergruppe gehört einfach nur meinem Bruder und mir.

Hoffe, ihr wisst, wie ich es meine. Meint ihr, die Aufregung ist eher schlecht fürs Baby. Möchte mein Kind natürlich nicht gefährden.

Vielleicht kann mir ja jemand was dazu sagen.
Liebe Grüße
Tris und Bauchzwerg (14. SSW)

Beitrag von chili81 18.05.10 - 09:34 Uhr

Lass dich erstmal #liebdrueck

Deine Geschichte beruehrt mich schon sehr.

Also ich glaube ich wuerde hingehen, denn die Trauer hast du ja eh staendig bei dir. Davor kannst du ja nicht weglaufen. Schaue aber, dass es dir und der Bauchmaus nicht zu viel wird und geh im Notfall wieder.

Solange es dir dort gut tut (auch wenn du weinen musst) dann geh hin, aber achte auf dich und das Baby

LG

chili

Beitrag von tristania 18.05.10 - 09:39 Uhr

Danke dir für die lieben Worte. #liebdrueck

Ich werde auf jeden Fall auf mich und das Baby gut acht geben.

Beitrag von malemaus 18.05.10 - 09:41 Uhr

hallo tris,
ersteinmal tut es mir sehr leid für dich und deine familie, dass dein bruder gestorben ist!
wegen der trauergruppe, kann ich dir keinen rat geben, der sich auf wissen stützt, nur auf meiner meinung und einschätzung.
also ich denke ehrlich gesagt, dass du deinem baby damit eher einen gefallen tust, als ihm wirklich zu schaden. denn wie du ja geschrieben hast: dir tut dieses treffen einmal im monat total gut. weisst du wenn du keinen platz zum trauern hast, so wie du es möchtest und es dir gut tut, dann wirds dir allgemein nicht unbedingt gut gehen und das schadet deinem baby viel mehr. auch wenn du dort viel weinen musst und es immer mit viel emotionaler aufregung verbunden ist, dennoch fühlst du dich dort geborgen und aufgefangen und auch dies überträgt sich auf deinen körper und dein baby, verstehst du was ich meine?
also ich würde an deiner stelle hingehen! :-)
ich wünsch dir alles liebe für dich und dein baby,
claudie mit felix im bauch 35. woche

Beitrag von tristania 18.05.10 - 10:10 Uhr

Auch dir vielen dank für deine liebe Antwort. #liebdrueck

Ich denke, ich werd weiterhin erst mal hingehen. Ich werds ja merken, wenn es mir zu viel wird.

Danke nochmal für eure Antworten.

Beitrag von malemaus 18.05.10 - 10:33 Uhr

ja eben das denke ich auch! du wirst schon merken, wenn es dir und dem baby dabei nicht gut geht... hör einfach ab und an mal in deinen bauch hinein und dann ist das schon gut so! #liebdrueck