Er steckt ständig die Hände in die (volle) Windel

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von engelchen1989 18.05.10 - 09:40 Uhr

Guten Morgen,

seit einigen Tagen hat Paul ne totale Macke. Sobald er in die Windel gemacht hat steckt er von hinten die Hände rein. Je nachdem wo das Geschäft gelandet ist hat er danach die Finger voll...
Ich bemühe mich schon ihn gleich zu wickeln wenn er gemacht hat, aber das klappt auch nicht immer. Wenn ich unter der Dusche stehe, den Abwasch mache, Wäsche aufhänge... manchmal spielt er auch seelenruhig und friedlich und kommt dann plötzlich mit verschmierten Fingern an und ist total stolz drauf.

Ich habs schon mit kleineren und größeren Windeln probiert, aber irgednwie bekommt er die alle so, dass er mit der Hand hinten rein kann.
24 Stunden bewachen kann und will ich ihn auch nicht...

Kennt ihr das Problem? Wie kann ich ihm begreiflich machen, dass man das nicht tut? Er ist sprachlich noch nciht soweit und versteht nochnicht so viel leider. Meine Erklärungen kamen glaube ich bisher nicht bei ihm an.
Vergeht so was wieder? Er muss doch merken, dass das ziemlich ecklig ist... Oder ist das Verhalten vllt sogar unnormal? Hab sowas bisher noch nie gehört.

Gruß,
Sabrina

Beitrag von chidinma2008 18.05.10 - 09:46 Uhr

Hallo
hat mike auch gemacht er spricht auch nicht viel also war reden zwecklos.
Da es bei und noch ein bisschen Kälter hier ist hat er eine Strumpfhose an und drüber einen Engen Body der über die Strumpfhose geknöpft wird Plus einen sippi drüber#schein

Es hat geholfen nach ein paar tagen hat er auf gegeben sein schlüpfer runter zu ziehen den Body aufzuknöpfen und die Hose runter zu ziehen, war wohl zu anstrengend.

Lg

Beitrag von taliysa 18.05.10 - 09:48 Uhr

Hallo Sabrina,

man sagt ja: das gehört zur natürlichen Entwicklung eines Kindes und ist nujr eine Phase die irgendwann vorbei geht...

aber ich kann deinen Ärger schon verstehen.

Zieh ihm doch kurzerhand einfach Sachen an, die er nicht aufbekommt, wo er also auch keine Hand in die Windel schieben kann.
Bodiesm, Shirt in die Strumpfhose stecken, Latzhosen...meine Mutter hat meinem kleinen Bruder (der auch ne Weile so eine Macke hatte) aufgrund mangelnder Latzhosen einfach in eine Regenhose gesteckt und ihn tagsüber damit herumlaufen lassen. Nicht schick aber wirksam ;)
oder... oder.. oder...

LG Janine

Beitrag von enni12 18.05.10 - 10:48 Uhr

Hallo Sabrina,

ich habe Zwillinge. Emily hat das vor ein paar Wochen auch gemacht, Leon gar nicht. Keine Ahnung, was die Kinder manchmal so packt #rofl #augen
Sie hat es vor allem beim Mittagsschlaf gemacht und da hat kein noch so gutes Anziehen geholfen!!!!
Ich hatte ihr angezogen:

- Body
- Strumpfhose
- Latzhose
- Schlafsack (der echt schwer aufgeht)

Und? Es war total ruhig und ich dachte, sie schlafen Beide. Aber nein! Sie hatte sich untenrum komplett ausgezogen und den Inhalt der Windel im Bett und im Gesicht *würg* verteilt!!! Ich habe auch versucht, es ihr zu erklären aber das hat natürlich nix gebracht.

Und nun die gute Nachricht:
So schnell wie das kam, war es auch wieder vorbei. Zwei oder drei Wochen dann war Ruhe und seitdem hat sie das Bedürfnis nicht mehr. #huepf

Alles Gute und vor allem gute Nerven

Dani

Beitrag von pechawa 18.05.10 - 12:57 Uhr

Hallo,

wenn er einen Body und eine Strumpfhose/Latzhose an hat, dürfte er nicht dran kommen. Aber sieh es mal von der anderen Seite: dein Kleiner merkt, wenn er die Hose voll hat. Ich bin in der Regel gegen zu frühe Sauberkeitserziehung, aber wenn Kinder das merken, kann man ruhig mal mit dem Töpfchen anfangen ;-)

LG

Beitrag von tina681 18.05.10 - 15:26 Uhr

Hallo!
Das dein Sohn das macht ist was ganz normales!!! Für ihn ist das auch nicht ekeliges oder schlechtes, das ist ja nur unser Erwachsenempfinden.
Er befindet sich in der "analen Phase", wo es u.a. auch darum geht seine Ausscheidungen kennenzulernen.
Vielleicht hilft dir der Link ein bißchen, da steht ein kurzer Auszug der analen Phase.

http://www.psychotherapiepraxis.at/artikel/psychoanalyse/psychoanalyse.phtml#analephase

Lg, Tina