Eure vegetarischen Grillhits?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von neekah 18.05.10 - 09:46 Uhr

Hallo

Könnt ihr mir bitte eure besten Veggy Grillrezepte mitteilen?
Ich kenne ja nur die marinierten Halloumispiesse (Halloumi mit Knobi, Olivenöl, Rosmarin, Thymian und frischer Minze)

LG
Neekah

Beitrag von nadinsche77 18.05.10 - 10:03 Uhr

Hallo!

Ofenkartoffeln in Folie, Maiskolben, Gemüsespieße (Zucchini, Cocktailtomaten, Champignons, Paprika, alles mit Olivenöl & Kräutern marinieren).

LG
Nadine

Beitrag von dominiksmami 18.05.10 - 10:06 Uhr

Huhu,


wir grillen gern folgende Gemüsemischung:

Zucchini, Tomate, Frühlingszwiebel und Champignon...in mundgerechte Stückchen geschnitten, eine Knoblauchzehe dazu gepresst, etwas Olivenöl untergerührt.

Das kommt in die BBQpfanne
http://www.bbq-scout.de/assets/images/6057_Skillet_220x130.jpg und ab auf den Grill bis es schön Farbe bekommt.

Währenddessen würfle ich ein Stück Feta.

Dazu mische ich ein Dressing aus Sojasoße, Zitronensaft, Olivenöl, Thymian und Majoran, Salz Pfeffer und einer Prise Zucker.

Der Feta kommt kurz bevor das gemüse fertig ist mit in die Pfanne und wird einige Minuten lang mit erhitzt. Vor dem Servieren mische ich dann das Dressing unter....super lecker.

lg

Andrea

Beitrag von enni12 18.05.10 - 11:17 Uhr

Hallo,

einfach und immer lecker:

Feta (oder so weißen Kuhmilchkäse je nach Geschmack) halbieren. Ein großes Stück Alufolie mit Öl einpinseln, Feta drauf legen. Dann eine Scheibe Tomate drauf (dadurch wird es nicht trocken), Zwiebel, Knobi und frisch gemahlenen Pfeffer. Dann die Alufolie gut drum wickeln, damit nix raus laufen kann und ab auf den Grill damit! Nicht wenden, sonst läuft der Käse raus. Oberlecker!!!

LG

Dani

Beitrag von neekah 18.05.10 - 11:21 Uhr

Hallo

Schon mal #danke für die leckeren Tips! Werde es sicher nachmachen! :-D Vielleicht folgen ja noch ein paar Ideen ;-)

LG

Beitrag von dominiksmami 18.05.10 - 11:29 Uhr

Da fällt mir noch ein...Nachtisch *g* auch vegetarisch.

Einfach pro Person eine Banane MIT Schale auf den Grill legen, die Glut sollte schon nicht mehr ganz heiß sein, ansonsten den Rost ein wenig hoch setzen sonst platzt die Schale zu schnell.

Ab und zu wenden, die Schale wird dabei schwarz, wenn die Bananen auf leichten Druck ( mit einer Gabel oder einem Löffel) nachgeben sind sie fertig.

Jede Banane auf einen Teller legen, die Schale aufschneiden und die Banane mit Saft auf den Teller rutschen lassen. !!! Vorsicht das ist verdammt heiß!!!

Die Bananen mit etwas Rum beträufeln ( bei kInder etc. einfach weg lassen) und mit etwas braunen Zucker bestreuen.

lg

Andrea

Beitrag von neekah 18.05.10 - 13:38 Uhr

Hallo Andrea

Ich schneide manchmal eine Banane längs auf und fülle sie mit zartbitter Schokolade und dann in Alufolie eingewickelt auf den Grill. Auch seeeeeeeeeeeehr lecker ;-)

LG
Neekah

Beitrag von jana-marai 18.05.10 - 22:41 Uhr

gegrillte Bananen kann man auch super gut flambieren. Lecker!!!

Beitrag von mrsviper1 18.05.10 - 13:27 Uhr

Hallo,

Ich habe Hauptspeisen vom Grill und Dessert vom Grill.

Spargel vom Grill

Spargel
Butter
Kräuter (Bärlauch, Thymian und was der Garten sonst hergibt, auch Wildkräuter)
Salz und andere Gewürze nach Geschmack

Den Spargel waschen und schälen. Die Kräuter abbrausen und klein zupfen. Es kann alles verwendet werden, was man so im Garten findet, z.B. auch Giersch, Sauerampfer, Gänseblümchen usw..
Zweimal Alufolie doppelt legen, je eine Lage Kräuter und Butterflöckchen darauf geben, würzen, darauf dann Spargel, darauf kommen wieder Kräuter und Butterflöckchen. Die Päckchen gut verschließen, auf den Rost legen und nach ca. 10 Minuten einmal vorsichtig wenden. Nach ca. 20 Minuten ist der Spargel gar.
Man kann auch Kräuterbutter verwenden, allerdings ist der Geschmack von frischen Kräutern viel intensiver.

Gefüllte Zucchini oder Rondini

Zucchini od. Rondini
Salz und Pfeffer
Knoblauch
Basilikum
Öl
Feta-Käse, am Stück
Paprikapulver

Zucchini/Rondini halbieren, mit Löffel aushöhlen. Das Gemüse leicht würzen. Das Ausgehöhlte hacken, in Schüssel geben, mit fein gepresstem Knoblauch ergänzen. Basilikum fein schneiden, Feta würfeln, beides zur Füllung geben und alles würzen. Füllung in die Gemüse geben und diese in Alufolien einpacken (sollen oben noch etwas offen sein).
Auf dem nicht zu heißen Grill ca. 20 Min. garen.

Riesenchampignons zum Grillen

Riesenchampignons
Olivenöl, mit ital. Kräutern gemischt
Salz
Pfeffer, (am besten Kräuterpfeffer)
Feta-Käse
Knoblauch
Tomaten,

Champignons waschen, trocken tupfen und die Stiele herausdrehen. Die Champignonköpfe mit dem Kräuter-Öl bestreichen und auf einer Grillschale anrichten.
Champignonstiele, Feta und Tomaten grob hacken. Knoblauch fein hacken oder mit der Knoblauchpresse pressen. Alles vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dieser Mischung die Champignons füllen.
Ungefähr 6-8 Minuten grillen.

Tomatensäckchen

Tomaten, in Scheiben geschnittene
Zwiebeln, in Ringe geschnittene
Feta-Käse , klein gewürfelt
Salz
Oliven, schwarze (alternativ die grünen)
Knoblauch, in feine Scheibchen geschnitten
n.b Olivenöl

4 Stücke Alufolie bereitlegen und großzügig (nach Geschmack) mit Olivenöl betröpfeln.
Nacheinander wie folgt die einzelnen Zutaten auf die Folien legen: Tomatenscheiben, Zwiebelringe, schwarze Oliven, gewürfelter Feta-Käse, salzen, Knoblauchscheibchen.
Alles gut miteinander vermengen und noch etwas Olivenöl darüber gießen. Die Alufolie nach oben zusammennehmen und zu einem Säckchen formen. Anschließend auf den frisch angezündeten Grill legen. Während der Grill durchheizt, wird der Inhalt langsam gar. Sobald der Grill dann durchgeheizt ist vom grill nehmen.


Überbackene Ananas vom Grill

Ananas
Käse
evtl. Preiselbeeren


Aus Alufolie "Nester" herstellen. In jedes Nest zuerst einen Ananasring und darauf eine Scheibe Käse legen. Die Ananasnester auf den Grill legen. Sie sind fertig, sobald der Käse anfängt zu zerlaufen bzw. wenn der Käse in der Mitte eine Blase wirft.
Dann wenn man mag ein Klecks Preiselbeeren drauf geben.

Dessert:

Kekse (Amarettini)
Mandeln, gehobelt
Zucker
Butter, in Würfeln
Zitrone(n), abgeriebene Schale und Saft (unbehandelt)
Eigelb
reife Pfirsiche, (ersatz aus der Dose)
Bourbon-Vanilleeis

Die Amarettini grob zerstampfen und in eine Schüssel geben. Mit den Mandeln, Zucker, Butter und Zitronenschale zu Streuseln verarbeiten. Das Eigelb verquirlen und untermischen, sodass der Teig gerade zusammenhält.
Die Pfirsiche halbieren, entkernen und die Schnittflächen mit Zitronensaft beträufeln(Fällt nartürlich bei den Dosen Pfirsichen weg) .
Die Amarettini-Mischung auf den Pfirsichhälften verteilen und leicht andrücken.
Die Alufolie in 6 ca. 20 cm lange Stücke schneiden. Auf jedes Folienstück 2 Pfirsichhälften legen, die Folienenden hochschlagen und leicht zusammendrücken, um ein lockeres Päckchen zu formen. 15 Minuten grillen, bis die Pfirsiche weich sind und die Füllung brutzelt.
Heiß mit dem Bourbon-Vanilleeis servieren.



Gegrillter Obstsalat

Ananas, Schale enferne
Nektarinen
Kiwi, Schale enfernen
Heidelbeeren
Erdbeeren
Bananen, Schale enfernen
brauen Zucker

In eine Alugrillschale etwas braunen Zucker streuen.
Ananas, Nektarinen, Kiwis, Erdbeeren und Bananen in kleine Würfel schneiden.
Zusammen mit den Heidelbeeren in die Aluschale geben.
Mit braunem Zucker großzügig bestreuen.
Mit einem Stück Alufolie das Obst abdecken und Löcher reinpieksen.
Nach dem Grillen auf das Rost stellen und so tief wie möglich über der Glut grillen.
Nach 10min. einmal durchmengen, die Alufolie wieder drauf und weitere 10min. grillen bis der Zucker geschmolzen und das Obst heiß ist.
Dazu schmeckt am frisch geschlagene Sahne.
Die Früchte dürfen noch gerne etwas unreifer sein, sonst werden sie beim Grillen schnell matschig.
Alle anderen festen Früchte eignen sich auch z.B. Äpfel, Birnen usw.


gegrillte Eisbombe

Baby Ananas
Erdbeeren
Eiweiß
Speiseeis
Zucker

Die Babyananas halbieren und den Strunk ausschneiden. Dann das Fruchtfleisch herauslösen, in kleine Stücke schneiden, ebenso die Erdbeeren. In die Ananashälften füllen.
Das Eiweiß mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Eis in die Ananashälften zu den Früchten geben und anschließend den Eischnee darüber geben. Die Ananas dann ungefähr 10 Minuten auf den sehr heißen Grill stellen, bis das Eiweiß fest geworden ist.
Man kann auch andere Früchte nehmen oder kleine Tortenböden anstatt Ananashälften.


Erdbeer - Grillspieße

Erdbeeren
Bananen
Bananenlikör
Vanillezucker

Die Erdbeeren waschen und putzen. Bananen in ca. 2 cm dicke Stücke schneiden. Erdbeeren und Bananen auf Spieße stecken, jeden Spieß auf ein ausreichend großes Stück Alufolie legen und mit Bananenlikör beträufeln. Vanillezucker darüber streuen und jeweils die Alufolie über dem Spieß verschließen. Die Päckchen für 10-15 Minuten auf den Grill legen.
Dazu kann man Eis, Sahne, Fruchtsoße ect. essen.

LG Tina

Beitrag von neekah 18.05.10 - 13:40 Uhr

Hallo Tina

Ohhh da kann ich mich ja gar nicht entscheiden #schein Soviele leckere Sachen :-D Da wollen wir hoffen, daß die Grillsaison bald richtig anfängt #sonne

Beitrag von mrsviper1 18.05.10 - 14:09 Uhr

HAllo,

Wir grillen schon seit Winter in regelmäßigen abständen.

Ich könnte dir ja noch einige senden aber dann fällt wahrscheinlich die entscheidung noch schwerer.;-)

Lg Tina