bin in der 8.ssw und hab da mal ein paar fragen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dilara1981 18.05.10 - 09:50 Uhr

hallo erstmal, wollte mal wissen ab wann ihr zur hebamme gegangen seid? war gestern bei der 1. ultraschalluntersuchung und die arzthelferin hat mir ne broschüre über deren hebamme mitgebenen, sie meinte dass ich ab jetzt auch zu ihr gehen kann???
meinen nächsten termin habe ich erst in vier wochen, ist das normal?? meine freundin ist auch schwanger (13.ssw) und sie muss alle 2 bis 3 wochen zum FA.
nach meinem arztbesuch war ich auf meiner arbeit. ich arbeite im altenheim, unsere pflegedienstleitung meinte, ob mir meine ärztin nich ein beschäftigungsverbot geben kann?? wie läuft das ab damit? soweit ich weiss kann mir auch mein arbeitgeber ein BV geben , ist im grunde das selbe.
danke erstmal für eure antworten....

Beitrag von ibiza445 18.05.10 - 09:53 Uhr

hallo!

zwecks BV kann ich dir keinen Rat geben - wegen Hebamme leider auch nicht (Hebammenvorsorge gibt es bei uns nicht). aber wir haben in der ganzen Schwangerschaft nur 5.! Untersuchungen und ich finde das reicht allemal... wenn natürlich probleme auftauchen wird die kontrolle engmaschiger - aber generell nur alle 8. Wochen ca....

alles gute,

ibiza mit boy 22 Monate und krümel 8. SSW

Beitrag von 240907da 18.05.10 - 09:53 Uhr

hallo,

ich bin in der 37. woche und habe mich gestern erst mit einer hebamme getroffen. ist schon spät, aber du siehst, man muss nichts überstürtzen!

termine alle 4 wochen zu haben ist normal. ich habe jetzt erst ab der 35. woche alle 2 wochen termine bekommen!

und ein BV hatte ich auch. allerdings nicht komplett sondern nur für 5 stunden. das kann allerdings nur der FA ausstellen und das schickst du dann an die krankenkasse und deinen AG!

Beitrag von kakatja 18.05.10 - 09:55 Uhr

Hallo dilara1981!
Ich bin ebenfalls in der 8. Woche und ich muß auch erst im 4 Wochen zur 2. Vorsorge. Das BV stellt dir dein FA aus, dies mußt du deinem Arbeitgeber vorlegen. Soweit ich weiß kann das nur der Arzt, er beruft sich ja auf das Mutterschutzgesetz und kann festlegen, ob eine Gefahr für dich und/oder das Ungeborene besteht.

Hier ein Auszug:

§ 3 Beschäftigungsverbote für werdende Mütter
(1) Werdende Mütter dürfen nicht beschäftigt werden, soweit nach ärztlichem Zeugnis Leben oder Gesundheit von Mutter oder Kind bei Fortdauer der Beschäftigung gefährdet ist.

Beitrag von qrupa 18.05.10 - 09:56 Uhr

Hallo

solange keine Komplikationen vorliegen finden die Vorsorgeuntersuchungen nur alle 4 Wochen statt. Das ist also ganz normal.

Eine Hebamme kannst du dir vom ersten Tag an suchen. Meine wußte bescheid noch bevor ich den ersten Termin beim FA hatte. Hebammen sind ausgebildet alle nötigen Vorsorgeuntersuchungen zu machen. Du kannst also entweder die Vorsorge bei deinem FA machen, bei einer Hebamme (das mach ich) oder immer im Wechsel oder auch nur mal hin und wieder einen Termin bei der Hebamme wenn du Beschwerden hast. Auf jeden Fall schadet es nicht sich früh eine zu suchen, denn dann hast du noch die größte Auswahl und wenn du mal eine brauchst, dann hast du direkt eine an die du dich wenden kannst und mußt nicht dann erst eine suchen. Die Kosten übernimmt die KK.

Zum Thema BV kann ich dri leider nichts sagen.

LG
qrupa

Beitrag von sanjie 18.05.10 - 09:58 Uhr

Hallo Du,
also nach einer Hebamme sollte man sich schon recht bald umsehen und Kontakt aufnehmen, das macht deshalb Sinn, weil sie oft schnell schon voll ist und ja auch Sympathie da sein sollte. Zum FA geht man in der Regel alle 4 Wochen, vielleicht wurde Deine Freundin als Risikoschwangerschaft eingestuft? Wenn Du Angst hast, dass irgendwas nicht stimmt kannst Du sicher jederzeit zu Deiner FÄ gehen.
Das mit dem BV kann der Betriebsarzt aussprechen oder auch die FÄ. Bei mir war es der Betriebsarzt, ich bin nämlich auch in der Pflege (Krankenpflege) tätig.
LG
Sanjie KS-ET-2

Beitrag von tina24882 18.05.10 - 09:59 Uhr

Hallo!
Das dich eine Hebamme während der SS schon mitbetreut kannste machen, wie du magst, du solltest dir aber spätestens um die 20.SSW herum eine Suchen die zur Nachsorge kommt.
Das man alle 4 Wochen hin muß ist normal, ich bin in der 26SSW und geh auch nur alle 4 Wochen. Die abstände werden dann zum Ende der SS kürzer.
Wenn deine Ärztin nett ist gibt sie dir ein Beschäftigungsverbot, ob der Arbeitgeber das kann weiß ich nicht, der Arbeitgeber ist dazu verpflichtet dich vor Gefahren zu schützen, ich bin Krankenschwester, durfte nur noch Administrativen kram machen, für den Arbeitgeber war ich total nutzlos da ich als volle Kraft auf dem Dienstplan stand aber mein Arzt wollte mir damals kein Beschäftigungsverbot geben da ich ja nicht "krank" war.

Lieben Gruß
Martina