Was soll ich bitte noch tun?Türkische Kinder als Nachbarn?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nane75 18.05.10 - 09:57 Uhr

Ich hatte ja schon mal gepostet, dass die 2 Kinder (Geschwister)jeden Tag vor oder in meinem Garten stehen.
Habe dann mit Ihnen geredet, daß es so nicht geht.
Sie können gerne einmal zum spielen kommen ,aber nicht täglich.
Benni darf auch mal von anderen Kindern Besuch haben oder wir von Freunden, ohne das die beiden türkischen Geschister dabei sind.
Aber diese 2 verstehen das nicht, die große ist leicht geistig behindert , der Junge spricht kaum Deutsch und hat nur Unsinn im Kopf.Die Eltern verstehen gar kein Deutsch.Die Kinder dürfen nur zu uns, zu keinem anderen in der Strasse.
Aber die Kinder stehen jetzt immer vorm Zaun und bleiben da stehe.Oder kommen einfach in den Garten.Auch wenn ich im Liegestuhl mich sonne, kommen sie einfach und setzten sich dazu.
Spielt Benni mit einer Verabredung kommen sie einfach rein.
Grillen wir und haben Besuch- egal, die bleiben da...
Ich will keinen Streit, aber andere Kids wollen gar nicht mehr kommen, weil denen das zuviel wird.
Bitte ich die Kinder zu gehen, weil ich kochen oder sonstiges will, bleiben Sie solange vorm Tor stehen, bis wir wirklich reingegangen sind.
Reden kann ich auch nicht mit Ihnen - die sprechen kein Deutsch.(Oder wollen nicht)
Ich fühle mich schon belästigt.
Ich bin nicht ausländerfeindlich- bin selber einer!
Was würdet Ihr konkret tun?

Beitrag von carmen7119 18.05.10 - 10:03 Uhr

schwierig...sehr schwierig!!!!

Sei tapfer und warte auf Tipps...ich habe leider keinen,sorry!

Ich könnte damit auch ganz schlecht umgehen.
Schon allein weil ich keinen Stress mag(besonders mit Nachbarn)!

Ich glaube in dem Fall hilft nur noch die KEULE;-)#schwitz

LG
Carmen#sonne

Beitrag von sternchen718 18.05.10 - 10:07 Uhr

Hallo

such dir jemand der Türkisch spricht wenn die kein Deutsch können und kläre das mit denen.

Wir haben hier bei uns türkische Zwillinge die immer und überall mit dabei sind/waren bis ich mir eine Bekannte geschnappt habe die Türkin ist und die denen mal gesagt hat was Sache ist.

Seither klappt das ganz gut.
Und wenns mal nicht klappt dann ruf ich meinen Dolmetscher an.

LG
Corinna

Beitrag von nane75 18.05.10 - 10:13 Uhr

Ja die Idee hatte ich auch schon.Wohne allerdings in einem Bayrischem Dorf und habe noch keinen weiteren Türkischen Mitbürger getroffen.
Wenn ich einen treffe, werde ich das auf jeden Fall machen.
Ich fühle mich schon schlecht und bleibe ganz oft drinnen, weil ich auch mal niemanden sehen will.
Das sollte doch verstänlich sein.Leider ist unser großer Garten noch nicht eingewachsen und zu 2 Seiten offen.
Die Kinder tun mir ja auch leid, aber es sind nun mal nicht meine Kinder!
Die Eltern haben jeder mehrere Jobs.
Die Kinder sind auf sich allein gestellt.

Beitrag von sparrow1967 18.05.10 - 11:55 Uhr

>>Die Eltern haben jeder mehrere Jobs.
Die Kinder sind auf sich allein gestellt. <<


Dann weißt du ja, was sie suchen....jemanden, der Zeit für sie hat, der was kocht..einen Ansprechpartner.

Vielleicht ist es möglich, dass die Kinder am Nachmittag im Kindergarten/Schule betreut werden, bis die Eltern von der Arbeit heimkommen? Sprich mit den Eltern- bzw, wie schon geraten, verfasse einen Brief.

Mir tun die Kinder leid.... egal ob nun türkische oder deutsche oder sonstwas. Die Eltern reißen sich den Ar*** auf und arbeiten den ganzen Tag und die kInder bleiben auf der Strecke....


sparrow

Beitrag von maschm2579 18.05.10 - 10:09 Uhr

Hallo,

wenn die Kinder nicht verstehen würde ich sie immer und wieder vor das Tor stellen.

Dann würde ich das Tor so verriegeln das die kinder das Tor nicht aufbekommen.

Und ich würde mir jemanden suchen der Türkisch spricht und den Eltern mal erklärt was Euer Problem ist.

Ich bin da knallhart und würde sie regelrecht rausschmeißen... zur Not 30x am Tag bis sie es verstanden haben. Und auch an der Stimmlage hört man wenn jemand sauer ist, egal ob Deutsch, Türkisch, Polnisch etc..

Beitrag von nane75 18.05.10 - 10:16 Uhr

Das Tor geht nicht zu verriegeln.
Wenn ich Sie bitte zu gehen, bleiben Sie halt vorm Zaun stehen und gucken.
Mir schmeckt dann auch nichts mehr, wenn Dich jemand eindringlich beim Essen "anglotzt"!
Unser Grundstück ist leider noch nicht eingewachsen.

Beitrag von maschm2579 18.05.10 - 10:39 Uhr

Dann sagt in einem ernsten und lauten Ton das sie gehen sollen und mach die passenden Handbewegung. Dann noch einen Dolmetscher für die Eltern oder bringt sie persönlich nach Hause.
Kann mir nicht vorstellen das sie kein Wort verstehen...

Beitrag von nane75 18.05.10 - 10:53 Uhr

ICh glaube Sie leben in Ihrer eigenen Welt, die Eltern arbeiten in der Stadt bei je einem türkischen Unternehmen.Sie putzt von morgends bis abends und fährt die Putzfrauen zu Ihren Einsatzorten, er ist Schweißer und arbeitet nachts in einen Schnellrestaurant als Spüler.
Die großen Kinder gehen in ein türkisches Internat, das jüngere Mädchen auf eine Sonderschule, der Junge in den KIGA aber ohne Anschluß!

Beitrag von krokolady 18.05.10 - 10:58 Uhr

Dann kauf nen Fahrradschloss und mach es damit zu
Oder ne Kette und nen vorhängeschloss.
Irgendwas damit das Tor nicht zu öffnen geht

Beitrag von windsbraut69 18.05.10 - 12:40 Uhr

Was nützt ein verschlossenes Tor, wenn der Garten an zwei Seiten offen ist?

Beitrag von krokolady 18.05.10 - 12:46 Uhr

Hab es so verstanden das da nur noch nicht zugewachsen ist an 2 Seiten, so das die Kids also auch dauernd reinstarren können.

Wenn da gar nix ist....also nicht mal nen kleiner Zaun - dann ist das natürlich eine regelrechte Einladung.
Dann tät ich in den Baumarkt fahren und schnellstens mal nen Zaun ziehen

Beitrag von nane75 18.05.10 - 12:57 Uhr

Du hast es richtig verstanden!Es ist noch nicht zugewachsen!

Beitrag von windsbraut69 18.05.10 - 13:05 Uhr

Na, wenn es rundherum eingezäunt ist, verstehe ich nicht, wie die Kinder ständig reinkommen können.

Dann war der Tipp mit dem Fahrradschloß doch prima.

Gruß,

W

Beitrag von windsbraut69 18.05.10 - 13:06 Uhr

Hast Recht!
Dass die Lösung so einfach sein kann, konnt ich mir nicht vorstellen :)

Beitrag von krokolady 18.05.10 - 13:10 Uhr

Jo....manchmal sieht man halt den Wald vor lauter Bäumen nicht :-D

Beitrag von august2 18.05.10 - 10:09 Uhr

...verfasse doch einen Text auf Deutsch und setzte ihn hier rein mit der Bitte um Übersetzung auf Türkisch. Den würde ich dann den Eltern zum lesen geben! Vielleicht hilft das ja!

LG

Beitrag von nane75 18.05.10 - 10:17 Uhr

Das ist eine super Idee!
Kennst du eine türckische Userin?

Beitrag von rosen37 18.05.10 - 10:24 Uhr

tja also ich bin Türkin, aber Dein Problem hat mal denke ich weniger damit zu tun, daß die Kinder Türken sind oder anderer Abstammung....
Das liegt wahrscheinlich auch einmal an der Behinderung des Kindes und zweitens kümmern sich die Eltern wahrscheinlich nicht, was die Kinder so den ganzen Tag treiben. Da hilft wirklich nur , sich mit den Eltern zu unterhalten. Auch wenn die kein Deutsch sprechen . Wenn Du zu den Eltern an die Tür gehst und einfach mit ein zwei Sätzen ihnen versuchst zu erklären, daß Du NICHT möchtest , daß die Kinder immer bei Euch sind , weil Du zu Hause manchmal zu tun hast oder Dein Kind bisschen Ruhe braucht oder so ähnlich halt. Die werden das schon irgendwie von Deiner Auftretung usw. verstehen.
Wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück !

rosen37

Beitrag von nane75 18.05.10 - 10:37 Uhr

Ich war schon bei den Eltern,sie verstehen mich gar nicht.Oder wollen es nicht.
Wir waren auf der Terasse und Sie haben mich mit Tee und Gebäck verwöhnt.
Aber geändert hat sich nichts, im Gegenteil.
Das Mädchen sagt, sie dürfen immer zu mir kommen und nur zu mir.
Die Eltern haben mehrere Jobs und sind selten daheim.
Das Mädchen ist von Fr-So.in einer türkischen Koranschule!
Dann geht der Junge auch nicht raus.Aber Mo.-Fr. steht er grundsätzlich bei mir.
Ist auch in keinem Verein oder so.Ich möchte mich auch nicht verantwortlich für ihn fühlen.

Beitrag von cori0815 18.05.10 - 10:25 Uhr

hi Nane!
Ja, ist schon eine blöde Situation. Wie steht denn dein Sohn dazu? WILL er mit ihnen spielen oder ist es ihm auch zu viel, dass sie jeden Tag da stehen und "sich aufdrängen"???

Mich würde das auch tierisch nerven. Wir haben hier auch so ein "anhängliches Nachbarkind", das aber viel viel älter ist als unsere Kinder. Leider ist es wohl auch nicht das allerhellste. Und es kommt natürlich immer dann, wenn es niemand anderen zum Spielen hat. Sonst behandelt es unsere Kinder sehr abfällig. Ich habe sie mir neulich mal gegriffen und habe ihr klar gemacht, dass es so nicht geht und dass sie bitte nicht ungefragt in unseren Garten zu kommen hat. Nun geht es besser.

Bei euch ist es etwas schwieriger. Trotz der sprachlichen Hindernisse würde ich versuchen, mit den Eltern zu sprechen. IRGEND JEMAND muss da ja Deutsch können, sonst könnten die hier ja mit niemandem sprechen. Vielleicht ein anderer Verwandter, der übersetzen kann?

Versuche, ihnen deinen Standpunkt klar zu machen und sage ihnen, dass die Kinder ja MAL zum Spielen hinüberkommen können, aber eben nicht ständig und nicht ungefragt. Und dass sie nicht einfach dazu kommen können, wenn ihr Besuch habt oder esst.

Ich wünsche dir viel Glück dabei. Vielleicht solltest du auch mit deinem Sohn Absprachen treffen, dass du es so möchtest und dass er bitte mit dir Rücksprache zu halten hat, bevor er die Kinder hineinbittet.

Ich drück dir die Daumen.
LG
cori

Beitrag von wort75 18.05.10 - 10:36 Uhr

ich mag unsere arabischen nachbarn - aber es sind 6 kinder! das ist mir auch zu viel. ich habe sie von meinem garten und der terrasse ferngehalten, indem ich klar sagte, dass sie da nicht hindürfen. und ich lade sie nicht nach hause ein.

im hof dürfen sie natürlich immer mit meinen kindern spielen - aber auch lade ich sie nicht an grill- und geburtstagsfeiern ein. sie haben da dann keine grenzen mehr und stehen immer da. das problem begann, als ich ihnen ebenfalls vom apfel etc. meiner kinder abgab. in kürze fassten sie scon in meine tasche, bevor ich überhaupt was abgeben wollte.

ich kann dir daher nur sagen: klartext reden. dass sie schon einige male bei dir waren, machts im ersten moment schwer, aber das kann man nicht ändern:
1) kinder von deinem grund wegschicken. wenn sies nicht verstehen an der hand nehmen, rausführen und an der grenze "nein" sagen.
2) ggf. kindergitter (chicco) aufstellen damit eine grenze da ist (wir haben auch kein tor, nur einen busch als abtrennung. die ersten wochen haben wir einen pfosten in den boden gehauen und dieses chicco-tor eingepasst.
3) keine ausnamen machen
4) unbedingt sonst immer freundlich zu den kindern sein - sie sind klein und auch du würdest nicht wollen, dass deine kinder angefeindet werden
5) eltern der kinder wenn möglich einbeziehen und freundlich sagen, dass der garten euch gehört und du keine kinder da haben willst.

ich wiss, ich werde als herzlos angesehen - aber ich musste mich auch wehren. die kiner waren immer unbeaufsichtigt und gelangweilt. wenn ich besuch bekam, stürzten sie wie die heuschrecken auf den teetisch im garten. sowas geht einfach nicht.

mach einen gewissen trennstrich zwischen dir und den kindern. grenz dich ab. nicht auf deinen grund,nicht in deine wohnung - nicht dein zeug nehmen. auf dem hof oder draussen können sie zusmmen spielen. das verstehen meine nachbarskinder gut. udn ganz ehrlich - ein heftiges "na los, weg jetzt mit euch" versteht man auf alle sprachen.

Beitrag von engelchen28 18.05.10 - 11:12 Uhr

hallo!

such' dir jemanden, der türkisch und deutsch spricht und geh' zu den eltern. in sehr (!!) nettem ton würde ich die sache klären, von aug' zu aug'. falls du niemanden kennst, der türkisch spricht, würd' ich einen aufruf hier bei urbia machen, vielleicht kann dir jemand einen sehr netten brief von dir an die nachbarn übersetzen?! ich würde dann auch so anfangen, dass du leider kein türkisch sprichst und auch niemanden kennst, von daher hast du einen brief übersetzen lassen...!

was denkst du?

lg
julia

Beitrag von mabo02 18.05.10 - 12:06 Uhr

Du sagst die beiden sind auf sich alleine gestellt.
Wie alt sind die beiden denn?
Ich würde vielleicht mal zum Jugendamt gehen.

Es kann doch nicht sein, dass die Kinder einfach alleine gelassen werden, sich nicht verständigen können und dann bei dir auf der Matte stehen.
Sie suchen sicherlich jemanden bei dem sie tagsüber bleiben können.

Beitrag von nane75 18.05.10 - 12:08 Uhr

Ich schätze Sie sind so 7 und 11 oder 12 J.alt.
Es gibt noch ganz ganz alte Großeltern im Haus, nie draußen.

  • 1
  • 2