Hilfe.... Nochmal Kinderwunsch Herz oder Verstand???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lotte79 18.05.10 - 10:22 Uhr

Morgen Mädels,

mensch ich glaubs echt nicht... Seit Niklas 2,5 Jahre auf der Welt ist habe ich immer gesagt ich möchte kein Kind mehr...

Und jetzt auf einmal habe ich wieder nen Kinderwunsch und denke schon ernsthaft über ein Geschwisterchen nach:-) Ich glaube meine innere Uhr tickt#schock
Gestern abend lag ich im Bett und habe schon überlegt wo wir das Babybett hinstellen würden#schock

Ich glaube echt ich bin gerade neben der Spur. Immer war mir klar das ich kein zweites Kind mehr möchte (bin der Sicherheitsfanatiker). Ein Kind aufziehen auch finanziell ist immer machbar. Aber was ist mit zwei Kindern? Gerade wenn Sie gross werden kosten sie ja immer mehr. Und wer weiss schon wie es hier beruflich und auch euromässig weiter geht???

Ach mensch, mensch, mensch.... Hattet Ihr sowas auch? Auf was habt Ihr gehört? Herz? Oder Verstand?

LG
die verwirrte Silke

Beitrag von enni12 18.05.10 - 10:39 Uhr

Hallo Silke,

och, das kenn ich #schein
Unsere Große war schon 10 als wir uns zu einem weiteren Kind entschieden haben :-)

Und jetzt bitte nicht erschrecken: Es sind Zwillinge geworden :-)

Was soll ich sagen? Es ist wunderbar wenn auch anstrengend und ich würde sie nje wieder hergeben! Ich habe auch nicht einmal daran gezweifelt, ob die Entscheidung richtig war!

Viel Glück #herzlich bei der Entscheidung

Dani

Beitrag von beli1970 18.05.10 - 11:11 Uhr

Hallo Silke,
nachdem mein "Großer" 6 war, kamen meine Zwillinge zur Welt. Es ist sehr anstrengend, wie Enni schon sagte.
Aber, das sind die wahren Reichtümer im Leben! Du fühlst dich gebraucht, geliebt, kannst lieben.... Man hat schon Menschen befragt, die im Sterben liegen, was sie anders machen würden... oder so ähnlich...in ihrem Leben.
Da hat noch keiner gesagt: Ich hätt gern mehr Geld verdient, oder ich wär gern länger in Büro geblieben... (lach schlapp). Es ging alles um Familie, Liebe, Zeit mit Kindern, die als das Kostbarste betrachtet wurde.

Du bist also nicht neben der Spur, sondern auf der Spur der Biologie, des normalen Mensch seins, und wenn du deinen Mann und das Leben liebst...
(viel Spaß heut nacht!) Oh und Niklas wird das toll finden!

So, liebe Silke, Psychologie-Unterricht für heute beendet.
#winke

Beitrag von knuffelbunt 18.05.10 - 12:03 Uhr

Hallo Silke!

Ich habe zwei süße Kinder (1,5 und 3 Jahre alt). Für die Kinder ist es schön, wenn sie nicht alleine groß werden! Das merken wir schon bei den Kleinen!

Wir überlegen eher, ob wir uns auch noch ein drittes Kind anschaffen sollen!???! Irgendwie wäre es sehr schön....aber auch sehr anstregend. Somit kann ich Deine Überlegungen sehr gut nachvollziehen!
Eine Lösung habe ich leider auch nicht!

Gruß
Knuffelbunt

Beitrag von spyro82 18.05.10 - 12:08 Uhr

Hey...

also ich habe definitiv NUR auf mein Herz gehört...sonst hätte ich heute keine 3 Kinder!!!;-)

Alle anderen Seiten müssen natürlich auch ein wenig abgewägt werden,ABER wer heutzutage zu viel nachdenkt,bekommt gar keine Kinder mehr!#schmoll

Aber was ist der Sinn des Lebens,wenn nicht seine eigenen Kinder aufwachsen sehen???#verliebt


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von fernweh123 18.05.10 - 12:28 Uhr

Hallo Silke,

wie meine Vorschreiberinnen schon meinten denke ich auch, dass es ganz normal ist, dass solche Gedanken aufkommen.

Lasse sie einfach ein bisschen "wachsen" und "ihren Lauf" gehen und bespreche dich mit deinem Partner!!!

Ich bin auch der ABSOLUTE Sicherheitsfanatiktyp #schein und deshalb (aber nicht nur deshalb) werden wir auch mit einem 2. Kind noch etwas warten. Wir haben zwar beide sehr sichere Jobs, aber erstens weiss man ja nie und zweitens sind die beide nicht supergut bezahlt. #schmoll
Aber mir ist es wichtiger, dass ich Spass im Leben habe #huepf (im Job, mit der Familie und drumherum), als dass ich mir einen Job suche, wo ich mich hinquäle nur um ein paar Euro mehr in der Kasse zu haben. Es ist nicht immer einfach, aber es geht.
Wir bauen dieses Jahr ein Haus (hart erspart) und das ist erst einmal ein Projekt, was vorgeht. Ich möchte SS und Babyzeit geniessen können (falls wir uns dann tatsächlich für ein 2. entscheiden), wie bei unserer ersten Lütte auch. Daher wir nun erst einmal das Haus gebaut und dann leben wir uns ein und DANN überlegen wir noch einmal.
Mein Herz würde sagen, dass es ab nun schon ein 2. Kind geben könnte. Aber die Vernunft...
Für Aussenstehende ist eine fremde Lebenssituation schwierig einzuschätzen. Daher denke ich, das müsst ihr natürlich unter euch ausmachen. Lasst euch ein bisschen Zeit, auch wenn du meinst, dass die Uhr tickt ;-)
Viele Grüße und alles gute euch 3en vielleicht irgendwann 4en...

Andrea +Naomi*01.11.08

Beitrag von lotte79 18.05.10 - 15:32 Uhr

Hallo zusammen,

ich danke euch für eure Antworten#danke

Ich werde jetzt warscheinlich erstmal vernünftigerweise abwarten und schauen inwieweit sich der Wunsch noch verstärkt#hicks

Mal schauen was letztendlich siegt. Wobei es ja auch richtig ist. Man kann nie wissen was in ein paar Jahren ist. Unsere Jobs sind jetzt sicher.. Aber in Zukunft??

Ach naja schon wieder zu düstere Gedanken... Ich wünsche euch nen schönen Tag und danke nochmals für alle eure Antworten:-D

LG
Silke