Wie fangen Windpocken an?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von frozaen85 18.05.10 - 10:23 Uhr

Hallo,
als Lukas heut morgen aufgestanden ist, hatte er überall rote Punkte. Irgendwie wie Insektenstiche. Gut einen halben cm groß. Mit Wasser gefüllt sind sie noch nicht.
Könnten das Windpocken sein??
Hab erst um halb 5 nen Kinderarzttermin bekommen.
Hat von euch jemand erfahrung?
LG
Sandra

Beitrag von simone_2403 18.05.10 - 10:42 Uhr

Hallo

Könnten durchaus die Windpocken sein,genau kann dir das aber erst der KiA sagen.Achte mal darauf ob er sich kratzt.Ich hab die Erfahrung bei meinen Kinder gemacht das nicht alle Windpocken "blühen" sprich nicht immer füllen die sich mit Gewebewasser.Abklären aber,kann das nur dein Kia.

lg

Beitrag von pechawa 18.05.10 - 12:53 Uhr

Hallo,

ja, Windpocken fangen so an und es werden stündlich mehr Pusteln!

LG

Beitrag von frozaen85 18.05.10 - 13:33 Uhr

Ohweh ich ahne schreckliches :-(
Bekommt man da auch ein dickes Auge? Irgendwie ist es total angeschwollen. Bin mal gespannt was der Arzt sagt.
#Danke und LG
Sandra