oh, oh... bin ich wirklich...

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von olli-julia 18.05.10 - 10:34 Uhr

...SCHWANGER???

Ich habe hier schon so viele Beiträge gelesen von ungeplanten Schwangerschaften und ehrlich gesagt... ich hätte nie gedacht, dass ich hier mal posten würde...
Mein Leben ist seit Ende letzten Jahres eine Daily-Soap...
Ich habe mich von meinem Mann getrennt... nach 10 Jahren!
Ich habe lange gebraucht um den Mut zu finden es auszusprechen,..
Es hat unendlich viel Kraft gekostet und ich wollte erstmal alleine bleiben. Hab ja nie alleine gelebt...Nun habe ich sie -meine erste eigene Wohnung...
Aber so wie mein Herz NEIN zu meinem Mann gesagt hat und zwar so, dass ich nichtmal mehr neben ihm im Bett liegen konnte, dass ich zitternd nachts aufgewacht bin etc, weil ich wußte, dass ich ihn nicht mehr liebe...
Genau mit dieser Entschiedenheit hat es JA zu meinem Freund gesagt...
Ich kenne ihn über ein Jahr und habe ihn oft abgewiesen, weil ich erst mein Leben regeln und eher nichts eingehen wollte. Es ging mit schlecht nach der Trennung und was soll ich sagen: Auch da war er wieder da. Wie so oft.
Um Ostern rum hatte ich dann endlich den Mut auf mein Herz zu vertrauen... Hatte doch so Angst, weil es schonmal "versagt" hat... weil ich nicht weiß ob diese Liebe ewig hält... Ich weiß, dafür gibt es keine Garantie...
Nunja, was soll ich sagen... Das Kondom ist gerissen! Das ist mir noch NIE passiert!!! NIE! Ich darf keine Pille nehmen...
Heute ist Zyklustag 37. Mir war heute morgen super übel, hab die letzte Woche Unterleibskrämpfe und ziehen gehabt, jetzt ist es weg... Ich kann seit 1 Woche kaum was essen, mir wird schwindelig -was ich noch nie hatte...
Ich bin von super gut drauf im nächsten Moment total zickig -SO BIN ICH NICHT!!!
Mein Zyklus ist sonst 26 Tage lang. Samstag haben wir einen Test gemacht -negativ. Aber ehrlich gesagt, wird es nicht besser, eher wird mir immer übler morgens.........
Mein Freund hat so so toll reagiert als ich es ihm gesagt hab. Er hat mich in den Arm genommen und meinte, er hat es geahnt und sich Gedanken darüber gemacht was er mir sagt... Er sagt wir bekommen das hin, er hätte nicht mit mir geschlafen, wenn er nicht über beide Ohren in mich verliebt sei... Er denkt darüber nach wo in seinem Haus das Kinderzimmer hin passt.

Als ich vom WC kam standen da 2 Gläser, 1 Flasche Sekt und eine Flasche Wasser :-)
Das war so so lieb!!!
Am Samstag testen wir nochmal...
Wisst ihr, was das schlimmste ist?
Ich habe es so doll im Gefühl, dass meine Tage nicht mehr kommen...
Alle Anzeichen die sonst sind wenn die Mens kommt, sind nicht da!

Oh man... wie sieht das denn aus? Was sagt meine Mama?
Sie hat mich nach der Trennung schon aus ihrem Leben verbannt. Mittlerweile reden wir miteinander, sie weiß aber nichts von meinem Freund...
Was passiert nur, wenn ich ihr nicht nur meinen Freund vorstelle sondern auch noch sage, dass ich schwanger bin???
Ich bin noch verheiratet... Wie sieht das denn aus wenn ich hochschwanger die Scheidungspapiere unterschreibe? Wie reagiert mein (Ex)Mann? Wird er mich Schwierigkeiten machen?
Mein Leben ist ein Chaos...
2 Jahre hab ich mit meinem Mann versucht ein Kind zu bekommen und kaum bin ich mit meinem Freund zusammen und das Kondom reisst...
bin ich schwanger??? :-O

Ich will Kinder haben und der Wurm -wenn einer da ist- soll auf jeden Fall eine große Rolle in meinem Leben spielen, aber ein paar Monate später, DAS wäre besser gewesen....

:-(

Beitrag von blaue-blume 18.05.10 - 10:43 Uhr

kopf hoch!
du hast einen tollen mann an deiner seite, der dich liebt und sich über ein kind freuen würde...alles andere ist nebensache...

was deine mutter denkt (was ich eh nicht versteh, wieso wendet sich eine mutter ab, wenn die tochter sich trennt? sie ist doch DEINE mutter?) oder was dein ex davon hält...

alles unwichtig.

du hörst dich an, als wärst du (endlich?) wieder glücklich, und startest in ein neues leben!
und manchmal kommen kinder halt früher als man bzw. frau sich das gedacht hat...und du klingst nach einer starken frau, du schaffst das schon!

ich wünsch dir alles gute, ab zum arzt und klären, ob da wirklich jemand kommt, um euer leben zu bereichern!

sag mal bescheid, obs so ist...

lg anna


Beitrag von olli-julia 18.05.10 - 22:59 Uhr

Vielen lieben Dank!

Du hast recht, in den letzten 6 Monaten habe ich mehr geschafft als in den letzten 28 Jahren...
Und mit ihm an meiner Seite, wird alles gut.
ICh möchte es halt nur immer allen Recht machen und Recht würde ich es weder meiner Mama noch meinem (Ex)Mann machen. Der dreht durch... ICh wollte mich in Frieden trennen und ohne Rosenkrieg.. Der könnte aber durch seine gekränkte Eitelkeit entstehen.... Lügen bringt nix, der Bauch würde mich ja verraten... ooooh...

Ich poste nach dem nächsten Test -VERSPROCHEN!

Beitrag von blaue-blume 19.05.10 - 10:37 Uhr

hi!

ich habe die erfahrung gemacht, wenn man immer versucht es allen recht zu machen, geht man entweder selbst vor die hunde, oder es läuft letztlich trotzdem alles schief...

du schaffst das schon!

übrigens, habe festgestellt, wie sind beide aus nrw, quasi gleichalt, und reiten tun wir wohl auch beide :-D lustig...

wenn du mal wen zum reden brauchst, kannst du mich gern anschreiben.


lg anna

Beitrag von blaue-blume 18.05.10 - 10:44 Uhr

...und was deinen ex angeht, was soll er dir denn für schwierigkeiten machen? schlimmstenfalls müsst ihr einen vaterschafttest machen lassen, um zu belegen, das es nicht seins ist, und dann kann er dir garnix mehr.

lg

Beitrag von olli-julia 18.05.10 - 23:01 Uhr

Naja, das wohl eher nicht....
Wir sind 6 Monate getrennt u mindestens 4 Monate vor der Trennung nicht mehr miteinander geschlafen... Das kann selbst er sich an seinen 10 Fingern abzählen.
Möchte halt nur net das das Kind seinen Namen trägt...
Dass er mich bei der Scheidung Probleme macht, schmutzige Wäsche wäscht oder so... Möchte mich in "Frieden" bzw Ruhe scheiden lassen...

Beitrag von blaue-blume 19.05.10 - 10:35 Uhr

hi!

wenn ihr bei der geburt des kindes noch nicht geschieden seit, ist er laut gesetz automatisch der vater und wird als solcher eingetragen...
das müsst ihr dann erstmal anfechten...deshalb meinte ich das mit dem vaterschaftstest.
unabhängig davon, ob ers wirklich ist oder nicht...deutsche gesetze#klatsch

lg anna

Beitrag von stin79 18.05.10 - 13:05 Uhr

Hallo,

wie findest du den Spruch

"Der Mensch denkt, der Herrgott lenkt!"

Ich bin nicht besonders gläubig, aber ich mag diesen Spruch und in deinem Fall passt er.

Nimm das Glück an, wenn es dir gegönnt ist, mit diesem Mann an deiner Seite, der so liebevoll reagiert hat. Und so manche Oma ist weich geworden beim Anblick eines Enkel.

Kopf hoch, mach noch nen Test! Und wenn er negativ ist geh zum Arzt und lass es abklären!

LG
Stin

Beitrag von charlotte24435 18.05.10 - 17:55 Uhr

Hi Du bin-ich-wirklich
Erst einmal, es ist Dein Leben, Deine Entscheidung und da hat die "Mama" nicht reinzureden.
Dein Freund steht zu Dir, freut sich, also sei glücklich.
solltest Du einen Krümel in Deinem Bauch haben, kann die Scheidung schneller erfolgen, sodass Dein Ferund von Anfang an als Vater eingetragen wird. (Bemühe einen Anwalt).
Aber erst einmal warte ab, ob Deine innere Stimme Dir recht gibt.
Alles Gute für dich.
Charlotte