schültüte....2x????

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von kitty1975 18.05.10 - 10:59 Uhr

Hallo

mein stiefsohn kommt dieses jahr in die schule. klar, von seiner mutter bekommt er ne schúltüte, vom BVB...wir sind aber garkeine fussball fans und finden er schrecklich das ein kind so drauf getrimmt wird,aber nie ins stadion darf. na ja jetzt sind wir am überlegen, ob wir ihm selber ne tüte kaufen, die er sich aussuchen darf. nicht die. die mama beastelt, das findet ehr nämlich doof. ;-)

zudem will sie, das wir was bei ihrer schultüte zu tun. ich frage mich was?
wie gesagt, wir sind nicht mal mit der tüte einverstanden, wozu dann was bei tun, wenn sie eh alles mal wieder alleine entscheidet.,

was meint ihr dazu?

grüsse, kitty

Beitrag von silk.stockings 18.05.10 - 11:03 Uhr

Und wieder wird ein armes Kind instrumentalisiert.

Tut was dabei und gut ist.

Beitrag von kitty1975 18.05.10 - 11:06 Uhr

ähm, sicher nicht. und wenn ehr von der mutter. aber gut wer lesen kann.....
oder selber betroffen das so schroff?

Beitrag von silk.stockings 18.05.10 - 11:18 Uhr

Der Junge wird eingeschult, es ist sein großer Tag.

Das Kind ist vermutlich sechs ... sechs Jahre alt und wird hier zwischen Mutter, Vater und Freundin des Vater zerrieben.

Was soll das arme Kind mit zwei Schultüten? Sich entscheiden, welche von beiden es mitnimmt zur Einschulung? Der andere Elternteil wäre beleidigt, egal wie das Kind sich entscheidet. Es kommt in einen massiven Loyalitätskonflikt.

Warum wollt ihr das?

Beitrag von kitty1975 18.05.10 - 11:29 Uhr

Das Kind ist vermutlich sechs ... sechs Jahre alt und wird hier zwischen Mutter, Vater und Freundin des Vater zerrieben

freundin? ich wusste nicht das mein mann ne freundin hat.

noch mal, es geht hier nicht um eine grosse schultüte, sondern um eine kleine selbst gebastelte von seiner mutter, die er nicht mal will.. also was ist das nun ? es ist sein tag mit ner tüte, die er nicht will?

toller tag!!!!

er möchte nen lego schultüte, so hat er sich das ausgesucht. bekommt aber aber nicht, zu teuer.zack!

Beitrag von nightwitch 18.05.10 - 11:35 Uhr

Und warum redet IHR dann nicht mit der Mutter und sagt ihr, dass der Sohn die Tüte nicht will, sondern eine andere? Am besten sogar im Beisein des Sohnes.
Und wieso tut ihr dann den Differenzbetrag zur gewünschten Tüte nicht dabei?

Man kann sich auch Probleme machen, wo keine sind - und das auf den Rücken der Kinder.

Gruß
Sandra

Beitrag von silk.stockings 18.05.10 - 11:35 Uhr

Und du kaufst ihm die Legoschultüte. Da freut er sich dann ...

Ja, mach das ruhig.

Mal ehrlich, vielleicht ist das nicht toll, was seine Mutter macht, aber dagegen zu arbeiten ist NICHT im Sinne des Kindes.

Denk mal darüber nach, was Loyalitätskonflikt bedeuten könnte.

Beitrag von frode 18.05.10 - 13:36 Uhr

Meine Güte! Aber gut, wer schreiben kann, würde ich da mal sagen...
Rechtschreibung, Satzbau und Ausdruck sind bei dir ja einfach nur furchtbar!

Beitrag von lisasimpson 18.05.10 - 11:36 Uhr

jep!

lisasimpson

Beitrag von josili0208 19.05.10 - 17:15 Uhr

#pro

Beitrag von krokolady 18.05.10 - 11:06 Uhr

Also 2 Tüten wären ziemlich blöd, weil er eh nur eine Tüte nutzen kann.

Und wenn er nu gar keine BVB-Tüte mag muss er das halt sagen........mein Sohn hatte damals ne Bayern-Tüte.......ich fand die sooo hässlich ( bin HSV-Fan) - aber er wollt sie unbedingt haben.
Bei mir durften die Kids immer selber entscheiden wie ihre Tüten aussehen sollten.

Soll der Vater halt mal ein ernstes wort mit der Mutter reden und ihr klarmachen das der Junge eingeschult wird - es ist SEIN Tag.....nicht ihrer!

Und was zulegen zur Füllung der Tüte find ich ok. Könnt euch ja absprechen das sie halt was besorgt, und ihr nen Teil.....einer z.B. Süsskram, der andere Wachsmaler, Bastelzeug oder so.
Ne Füllung kost doch eh nicht mehr wie um die 15 Euro......ausser die Mutter will da Wunder was reinpacken - aber dann ist das ihr Bier.

Beitrag von kitty1975 18.05.10 - 11:11 Uhr

das ist das problem. mein mann hat mit ihr gesprochen aber ihr ist egal, was er sagt. (beide haben das sorgerecht)

ich weiss auch nicht, was sie rein tun möchte in die tüte. ein bekannter von mir arbeitet bei mc neill und hat mir alle gegeben: schirm, sport tasche, geldbeutel,etui, schlampertasche....

ist ihr nicht gut genung, obwohl neu on OVP.

tja, daher unsere überlegung....

Beitrag von krokolady 18.05.10 - 11:16 Uhr

Dann soll sie ihren "Mist" halt selber machen.

Redet vorher mit dem Jungen und fragt ihn was er sich zur Einschulung wünscht......also das er sich eine Kleinigkeit selber aussuchen darf.
Wegen dem von Mc Neil........hat er ansonsten noch keinen Ranzen und so??
Verlangt sie nun das ihr den bezahlt - sie ihn aber aussucht?
Würd ich auch nicht machen.

Frag den Jungen doch ob er das mag was ihr da für ihn habt, oder ob er lieber nen anderen Ranzen haben mag.
Mit der Mutter täte ich da gar nicht drüber Verhandeln...........
Es geht um den Jungen - also darf er auch entscheiden.....so sehe ich das.

Bei uns wars zum Glück immer so das meine Eltern den Kindern die Ranzen geschenkt haben - da gabs nie was dran zu rütteln.
Und sie durften ihn sich immer selber aussuchen.

Beitrag von kitty1975 18.05.10 - 11:22 Uhr

hallo krokolady


doch, sie wusste wir haben die sachen von mc neill, schon letztes jahr und ersteigert bei ebay irgend nen ranzen. tja, was soll man dazu sagen?

wir haben ihm die sacheh gezeigt und gesagt, wenn er die möchte darf er die zum schulanfang dann haben, seine augen leuchteten und er wollte die sachen sofort haben. durfet er dann auch, aber nur zum guggen :-)

grüsse

Beitrag von krokolady 18.05.10 - 11:31 Uhr

Hat er halt 2 Ranzen - und er kann den nutzen, der ihm besser gefällt.
Die Mama sollt mal langsam einsehen das ihr Junge kein Baby mehr ist und mittlerweile eigene Entscheidungen treffen kann.

Meine Kids wollten auch meist immer andere Dinge wie ich es eigentlich vorgesehen hatte.....und?
Mama musst sich halt "beugen"........nicht immer einfach.......aber die Kinder werden halt größer und sollen ja lernen eigene Entscheidungen zu treffen.

Beitrag von mamavonyannick 18.05.10 - 11:11 Uhr

Hallo? Es geht um eine Schultüte. Ein ganz normales Ritual, welches dem Kind Freude breiten soll. Mehr nicht. Dass er die Schultüte nicht unbedingt mag, ist zwar eine andere Sache. Aber schon mal daran gedacht, dass sich die Mutter viel Arbeit macht, ihm selbst eine zu basteln. sie könnte auch einfach los gehen und eine kaufen.
Wenn ihr nicht wisst, was ihr dazu geben sollt, dann fragt sie doch einfach. Was ist daran so schwer? Und wenn ihr der Meinung seid, dass Kind muss unbedingt zum Fußball gehen, dann kauft doch ein paar Karten und geht mit ihm hin (vllt hat aber die Mutter auch ein paar gute Gründe, warum sie dort nicht hin will)
Und was das trimmen des Kindes auf BVB angeht. Erstens kannes euch schnurz sein, denn schließlich mögt ihr kein Fußball. Und zweitens werden die meisten Kinder von ihren Eltern in irgendeiner Weise beeinflusst. Sei es das Essen, die Freizeitbeschäftigung, die Art des Redens, die Liebe für bestimmte Hobbys... WAS ist daran schlimm?

m.

Beitrag von kitty1975 18.05.10 - 11:14 Uhr

lol. lustiger beitrag...oh wei.*kopfschüttel*

klar, der stief vater geht zu JEDEM spiel und ich kaufe karten? also, ich würde erst mal nachfragen, bevor man urteilt.....

klar, uns ist schnurz was mit ihm passiert..sind dir deine kinder auch schnurz? oh weia.

auf deinen rat kann ich verzichten.....

Beitrag von nightwitch 18.05.10 - 11:38 Uhr

Wieso, weil sie Recht hat und dir nicht den Arsch pudert?

Ihr macht euch doch Sorgen um den Jungen.
Es läuft was in euren Augen schief, aber seht es nicht ein zu ändern?

Wer ist denn jetzt hier im Zugzwang?

Wenn der Junge zum Fussball will, dann nehmt ihr ihn mit - ach ich habs vergessen, ihr mögt ja kein Fussball, also kann man auch nicht mal über seine Schatten springen und trotzdem ins Stadion gehen.

Ob der Stiefvater täglich ins Stadion geht oder nicht, ist dabei übrigens völlig unerheblich.
IHR findet es nicht gut, also müsst IHR es auch ändern - nicht andere!



Gruß
Sandra

Beitrag von nakiki 18.05.10 - 11:38 Uhr

Hallo!

Das ist mal wieder ein Thread, wo die TE ganz bestimmt Antworten hören möchte:

Ja, kauft ihm eine zweite Tüte. Dann kann der Junge entscheiden (er nimmt dann natürlich eure) und die Mutter steht blöd da!

Ich gehe davon aus, dass das die Antwort ist, die du hören willst. Es ist NICHT meine Meinung!
Meiner Meinung nach sollte der Vater und der Sohn zusammen mit der Mutter reden. Der Junge (!) sollte der Mutter sagen, dass er die Schultüte so nicht will, wobei er begründen sollte warum! Mag er den BVB wirklich nicht, oder will er einfach nur eine Legoschültüte und ist beleidigt, weil er sich nicht bekommt!?

Die Eltern sollten gemeinsam eine Lösung finden. Sollte die Legotüte wirklich zu teuer sein, dann könnten die Eltern zusammen legen. Möchte die Mutter die Tüte jedoch selbst basteln (was ich nachvollziehen könnte), dann sollte sie ihre Wahl bedenken. Es wäre ja auch möglich, dass sie die Legotüte selbst bastelt und ihr sie gemeinsam mit Lego füllt.

Gruß nakiki

Beitrag von kitty1975 18.05.10 - 11:40 Uhr

nein leider liegst du falsch,. ich wollte eure meinungen hören und nicht angegriffen werden, von wegen als stiefmutti hat man eh nihcts zu sagen und sowas.,

Beitrag von nakiki 18.05.10 - 11:51 Uhr

Hallo!

Ich finde nicht, dass dich jemand angegriffen hat, weil du die Stiefmutter bist. Ihr müsst nunmal im Sinne des Kindes handeln und das tut ihr nicht! Das weiß auch der Sohn. Wisst ihr denn warum er die Legotüte nicht bekommt? Habt ihr mit der Mutter gesprochen (nicht mit dem Sohn?)? Eventuell gibt es berechtigte Gründe dafür. Ich zB halte nichts von diesen Kommerzschultüten.
Mein Kind soll nicht Reklame laufen.

Setzt euch mit der Mutter zusammen. Ihr arbeitet gegeneinander und nicht miteinander. Das wird immer wieder zu Problemen führen.

Gruß nakiki

Beitrag von nightwitch 18.05.10 - 11:51 Uhr

LOL

wer hat das denn gesagt?
Bislang kamen nur Meinungen wie: regelt das ZUSAMMEN mit der Kindsmutter.

Aber, man dreht sich ja gerne die Sachen so, wie man gerne hätte...

Beitrag von arielle11 18.05.10 - 12:26 Uhr

#pro

Lg arielle

Beitrag von petra1982 18.05.10 - 11:44 Uhr

ICh nehme an die Mutter von meinen Stiefkindern hat auch schon eine Schultüte, und ich würde mich hüten selbst eine zu besorgen. Gib was bei das müssen die zwei unter sich ausmachen, sonst spielt er euch irgendwann aus, wenn ich von mama das nicht bekomm dann von dir z.b.

Beitrag von kitty1975 18.05.10 - 11:48 Uhr

tja, leichter gesagt als getan.
daher war ja auch meine frage, was ihr meint.

aber bin ja eh nur die freundin oder die stiefmutti, von daher eh unwichtig. *kopfschüttel*#drache