Thema: Standesamtliche Hochzeit!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hascherl84 18.05.10 - 11:28 Uhr

Hallo,

einige von euch haben ja bestimmt schon standesamtlich geheiratet.
Da wir im August heiraten wollen (hochschwanger),
weis ich irgendwie nicht recht wie wir feiern sollen.

Hab mir überlegt:

Wenn wir stamdesamtlich geheiratet haben, zum Fotografen gehn,
dann in eine Gaststätte( haben in unserem Ort ein richtig schöne Gaststätte die ein Saal extra für Hochzeiten haben) gehen.

Sich dort mit den Rest der geladenen Gäste (im Standesamt kommen für uns nur Familienangehörige in Frage) dort treffen.
Dann wird zusammen Mittag gegessen, Nachmittags Kaffe mit Kuchen,
und dann anschliesend ein Buffet.

Es wird getratscht, und Abends fährt jeder wieder nachhause.

Wie habt ihr das geplant oder so??

Freu mich über viele Antworten

lg Melanie 24ssw









Beitrag von hopsdrops 18.05.10 - 11:32 Uhr

hallo!

ich habe meine standesamtliche auch recht "zivilisiert" gehalten.

im standesamt waren nur meine eltern und schwiegereltern dabei. danach sind wir dann zu uns (das würde ich allerdings so nicht nochmal machen).

da hat sich dann eine stunde später der rest der verwandtschaft eingetroffen, es gab kaffee und kuchen und abends haben wir von meinen schwiegereltern ein flitterwochenende in einem hotel geschenkt bekommen (und das, obwohl ich so gerne in mein bett gefallen wäre, aber die erinnerung ist immer wieder ein highlight #rofl)

aber meinst du wirklich, du brauchst 3 mahlzeiten???? scheint mir ein wenig viel... also, ich persönlich würde das auf 2 beschränken. aber buffet kommt immer prima, weiß ja nicht, was du da auffahren möchtest :-)

liebe grüße
hopsdrops

Beitrag von nadine1013 18.05.10 - 11:32 Uhr

Hallo,

wir haben jetzt vor fast einem Jahr (am 29./30.05.2009) geheiratet, standesamtlich und am nächsten Tag kirchlich. Ich war da in der 32. SSW.

Nach dem Standesamt sind wir Essen gegangen (nur engste Familie + Trauzeuge meines Mannes mit Frau). Danach gab es dann noch Kaffe + Kuchen bei uns zu Hause.

Kirche war dann am nächsten Tag nachmittags, dann ging es mit den Gästen in einen gemieteten Saal eines Restaurants (auch extra für Hochzeiten), es gab Abendessen, und später um Mitternacht dann noch Kaffee + Kuchen mit Anschneiden der Hochzeitstorte.

LG, Nadine

Beitrag von faehnchen77 18.05.10 - 11:35 Uhr

Wir haben auch standesamtlich geheiratet als ich schwanger war. Es waren nur Familie und enge Freunde dabei die wir dann auch mit zum Essen hatten in einem Restaurant. Mein Bruder (Fotograf) hat dann noch Fotos gemacht und nachmittags gabs bei meiner Oma noch Kaffee und Kuchen. Wir wussten ja das wir ein Jahr später am gleichen Tag kirchlich heiraten wollen und das dann groß und vor allem unschwanger. ;-)

Lg Dani

Beitrag von marewb 18.05.10 - 11:36 Uhr

Hallo Melanie,

wenn wir denn endlich nen Termin fürs Standesamt haben, werden wir danach (seine Eltern, meine Eltern, mei sis mit Familie, Trauzeugen) nur Essen gehen.

Alles andere denk ich würde mir zu viel werden. Wenn wir den Termin bekommen den ich gern hätte, wäre ich in der 30/31 Woche.

Lg Maria 24+3

Beitrag von lalayna 18.05.10 - 11:36 Uhr

hallo also wir hatten um eins unsere trauung und anschließend gab´s kaffee und kuchen und dann noch abendessen, nach gemütlichen zusammensitzen trat dann jeder den heimweg an.

lg

Beitrag von hascherl84 18.05.10 - 11:40 Uhr

Poah, so viele antworten auf einen Schlag.
Finde ich nett von euch.

Kann ich mir ja einiges aussuchen wie wirs machen werden. :-p

Mal schaun was mein LG dazu sagt?;-)

lg

Beitrag von dasthes 18.05.10 - 11:38 Uhr

Hallo Melanie

Wir haben letztes Jahr geheiratet.

Unser Ablauf war so geplant und für uns war es das Richtige.

07:00 - 10:00 Friseur + Make-Up für mich und Trauzeugin
10:30 - 11:30 Treffen mit den Fotographen vor Standesamt (Paarfotos)
12:00 - 12:30 Trauung (Familie haben mich erst bei der Trauung gesehen)
12:30 - 13:00 Gruppenfotos mit Eltern ect.
13:30 Ankunft Restaurant (Baumstammsägen, Sektempfang)
14:30 - 16:00 Kaffee + Kuchen
19:30 - 20:30 Buffet
ab 21:00 Tanzen und Quatschen

Die Feier selbst ging bei uns bis halb 4 und war sehr schön, da unsere Freunde viele Spiele geplant hatten.

Fotos hatten wir vor der Trauung gemacht, weil wir da entspannt waren und uns keine Sorgen um die Gäste machen mussten.

LG thes

Beitrag von mamone007 18.05.10 - 11:46 Uhr

der beitrag hätte von mir sein können, genau so war unsere hochzeit!

es war wunderschön


lg sandra

Beitrag von nsd 18.05.10 - 11:59 Uhr

Hi!
War zwar nicht schwanger, aber so lief es bei uns

Freitags haben wir nur standesamtlich geheiratet um 11:30 mit Trauzeugen, Familie (ist nicht so groß: Eltern, Geschwister, Oma). Danach sind wir ins Restaurant Essen gegangen und dann war fertig, da ja das Hauptfest am nächsten Tag war. Die Kirche hatten wir dann um 10:30 und wir sind von zu Hause (besser gesagt von meiner Mama aus) aus hingelaufen. Gegenüber der Kirche ist unser Bürgerhaus wo wir gefeirt haben. Da gab es für alle im Hof einen Sektempfang (für alle die da waren, also nicht nur die geladenen Gäste, die paar Flaschen Sekt mehr machen den Bock auch nicht mehr fett). Dann gab es für die geladenen Gäste ein großes Buffet, dann sind wir Bilder machen gegangen (alles im Freien) und dann gab es Nachmittags Kuchen. Abends gab es dann Käseplatte und die Reste vom Mittagsbuffet (vor allem die Vorspeisen).

An deiner Stelle würde ich nur das Mittagessen als vollständige Mahlzeit planen. Die meisten werden dann morgens nichts essen. Mitags Hunger haben und da viel essen, dann noch 1-2 Stück Kuchen reinziehen, dann will man abends nicht mehr so viel essen. Das Abendessen würde ich eher als Vesper und gesnacke planen. Soviel kann keiner essen.

Beitrag von annika-24 18.05.10 - 13:18 Uhr

wir haben vor drei jahren geheiratet. haben die standesamtliche trauung aber nur klein gehalten weil wir am nächsten groß kirchlich geheiratet haben.

wir hatten gegen mittag trautermin,wo familie und paten von uns dabei waren. nach der trauung sind wir zu meinen eltern gefahren,haben dort schön im garten gesessen bei kaffee,tee und kuchen. mehr haben wir dann aber auch nicht gemacht.

am nächsten tag gabs dann die kirchliche trauung mit großer feier im saal und allem drum und dran!!!!!!


vlg