Also jetzt werd ich ja völlig bekloppt ( zum Thema am Samstag)

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von traurig-78 18.05.10 - 12:05 Uhr

Hallo zusammen

Ich hatte ja am Samstag schon mal gepostet um ein paar Meinungen zu bekommen und mir Hilfe zu suchen.

Das meiste was ich bekommen habe, waren zwar Steine...aber egal
Hier das Thema von Samstag

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=20&tid=2633506

Wir haben meinen Sohn gestern daraus geholt, der Vater ( besser Erzeuger) war einverstanden und erleichtert.
Wir sind aus unserem Schlafzimmer ausgezogen, damit mein grosser sein eigenes Zimmer sofort bekommt, haben alle seine Sachen mitgenommen, und haben ihm auf die Schnelle alles so schön und gemütlich gemacht wie es eben geht #herzlich

Mein grosser war davon leider nicht so begeistert, er hat viel geweint, weil er doch gerne bei Papa geblieben wäre etc...
Ich hab dann mit ihm einen langen Spaziergang gemacht, und ihm alles so Kindgerecht wie möglich erklährt.

So und jetzt kommt die nächste Bombe!
Heute morgen rief mich eine Dame vom Jugendamt, und fragte mich, wie ich dazu komme einfach meinen Sohn mitzunehmen #schock
Ich sagte das ist alles mit dem Vater abgesprochen und er war total erleichtert das wir den grossen wieder nehmen.
Sagte ihr das er uns gedroht hatte, entweder das Kind kommt in den Libanon, oder wir nehmen ihn.
Sie meinte sie wüsste davon garnichts, und der Vater hätte sowas nicht erwähnt etc..
und jetzt solle ich sofort den Jungen wieder rausgeben #gruebel

Ja, und gerade geh ich zum Briefkasten und sehe ein Schreiben von seinem Anwalt.
Darin steht ( kurz zusammen gefasst)

" Der grosse lebt bei ihm
Der kleine lebt bei uns, dies alles vereinbarungsgemäß"

" Es gibt Schwierigkeiten bei meinem grossen, er müsste endlich zur Ruhe kommen, und ich solle endlich erlauben das der grosse beim Vater lebt"
" Anderenfalls sehen sie sich gezwungen durch das Gericht ein Aufenthaltsbestimmungsrecht regeln zu lassen"

"Und im übrigen wäre es ratsam wenn die Elterliche Sorge im vollen Umfang auf Ihren Mandanten übertragen wird"

So, das alles kurz und knapp...
also sagt mir mal, bin ich im falschen Film??
Was will der Vater denn jetzt damit bezwecken? Meine Nerven liegen jetzt endgültig blank.

Habe sofort mit meiner Änwältin telefoniert, und kann zum Glück heute Nachmittag noch hin.

Was soll ich denn jetzt gleich machen? Der grosse ist noch in der Schule und ich möchte ihn gleich abholen.
Ich möchte ihn jetzt ehrlich gesagt, nicht mehr dem Vater übergeben.
Was soll das denn? Der arme Junge, dieses hin und her :-[

Bitte gebt mir einen Rat...
Habe schon versucht den Vater zu erreichen, aber der drückt mich immer weg.

Ohhh man ich dreh ehrlich noch durch

PS: Ich habe im Vorfeld niemals Probleme gemacht weil mein grosser beim Vater lebt.
Es fiel mir damals zwar nicht leicht, aber um das Kindeswohl habe ich alles gemacht was ich kann

Beitrag von cliffi 18.05.10 - 12:15 Uhr

Habe zwar die ganzen Antworten Samstag nicht gelesen, aber war über deinen Post schockiert. Der Vater scheint echt einen an der Klatsche zu haben. Dein neuer Mann kann doch sicher alles bezeugen oder? Gibt es noch weitere Zeugen die die einvernehmliche Herausgabe des Kindes bezeugen können?

Was sagt denn dein Sohn jetzt zu dem was du ihm erklärt hast? Das der Papa ihn abschieben wollte?! Hat er das beim Papa denn mitbekommen? Wie alt ist er?

Ich würde das Kind auch nicht wieder zum Vater geben, ihr habt sscheinbar beide noch das Aufenthaltsbestimmungsrecht, somit musst du das auch nicht tun. Wenn er jetzt unebdingt vor Gericht gehen will, dann soll er es machen. Ich denke das er ganz schlechte Karten hat das alleinige Sorgerecht zu bekommen. Und das Aufenthaltsbestimmungsrecht können sie dir ja dann genauso gut geben, weil wenn du vernünftigt erklären kannst das du vegründete Angst hast das er das Kind ins ausland entführt und du da auch Zeugen für hast, dürfte das sehr wahrscheinlich sein.

Beib ruhig und sprich erstma mit deiner Anwältin. Schlagt nen harten Kurs an, ihr wart denke ich, lange genug Kompromißbereit. irgendwann muss auch mal Schluss sein, und wenn es um sowas geht sowieso! :)

LG Julia (die jetzt erstma zur Kita muss den Kleinen holen)

Beitrag von traurig-78 18.05.10 - 12:25 Uhr

Hallo,

Ja, es gibt zum Glück mehrere Zeugen.
Mein grosser ist 8 Jahre alt.

Er ist sehr entäuscht von seinem Vater...mein Sohn sagt mir, das alles die neue Frau von Papa schuld hat, die will ihn da nicht haben.

Ist mir jetzt alles egal, ich hole nachher meinen Sohn von der Schule ab, und geb ihn dort nicht wieder hin.

Ich hoffe meine Anwältin kann das klären.

Danke

Beitrag von cliffi 18.05.10 - 12:57 Uhr

Wenn er selber von seinem Dad enttäuscht ist, und er auch selber sagt das dessen neue Frau ihn nicht da haben will, um so besser.
Es ist sicherlich Gift für eine kleine Kinderseele, das möchte ich nicht wegreden (ich hab ja hier auch so Problemchen) und du musst da jetzt auch ne Menge tun um ihn aufzufangen, aber vor Gericht steht ihr so einfach besser da.

Ich weiß ja auch nicht inwiefern ihr das dann mit dem Umgang regelt, aber ich würde Angst haben das er ihn bei solch einem Wochenende wegschleppt, eventuell würde eine Klage auf Verbot des Umgangsrechts dem Gericht bzw dem Jugendamt dann zeigen wie ernst es wirklich ist (wenn sie vielleicht auch keinen Erfolg haben wird).
Zumindest sollte deine Anwältin dem gegnerischen Anwalt damit drohen dies in Erwägung zu ziehen um irgendwas voran zu treiben...

LG Julia

Beitrag von manavgat 18.05.10 - 13:42 Uhr

Du gibst das Kind nicht raus!

Warte, bis Du mit Deiner Anwältin gesprochen hast.

ich vermute mal, da ist folgendes passiert:

die "Familie" hat den Mann rundgeschwätzt, von wegen ein echter Kerl lässt sich von einer Frau nicht auf der Nase herumtanzen etc.

und/oder

es ist ihm ein Licht aufgegangen, dass er jetzt für 2 Kinder Unterhalt zahlen muss.

Bleib stark. Für Dein KInd!

Gruß

Manavgat

Beitrag von magnoliagarden 18.05.10 - 20:47 Uhr

Hallo,

etwas vom Thema abweichend möchte ich fragen, ob Dir irgend ein Fall bekannt ist, bei dem jemand gegen ein JA gerichtlich vorgegangen ist?
Beispielsweise wegen, wie soll man es nennen, Missachtung der Kindesinteressen?
Hier stößt mir ganz besonders (sofern die Schilderung so stimmt) die Aufforderung zu sofortiger "Rückgabe" ohne Rücksicht auf die Schilderung der möglichen -ja- Verschleppung ins Ausland sauer auf.


Grüße, Magnolia

Beitrag von manavgat 18.05.10 - 22:43 Uhr

Ich selbst bin gegen das Jugendamt vorgangen. Mit Akteneinsicht etc. Allerdings wegen anderer Unfähigkeiten von denen!

Ich würde Dir empfehlen, dich an den Verein von mit Ausländern verheirateten Frauen (wie der genau heißt, weiß ich grad nicht, vielleicht kann jemand anderes hier helfen) wenden. Sitz ist/war in Frankfurt/M. Die haben am meisten Erfahrung damit.

Ich selbst habe seinerzeit aus diesem Grund - mein Ex drohte mit Entführung - das alleinige Sorgerecht bekommen. Das ist aber 15 Jahre her.

Gruß

Manavgat

Beitrag von magnoliagarden 19.05.10 - 11:16 Uhr

Danke für die Antwort.
Glücklicherweise besteht bei mir keine Notwendigkeit mehr zu einer Auseinandersetzung mit dem Jugendamt. (Meine Brötchen dort habe ich mir im Zusammenhang mit psychischer Erkrankung und Gewalttätigkeit meines Exmannes schon abgeholt)
Ich bin nur immer wieder erstaunt darüber, was manch ein Sachbearbeiter sich so leistet und weshalb eigentlich nicht öfter dem JA auf die Finger geklopft wird.

Grüße, Magnolia


Beitrag von nisivogel2604 18.05.10 - 14:56 Uhr

Wie Manavgat schon schrieb:

Du gibst das Kind NICHT raus. Auf gar keinen Fall.

Das Jugendamt hat KEINE Entscheidungsbefugnis. hast du die Polizei eingeschaltet? Du musst dringen einen Antrag auf alleiniges Aufenthaltsbestimmungsrecht stellen UND den Antrag auf alleiniges Sorgerecht. Gab es bei der Übergabe zeugen? Hast du sms, Anrufe etc. gespeichert? Beweise?

Ich drück dir die Daumen.

Und auch hier schliesse ich mich Manavgat wieder an:

Bleibe stark! Für dein Kind!

Beitrag von karna.dalilah 18.05.10 - 17:15 Uhr

Ich hoffe ihr habt für die Äußerungen des Vaters im Vorfeld Zeugen, Beweise.
Neben der bereits geäußerten These, dass ihm "ein Licht aufgegangen" ist.
Aber es kann auch ein viel abgefahreneres Ding laufen.
Durch die Äußerungen des Vaters solltet ihr vielleicht dazu animiert werden, den Großen "nach einem Besuch" bei euch zu behalten. Damit hälst du dich nicht an getroffene Vereinbarungen- verweigerst die Herausgabe... Der Vater hat nun die Möglichkeit das alleinige Sorgerecht einzuklagen, da du entgegen dem Kindeswohl handelst.
Mit alleinigen Sorgerecht kann er den Jungen problemlos in sein Heimatland schicken. Du kannst ihm dann nicht mehr im Wege stehen.
Irgendwer hat ja schließlich den Anwalt beauftragt und das war ja nicht das Jugenamt...
Der Gang zur Anwältin war das Beste was du tun konntest.
Was sagt sie denn?
Halt uns auf dem Laufenden!
#herzlich Karna

Beitrag von hexe3113 18.05.10 - 20:40 Uhr

Hallo,

sei jetzt bloss klug und halte Dich an die Ratschläge von manavgat und nisivogel...

...ich kann im Übrigen auch nicht verstehen, wie die Dame vom Jugendamt die Sache mit dem Libanon so abtun kann.#kratz

Bist Du überhaupt richtig dazu gekommen, den Sachverhalt deutlich zu schildern?

Wie gesagt, bis die Angelegenheit mal wenigstens ansatzweise geklärt ist, gib bloss Dein Kind nicht raus...

...jetzt bist Du als Mutter echt gefordert!

Viel Kraft.

Andrea

Beitrag von chidinma2008 19.05.10 - 18:16 Uhr

Hallo
gib das Kind bloss nicht raus ich denke es war eher ein Plan von seinen Vater.
Er hat gewartet bis er einen grund hat dich beim Ja azuschwärzen , klar will er das alleinige sorgerecht und vorallem das Aufenthaltsbestimmungsrecht .
Den darf er seinen Sohn in den Libanon ganz Legal abschieden muss keinen Unterhalt mehr zahlen und das kind ist aus der Welt.

War meine erste vermutung muss ja nicht so weit kommen aber wer weis

Lg