wie kann man denn so gemein sein :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sarah21484 18.05.10 - 12:15 Uhr

oh man ich bin mal wieder tot traurig obwohl ich ja mit gerechnet habe aber dieses mal haben sie dem Faß den Boden ausgeschlagen:

Als wir meiner Schwiegermutter damals von unserer ersten SS berichtet haben war sie alles andere als erfreut. Mit der Zeit hat sie sich "angefreundet" und mittlerweile liebt sie unsere Kleine ja auch ohne Ende.

ABER gestern abend hat mein Mann seiner Mutter eröffnet dass sie ein 2.Enkelchen bekommt.Und dann das: wenn wir das nicht abtreiben werden wir sie nicht wieder sehen. Und wir sollen ja nicht denken sie würde das 2.Balk finanziell unterstützen.

HALLO???????:-[ gehts noch??? Wir haben noch nie Geld von denen gebraucht, bisher haben wir alles in unserem Leben alleine geschafft und uns aufgebaut!

Wie kann man so gemein sein? Ich mein Hallo??? Meine Eltern waren sofort ausm Häuschen und unsere Freunde ebenso...

Ich kanns einfach nich verstehen!

Sorry fürs ausheulen aber ich musste dem mal Luft machen denn ich hab schon Herzschmerzen wegen dem Scheiß

LG Sarah +Schitterchen 10.SSW

Beitrag von braut2 18.05.10 - 12:20 Uhr

Na ich hoffe doch, Dein Mann hat denen das passende dazu gesagt oder?? Abtreibung gibts nicht, dann : auf Wiedersehen liebe Schwiegis.
Wer sowas verlangt, der hat doch nicht mehr alle Latten am Zaun.

Mein SchwieVa hat uns gefragt als wir das 3.Kind eröffneten: ob wir denn als Assis gelten wollen?! Und dann hat er noch zu jemandem gesagt, er würde meinem Mann seinem Bruder lieber das 2.Kind wünschen als uns das dritte :-[
DAS find ich schon n Unding und ne Frechheit. Aber hätten die uns zur Abtreibung geraten, ich hätt denen alles gekündigt was ich für sie empfinde.

Lg und Kopf hoch. Das ists echt nicht wert. Aber meine Meinung dazu würd ich noch äussern, sonst frisst es Dich auf....

Beitrag von blauviolett7 18.05.10 - 12:21 Uhr

Was für Leute... #aerger

Am Besten sucht Ihr jetzt erst einmal etwas Abstand. Vielleicht spüren die dann, dass ihnen was fehlt. Wenn nicht, werdet Ihr sicher nichts vermissen, oder? Wie steht Dein Mann dazu? Hält er zu Dir?

LG und alles Gute!

Beitrag von lolo14 18.05.10 - 12:21 Uhr

#liebdrueck
manche Menschen muss man nicht verstehen.
Das ist echt eine unverschämteit euch so zur Wahl zu stellen.

Ich würde mich gegen die Schwiegereltern entscheiden und es ihnen klipp & klar ins Gesicht sagen (haben sie auch getan). Ich denke die werden sich ändern, wenn sie sehen dass ihr das alles alleine schafft. Wahscheinlich hätten sie es gern, wenn ihr von denen Hilfe bräuchtet, damit sie euch dass dann auf´s Brot schmieren können.

Ihr schafft das!!!!!!
Und ein Kind braucht nicht zwingend zwei Großelternpaare.

Is net bös gemeint, gegen deine Schwiegereltern!!!!!

lg, lolo

Beitrag von julie8r 18.05.10 - 12:21 Uhr

Unglaublich – da fehlen mir echt die Worte.

Das einzige was Dir/Euch da hilft – auch wenn's schwer fällt – ist Gelassenheit, d.h. versuchen, darüber gar nicht mehr darüber nachzudenken und Euch nicht zu ärgern. Wer Euch ärgert, bestimmt schließlich IHR.

Trotzdem solltet Ihr ihr auch deutlich Eure Grenzen zeigen bzw. ihr sagen, dass diese Aussagen eine Grenzüberschreitung waren, die Ihr Euch in Zukunft verbittet.

Die hat ja wohl nicht alle Latten am Zaun.

Nimm's mit Humor, wenn's geht. Eigentlich doch komisch, auf was für verschrobene Gedanken Menschen kommen…

Alles gute und #blume
Julie

Beitrag von mandy1975 18.05.10 - 12:23 Uhr

Hallo Sarah

Kann dir nachfühlen , meine Schwiegermutter hat sich zwar nicht so krass ausgedrückt aber richtig freuen tut sie sich auch nicht .

Ich versteh nicht was mit denen los ist .Sollen sich doch freuen das sie Großeltern werden aber nein , da bringen sie sprüche das dir schlecht wird .

Ich würde auf meine schwiegermutter ganz verzichten und würde es ihr auch genauso sagen das sie bleiben kann wo der pfeffer wächst .


kopf hoch

Beitrag von s.klampfer 18.05.10 - 12:24 Uhr

#schock#schmoll

Beitrag von caterina25 18.05.10 - 12:26 Uhr

Ich würde bei einer solchen Ansage sofort den kontakt abbrechen!
Es gibt einfach Dinge, die man nicht von sich geben sollte!
Und man muss sich auch nicht alles bieten lassen, auch wenn es die Verwandtschaft ist.

Was mischt sie sich in Eure Lebensplanung, ja Familienplanung ein?
Das geht sie gar nichts an......

Ich hoffe, Du oder Dein Mann weisst sie in ihre Schranken.

Beitrag von petitange 18.05.10 - 12:26 Uhr

Ich finde auch, du solltest ihr sagen, dass dich ihre Bemerkung sehr verletzt hat und du unter diesen Umständen erst einmal nicht mehr zu ihr gehen möchtest und dann natürlich auch deine Tochter nicht. Dein Mann muss aber hinter dir stehen! Das ist das wichtigste, denn Schwiegermütter sind oft insgeheim nur eifersüchtig auf die Schwiegertochter und drücken das eben komisch aus! Wenn sie merkt, dass auch ihr Sohn ihr Verhalten misbilligt, wird sie es sich nochmal überlegen, ob sie auch ihn vor den Kopf stossen will!

Beitrag von nudelmaus27 18.05.10 - 12:26 Uhr

Hallo!

Also ganz ehrlich, wenn die Schwiegereltern beim ersten Kind schon so reagiert haben, dann hätte ich die 2. SS jetzt garnicht erst erzählt, dann hätten die mal gemerkt, wie wenig euch denen ihre Meinung interessiert.

Meine Schwiegerfamilie z. B. weiß nicht, dass wir in 3 Wochen nochmal Nachwuchs bekommen, die werden vielleicht blöde gucken :-p, wenn sie die Geburtskarte bekommen #rofl!

Ansonsten kann ich dir nur raten, dich nicht zu ärgern, sondern die "Truppe" abzuhaken, da ist doch jede Träne zu schade für die.

Gruß, Nudelmaus (ab morgen 37. SSW) & Kampfmaus (fast 4 J.)

Beitrag von sarah21484 18.05.10 - 12:27 Uhr

Mein Mann steht da Gott sei dank voll zu uns und hat seine Mutter an die Luft gesetztl, hat ihr noch ne SMS geschrieben dass sie sich gut überlegen sollte ob sie das wirklich will:

Sie entscheide sich nicht nur gegen das 2.Enkelchen sondern auch gegen ihr 1. und vorallem gegen ihr eigenes KIND...denn er kann und will so ein Verhalten nicht dulden.

Bin sehr froh dass er da so konsequent ist und zu UNS steht denn wenn ich sie in die Finger kriege wird das bestimmt nicht nett was ich ihr zu sagen habe.

Beitrag von verzweifelte04 18.05.10 - 12:28 Uhr

hallo!

..das könnte glatt meine schwiegermutter sein, sie hat nur das mit dem abtreiben nicht gesagt...

sie hatte sich über meine 1. ss nicht gefreut, endete leider mit einer fg und als wir wieder schwanger waren rief sie mein freund an (wohen 450 km entfernt) und sagte es ihr, keine reaktion, dann fragte er, ob sie sich denn freut wieder oma zu werden (hat einen enkel vom anderen sohn - die finanzielle usw viel schlechter gestellt sind als wir) - ihr kommentar: HM - lange pause - HM.. das wars..

dann hat sie erzählt was sie nicht für den kleinen (von seinem bruder) alles haben, aber das bleibt alles hier, so auf die art ihr krieg nichts..

sorry, aber wenn ich dran denke in welcher situation ihr anderer sohn das kind bekommen hat, und wie sehr sie die jetzt finanziell unterstützen müssen - und wir haben seit knapp 7 jahren unser eigenes haus, verdienen beide super, zahlen heuer den kompletten hauskredit zurück... wir brauchen nichts, gar nichts von ihnen... sie können gern das ganze geld den anderen reinstecken (damit madame nicht arbeiten muss, ist nämlich 22 jahre alt und hat noch nie gearbeitet - mit 20 oder so hat sie den hauptschul-abschluß nachgemacht)...

ich will lediglich, dass sie sich einmal für uns freuen!!! ..aber das können die nicht.. war schon beim haus so.. da kamen nicht einmal, wow schön, oder toll.. nein "für euch reichts schon" - dabei ist unser haus mind. 2 mal so groß wie ihrs.. immer wird alles was wir haben niedergemacht..

mein freund arbeitet mind. 12 bis 18 stunden täglich und wenn er dann mal abends gegen 21:00 bei ihnen anruft (nach so einem lächerlichen 14-stunden-tag) wird nur gesagt: na bist du fauler sack schon zu hause? ..liegst mal wieder am sofa...

so und jetzt hör ich auf, muss mich nämlich auch grad über die schwiegermutter ärgern!
mein trost ist, dass sie so weit entfernt wohnen

leider seh ich sie in ein paar wochen wieder - wir heiraten standesamtlich, aber nur im engsten kreis der familie, bin schon gespannt auf ihr gesicht, wenn sie erfährt, dass er meinen nachnamen annimmt!

alles liebe und lass dich ned ärgern!
lg
Claudia

Beitrag von blume34 18.05.10 - 12:29 Uhr

Na Du , lass Dich mal #liebdrueck

Das geht wirklich überhaupt nicht ! Aber das Leben geht weiter und hauptsache Ihr freut Euch ! Ihr schafft das auch ohne solche Menschen , es ist nur immer schwer , wenn es die eigene Familie betrifft :-(
Ich würde sie erstmal links liegen lassen und versuchen zur Ruhe zu kommen . Geniesse Deine SS und denk an Deinen kleinen Krümel in Dir . Solche Menschen sind es nicht wert , das man sich fertig macht und vieleicht noch seinem Kind schadet !
Also , tief durchatmen und gönn Dir was schönes
Es wird schon wieder #herzlich

Beitrag von spyro82 18.05.10 - 12:29 Uhr

Das kenne ich!!!

Als wir meine Schwiegermutter eröffnet haben das wir ungeplant zum dritten mal Nachwuchs erwarten,meinte sie zu mir...lieber eins abgetrieben,als 3 vernachlässigt!!!!!!!#schock#schock#schock

Mir ist ja alles aus dem Gesicht gefallen,konnte gar nix sagen in dem Moment!Vor allem sollte sie sich mal an die eigene Nase fassen,aber das gehört hier jetzt nicht her!

UND zu meinem Mann meint sie dann,wenn wir das Kind kriegen,wird sie uns jegliche finanzielle Unterstützung streichen...#kratz welche denn???Als wenn wir monatlich Unterstützung von ihr bekommen würden!!!#augen

Und selbst wenn,wäre es mir AM ARSCH VORBEI GEGANGEN!!!:-p

Heute ist unser kleiner Unfall schon 1 Jahr alt und der Sonnenschein unserer "Grossfamilie"!!!#verliebt


Glg Sandra mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von deenchen 18.05.10 - 12:38 Uhr

Diese Herrschaften würde ich nicht mal mehr mit dem Ar*** angucken um mal krass auszudrücken. Und das so lange nicht bis eine ernstgemeinte Entschuldigung rüberkommt.
Mit dieser Aussage wäre für mich eine Grenze überschritten worden.

Beitrag von coolkittycat 18.05.10 - 12:52 Uhr

wenn ihr noch nie was von denen gewollt habt, wie kommt saie denn drauf, dass ihr was brauchen könntet? also mir tut eher dein mann leid. für ihn ist das echt schrecklich. sag ihm ganz liebe grüße! die beruhien sich schon wieder. u du regst dich nicht auf, sondern konzentrierst dich auf deinen teil der familie. alles gute

Beitrag von ioba 18.05.10 - 13:14 Uhr

HAMMER!!!
also ich würde ihr klipp und klar sagen, das ich mit ihr keinen Kontakt mehr wünsche, sie das neue Enkel niemals zu Gesicht bekommen wird (laut ihrer Aussage hat es ja eh kein Recht zu leben) und ich würde meinem Mann sagen, wenn er sie sehen will bitte aber ohne mich und die Kinder!
Diese Person ist ja wohl der blanke Horror, für solche Aussagen kann man sie ja schon fast verklagen...
Aber toll das dein Mann zu euch und nicht zu seiner Mutter steht oder den Duckmäuser spielt. Ganz ehrlich seid froh, dass ihr noch deine Ellis und eure Freunde zur Unterstützung habt, denn auf deine Schwiegermutter könnt ihr getrost verzichten!
Ach und mal so neben bei - gestern kamen in den Nachrichten die neuesten Zahlen zur Geburtsstatistik - demnach sterben die Deutschen allmählich aus! Es sind 190.000 Kinder weniger geboren als Menschen gestorben sind! Aber klasse, dass es noch Menschen wie deine Schwiegermutter gibt, die in unserer Wohlstandsgesellschaft anscheinend aus purem Egoismus mit Abtreibung argumentieren - APPLAUS #schock
LG Ioba und lasst euch nicht vom unterirdischen Gelabber deiner Schwiegermutter beeinflussen #liebdrueck