geht das? beikost

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von crazydolphin 18.05.10 - 12:25 Uhr

hallo mädels!

ich kenne mich mit dem thema überhaupt net aus...

ich hab am sonntag mit karotte angefangen. aber da ich gelesen hab, dass das stopft, lass ich es, weil meine maus ständig bauchweh hat und 1 mal die woche stuhlgang hat. da brauch ich ihr es nicht noch schwerer machen.
jedenfalls hab ich mit pastinake heute angefangen und hab auch kürbis gekauft. kann ich zb eine woche pastinake nehmen, dann eine woche kürbis und dann zb pastinake mit kartoffeln usw.? also erst das gemüse und dann die kartoffeln dazu, wenn sie mehrere gemüsesorten kennt? und dann irgendwann fleisch dazu. und wann fängt man dann mit brei an? und ab wann muss ich bei der beikost nicht mehr stillen? wenn gemüse, kartoffeln und fleisch gegeben wird, oder? oder schon bei gemüse+kartoffeln?

sorry für die vielen fragen, aber wie gesagt ich kenne mich nicht aus. kann mir jemand vllt ein buch empfehlen wo ich alles nachlesen kann??

lg

Beitrag von susasummer 18.05.10 - 12:31 Uhr

Kannst du machen.Haben wir auch so,mein Sohn mag keine Gläschen mit Kartoffel drin.
Deshalb muss ich jetzt bald selber kochen.Solange dein Kind danach noch möchte,kannst du stillen.Bis es eben komplett satt ist.Den meisten reicht es,wenn es ein ganzes Menü gibt.Aber es gibt ja auch Ausnahmen.
Den nächsten Brei ersetzt du meist erst,wenn er eine Milchmahlzeit ersetzt hat.Aber man kann auch durchaus nach ca. 4 wochen zusätzlich den nächsten Brei geben und immer noch Milch danach.Also man muss nicht ersetzt haben,aber ich würde etwas Zeit dazwischen lassen.
Ich geben z.B. nur Milchbrei zur Zeit.Gemüse haben wir wieder sein gelassen.
lg Julia

Beitrag von crazydolphin 18.05.10 - 12:39 Uhr

mit eine milchmahlzeit ersetzt meinst du, wenn sie zb nach so einem glässchen mittags keine milch mehr mag? und dann erst abends brei? ich wollte mit brei sowieso noch warten, wollt nur schonmal fragen;-) ist es eigentlich egal ob ich ihr (wenn sie sich dran gewöhnt hat) mittags mal brei oder mal glässchen geb? oder sollte das schon so bleiben?

Beitrag von reddevil3003 18.05.10 - 12:42 Uhr

kommt auf dein kind drauf an.
wenn du ihm beides angewöhnst wird es ihm viell egal sein.
unser kleiner mag nur selbstgekochtes. gläschen werden nur im äußersten notfall gegessen wenn der hunger ganz groß ist.

Beitrag von susasummer 18.05.10 - 13:12 Uhr

Ja genau.Ersetzt ist die Mahlzeit,wenn er keine Milch mehr möchte.Wobei es eben nicht so sein muss.
Ich würde schon immer ca. zur selben zeit dasselbe geben.Damit man auch merkt,worauf das Kind reagiert,wenn man was sein sollte.
lg Julia

Beitrag von reddevil3003 18.05.10 - 12:40 Uhr

hallo...

also wir haben mit 5monaten mit karottenbrei selbst gekocht angefangen.
etwa 1,5wochen. hab mir kleine dosen gekauft und dann für 1woche immer eingefroren.
nach 1,5wochen kam dann karotte mit kartoffel zusammen. auf 1kilo karotten kamen etwa 300 kartoffeln.
das hat jonas dann wieder 1woche gegessen. dann hab ich erst mit fleisch dazu angefangen (pute). fand er ja total lecker.
jetzt gibts 3mal die woche fleisch-karotte-kartoffelbrei und den rest der woche nur karotte-kartoffelbrei. alles selbstgekocht. gläschen mag er nicht.
am anfang so die erste bis zweite woche hab ich danach immer noch brust gegeben. da er ja sich erstmal darn gewöhnen musste.
nun bekommt er immer nur wasser zum essen dazu.

normalerweise so stehts in büchern gibt man die brust vorher, aber jonas wollte danach erst recht keinen brei mehr essen.
naja und nun klappts echt super.

nach vier wochen brei zum mittag haben wir dann auch mit dem abendbrei angefangen. das ist nun unsere kleine baustelle, da er sich erstmal wieder dran gewöhnen muss.

http://www.baby-ernaehrungstipps.de/babybrei-rezepte.htm
hier kannste auch mal nachlesen.

viel spaß beim kochen und brei geben.
kann dir nur raten kauf deinem kleinen ein lätzchen was über die ärmel rüber geht.;-)

Beitrag von crazydolphin 18.05.10 - 12:46 Uhr

warum gibt man die brust vorher? muss sagen ich hab erst glässchen gegeben und sie trinkt trotzdem an der brust!

Beitrag von daisy80 18.05.10 - 13:21 Uhr

Du kannst vorher stillen wenn Dein Kind so hungrig ist, dass es sich nicht aufs Breilöffeln konzentrieren kann/will oder es ihr nicht schnell genug geht.
Wenn das nicht nötig ist, kannst Dus auch bleiben lassen.