mache mir sorgen - büffelmozzarella?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anulka 18.05.10 - 12:57 Uhr

Hallo,

habe mir heute unterwegs ein tomaten mozarella brötchen beim bäcker geholt. Hatte da echt lust drauf, nur irgendwie schmeckte der käse nicht wie der aus kuhmilch aus dem supermarkt.

Jetzt mache ich mir sorgen, einen fehler gemacht zu haben.
Andererseits kann ich irgendwie nicht glauben, dass ein mozzarella auf einem 1,80 EUR Brötchen aus Büffelmilch sein soll?

Oh je, was meint Ihr?

Beitrag von yvonne1002 18.05.10 - 13:00 Uhr

Huhu!

Also ehrlich gesagt kann ich mir das auch nicht vorstellen. Und selbst wenn... Nur weil Du mal "daneben" gegriffen hast wird nicht gleich was passieren....

Hab auch schon Schinken gegessen und hinterher gemerkt dass ich den nicht durfte....

Ruhig Blut!

LG

Yvonne (14. SSW)

Beitrag von wir3inrom 18.05.10 - 13:09 Uhr

Büffelmozzarella schmeckt ziemlich sauer.
Und SO teuer ist der ja im Vergleich mit dem Kuhmilchmozzarella auch nicht.
Kann also schon sein, dass die versehentlich eine Packung mit BM draufgepackt haben.

Selbst WENN der Mozzarella nicht mehr so gut gewesen sein sollte, so macht das bei der geringen Menge sicher nichts aus.
Beobachte einfach, wie es dir die nächsten 2 Tage geht.
Kommt Erbrechen etc., dann würde ich mal beim Hausarzt vorbeischauen.

Beitrag von mamemaki 18.05.10 - 13:42 Uhr

es gibt so viel was man essensmässig und auch sonst beachten muss, dass jede mal im laufe der ss einen "fehler" macht! danach kann man nur noch hoffen und sich nicht stressen.

aber warum glaubst du eigentlich dass büffel schlechter ist als kuh? ist der dann auf jeden fall nicht pasteurisiert, oder wie?

ich glaube dass mozzarelle allgemein nicht so toll ist, da ja weichkäse. diese art von käse kann leichter verderben.
ausserdem sollte man (vorallem ab jetzt in der wärmeren jahreszeit) auf fertig abgepackte brote verzichten. der salat ist nicht so richtig gut gewaschen, der käse mal alt...

ich hab mir im frühjahr auch noch hin und wieder ein sandwich zwischendurch gekauft denke aber dass ich ab jetzt darauf verzichten werde.

Beitrag von qrupa 18.05.10 - 15:31 Uhr

Hallo

es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass Büffelmozarella immer aus Rohmilch währe. Aber der den man im Supermarkt kaufen kann ist genau wie jeder andere Supermarktmozzarella in aller regel pasteurisiert.

LG
qrupa

Beitrag von melli.marie 18.05.10 - 14:36 Uhr

Also ich finde man sollte sich nicht einen so großen Kopf machen.

Seit Beginn der Grillsaison hab ich schon so oft Tomate-Mozzarella gegessen und es ist nichts passiert. Außer das ich nach dem Essen zufrieden satt war.

Außerdem wird Mozzarella erhitzt.

Beitrag von qrupa 18.05.10 - 15:30 Uhr

Hallo

da der Mozzarella auf dem Brötchen, selbst wenn er aus Büffelmilch sein sollte, sicher nicht aus einem italienischen Feinkostladen kommt, wird der ziemlich sicher pasteurisiert gewesen sein. Denn auch der Büffelmozzarella aus dem Supermarkt ist pasteurisiert.

LG
qrupa