pco

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von a-fire-inside 18.05.10 - 13:30 Uhr

hallo

bin ganz neu hier

ich hab ende dez 09 meine pille abgesetzt (desmin20)... hatte dann immer einen regelmäßigen zyklus von 29 bis 31 tagen und sogar leichte sb zum zeit des eisprungs ( hab zumindest bis vor kurzem noch geglaubt das ich einen hatte)...

im april sind wir jetzt umgezogen und die mens kamen einfach nicht, nur ca 8 tage sb ungefähr eine woche vor der eigentlichen mens... ich bin dann zur gyn und meinte das dies ja nicht normal sein kann... sie schallte mich und siehe da, viele kleine zysten an beiden eierstöcken... gestern war dann mein 3ter zt und ich konnte endlich zur blutentnahme. nun muss ich noch bis di abend warten bis sie einen termin frei hat...

ich kann mir das nicht vorstellen plötzlich pco zu haben. wie gesagt regelmäßiger zyklus, na gut, ab und an mal sb, ich hab einen bmi von 18 und bin auch nicht sonderlich stark behaart... vor der pille war auch immer alles okay (hab sie aber mit 16 schon eingenommen). meine erste periode hatte ich mit 12... das passt doch alles nicht

was haltet ihr davon???????? meint ihr das kann auch noch die umstellung nach der pille sein???? oh gott, ich bin so nervös und aufgewühlt, halt das bis di abend nicht durch

Beitrag von anna-24 18.05.10 - 14:11 Uhr

hallo, ich hab im nov. 09 die pille abgesetzt und jetzt seit März 10 auch PCO in einem eierstock. ich musste tabletten nehmen um überhaupt wieder meine tage zu bekommen und nun muss ich 3 monate wieder die pille nehmen damit dieses pco endlich weggeht um dann mal einen ordentlichen ES zu bekommen.

hattest du viel Stress momentan?Mein Arzt sagte meistens liegt es an stress.der körper fühlt sich nicht bereit für ein kind und dann kann dieses scheiss PCO auch schon mal entstehen.

LG

PS: auch die verschwinden wieder

Beitrag von monstercat 18.05.10 - 14:41 Uhr

Hallo,

Sorry, aber PCO hat nichts mit Stress zu tun #aerger PCO ist eine Hormonstörung, die unter anderem durch eine Insulinresistenz ausgelöst werden kann.

Ich glaube, dein Arzt gehört zu den FA, die absolut keine Ahnung haben und so einen Müll von sich geben #augen

Informiere dich mal hier:


http://www.pco-syndrom.de/

#herzlich Cattie

Beitrag von monstercat 18.05.10 - 14:37 Uhr

Hallo,

Lass dich erst mal #liebdrueck.

Auch ich habe PCO, an einem Eierstock. Aber auch mit PCO kann man schwanger werden. Es dauert einfach ein wenig länger. PCO hat nichts mit Übergewicht zu tun. PCO ist eine Hormonstörung. In der Regel ist dein TSH einfach zu hoch (über 1).

Dein FA schein auf jeden Fall zu wissen, wie er behandeln muss. Lass ihn schauen und wenn du das Gefühl hast, dass er mit seinem Latein am Ende ist, lass dich ins KiWuZ überweisen. Die wissen auf jeden Fall, wie mit PCO umgegangen wird und sie können es auch richtig behandeln, so dass du dann auch schnell #schwanger werden kannst #liebdrueck

Kopf hoch #herzlich

Cattie #kuss


Beitrag von patricia0910 18.05.10 - 15:23 Uhr

hallo cattie..
selbstverständlich hat pco was mit übergewicht zutun.

zitat:
Beide Definitionen stellen das PCOS als heterogenes Krankheitsbild dar. Dementsprechend variabel imponiert das PCOS auch klinisch mit unterschiedlich stark ausgeprägter Akne, Hirsutismus, androgenetischer Alopezie, Adipositas und unerfülltem Kinderwunsch.

das hier steht sogar in deinem link.

Beitrag von monstercat 18.05.10 - 16:06 Uhr

Nein, es kann mit Übergewicht zu tun haben, 63% aller PCOlerinnen sind adipös .... Steht dort auch ;-)

Beitrag von patricia0910 18.05.10 - 16:18 Uhr

ja richtig...aber es steht damit in zusammenhang. darauf wollte ich hinaus... viele pco.lerninnen haben es nicht mehr wenn sie abgenommen haben.

Beitrag von anna-24 18.05.10 - 16:35 Uhr

oh man..übergewicht hier und übergewicht da...alsoo ich hab laut bmi idealgeweicht und bin nicht übergewichtig und habe auch pco an einem eierstock...klar kann das bei manchen daran liegen aber nun lange haben nicht alle frauen die pco haben auch gleich übergewicht.oft ist ein pco auch stressbedingt. und stress hat nix mit dm gewicht zutun.

Beitrag von monstercat 18.05.10 - 22:48 Uhr

Bei mir scheint es genetisch bedingt. Komischerweise haben fast alle Frauen in meiner Familie PCOS #kratz
Bei mir kommt eine Insulinresistenz hinzu, diese führt zu Übergewicht, zwangsläufig ... leider ... #schmoll und dagegen kann ich nicht viel tun, Sport nützt nix, Ernährungsumstellung nützt nix, das einzige, was hilft ist Metformin....

Beitrag von a-fire-inside 18.05.10 - 17:46 Uhr

noch ein kleiner nachtrag, da pco ja erblich bedingt sein soll

meine mama hat 3 kinder
meine beiden omas haben jeweils 3 kinder.
meine tante mütterlicher seits hat 3 kinder, meine onkels väterlicher seits haben je 2 kinder
meine cousinen haben auch alle schon ein kind...

ich versteh die welt nicht mehr

Beitrag von monstercat 18.05.10 - 22:52 Uhr

Kein Problem:

Meine Cousine hat 3 Kinder, meine Mutter hat vier Kinder, meine Oma hat 3 Kinder, meine Uroma hatte 4 Kinder, meine eine Tante hat 1 Kind, ich habe inzwischen 1 Kind, meine Großtante war #schwanger hatte leider 1 Sternenkind #kerze, PCOS hat nichts mit Unfruchtbarkeit zu tun, es dauert einfach länger, bis du #schwanger bist, das ist alles.... (alle haben PCOS)

Aber du kannst dich unterstützen lassen #pro