Immer wieder Angst dass das Baby nicht mehr lebt!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yvonne17111981 18.05.10 - 14:03 Uhr

Hallo,

ich wünsche euch erst mal einen recht schönen Nachmittag.
Ich geb eine Runde aus #tasse und #torte.

Da ich mein Baby noch nicht spüre (glaube ich wenigstens das es Darmbewegungen sind) habe ich immer wieder Angst das es nicht mehr leben könnte oder so!

Stimmt es das ich dann Schmerzen oder Blutungen hätte? Oder wem geht es ähnlich?

Vielleicht kann mir ja jemand ein bisschen meine Angst nehmen!

LG Yvonne 15+3

Beitrag von jahleena 18.05.10 - 14:06 Uhr

Entspann dich ein bisschen!
Kauf dir ggf. einen Angelpsund, der klappt in deiner SSW schon..
dann kannst du immer schön die Herztöne hören.

FG äußern sich immer anders.. meistens aber durch Blutungen.
Aber nicht unbedingt.

Die kritische Zeit ist bereits vorbei.

Beitrag von trinerle83 18.05.10 - 14:08 Uhr

Hallo,

du musst keine Blutungen haben wenn das Kind tot ist.

Eine Freundin von mir hatte eine totgeburt in der 26.SSW
Es war alles wie immer, bis Ihr der FA die traurige Nachricht überbrachte.

Aber mach dich nicht verrückt, das ist sehr selten. Ich denke da auch jetzt noch dran (bin 35.SSW) und wenn der Kleine mal länger schläft und ich nichts merke habe ich schon Angst er würde nicht mehr leben.

Ich glaube das ist normal, solche Sorgen.

LG Kathrin 35.SSW

Beitrag von mamemaki 18.05.10 - 14:09 Uhr

Hi Yvonne,

diese ängste sind ganz normal. das geht JEDER von zeit zu zeit so, sonlange man das kind noch nicht spürt!!!

leider kann auch was nicht stimmen, ganz ohne schmerzen und blutungen...

aber da sind die chancen doch so gering dass man sich desswegen einfach keine sorgen machen sollte!

Beitrag von deenchen 18.05.10 - 14:09 Uhr

Es wird besser sobald du jeden Tag kleine Tritte bekommst!
Mir ging es in der 1. Schwangerschaft nicht anders. Hatte vor jeden US Besuch Angst, das es nicht mehr lebt.

Beitrag von urmeline-1971 18.05.10 - 14:10 Uhr

Hallo Yvonne,

mir geht es auch so alledings lag ich vor ner Woche mit Blutungen im KH. Muss heut erst wieder zum Gyn. und bin total gespannt was nun ist.

Aber Kopf hoch nur nicht aufgeben.
Du brauchst dir keine Sorgen machen erst wenn hellrotes Blut und Schmerzen kommen würde ich Angst bekommen.

Außerdem bist Du schon über die gefährdete Grenze hinweg (12 Wo).

Ich bin in der 10 SSW.

Carina + Krümel

Beitrag von lara85 18.05.10 - 14:10 Uhr

Hi


also ich hab meinen kleinen erst in der 22ssw regelmäßig gemerkt und das erstmal glaube ich so um die 20te!
Also mal keine sorge!!!
Ist total normal das du dein würmchen in der 16 ssw noch nicht merkst:-)

Angst kann dir keiner nehmen.....die bleibt bis zum schluß!
Naja sagen wir mal bis zur 30 woche dann merkst du wirklich jede kleinigkeit schluckauf handbewegung etc#verliebt
ist total süß aber manchmal wünscht du dir dann etwas weniger bewegungen...vorallem nachts:-)#rofl#rofl

Lg Lara 36 ssw

Beitrag von babytraum26 18.05.10 - 14:14 Uhr

Hallo du
die Angst kann ich dir leider nicht nehmen, weil es mir genauso geht! Bin auch erst 14+5 und werde erst dann beruhigter sein wenn ich das Baby spüre!!

Wünsche dir alles liebe

Beitrag von shillien 18.05.10 - 14:22 Uhr

Hi,

ich hatte die ersten 14 Wochen riesige Probleme die SS anzunehmen und noch größere Sorgen, dass das Baby still und heimlich gegangen ist.

Ich hab mir auch einen Angelsound gekauft und ab diesem Tag war ich doch sehr beruhigter. Hab ihn auch nur dann benutzt, wenn ich wieder extrem unsicher war. Mir hat das Ding total geholfen. Als Baby dann angefangen hat sich bemerkbar zu machen, brauchte ich den Angelsound nicht mehr.

Für manche Geldmacherei, für mich war es der Start in eine entspannte SS.

LG


Beitrag von maria-mareike 18.05.10 - 14:36 Uhr

Hallo Yvonne,

Die Angst kann dir keiner nehmen.
Bei solchen Gedanken habe ich immer versucht positiv zu denken und schlussendlich blieb mir auch nichts anderes übrig als Gottvetrauen zu haben.

Auch wenn du den Krümel spürst bleibt die Angst ... denn es gibt dann Tage andenen du deinen Bauchzwerg nicht spürst, weil sie gerade einen Wachstumschub machen und am dauerschlafen sind.

Versuch deine SS zu geniessen.

Liebe Grüsse
Mareike

Beitrag von sillvia 18.05.10 - 16:24 Uhr

hallo yvonne!!

mir gings genauso wie dir, is ja echt schlimm diese zeit,ich hab auch immer gesagt, man weiß nicht ist das baby noch da, schlägt das herz noch? hatte immer totale angst bevor ich zum frauenarzt ging das sie mir sagt die babys(wir kriegen zwillinge) leben nicht mehr!!

dann dachte ich diese angst geht sicher weg, wenn ich sie dann spüren kann, aber wie schon einige mädls hier geschrieben haben, manchmal spürt man sie einen ganzen tag nicht und da kommt dann wieder die alte angst zurück!!

ich denke die angst wird ab jetzt das ganze leben lang weitergehen, nur wir dürfen uns nicht von der angst fertigmachen lassen, ist nicht gut für die babys und für dich auch nicht!!!mein mann hat immer gesagt, wenn was mit den babys wäre, würde mir das sicher der körper zeigen!!und ich denke er hat sicher recht!!

also kopf hoch und immer positiv denken!!
lg silvia