Schreit wie verrückt wenn ich raus gehe - selbst wenn Papa da ist :-(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lady.vampire 18.05.10 - 14:12 Uhr

Hallöchen!

Oh man, mein Sohn hat zur Zeit echt wieder eine schwere Phase.

Wenn ich in die Dusche steige und die Tür zumache fängt er sofort an zu schreien. Obwohl ich rede und er mich ja auch noch ein bisschen sehen kann. Mein Freund, sein Papa, ist auch mit im Bad. Er kann sich auf den Kopf stellen, Lukas ist nicht zu beruhigen.
Mach ich die Kabine auf (naja, dann fluten wir halt das Bad, hauptsache der Kleine schreit nicht mehr ;-)) dann weint er trotzdem meistens noch.

Auch wenn ich mal schnell zur Tür zum Postboten gehe - er schreit. Früher ist er einfach hinterhergekrabbelt und hat geguckt, aber jetzt tut er so als würd ich ihn verlassen.

Woher kommt das bloß? Ich hab ihn nie schreien lassen oder sowas, bin immer für ihn da, reagiere sofort wenn er was hat...

Ich weiß, es ist nur ne Phase, wie immer, aber ich find das echt heftig. Wie lange dauert denn das? Und warum hilft nichtmal sein papa?

Ich dachte immer, bei uns wird das nicht so schlimm, weil er sehr viel Nähe von mir bekommt (ist überall dabei, Familienbett sobald er das erste mal in der Nacht wach wird, Stillen).

Also bitte helft mir, wann ist so eine Phase wieder vorbei? Sagt jetzt bitte nicht nach einem oder sogar zwei Monaten #zitter

LG

Beitrag von elephant3 18.05.10 - 14:20 Uhr

Hallo,

unser Kleiner hatte das auch. 2 oder 3 Wochen lang war es ganz schlimm, dann wurde es besser. Er weint zwar immer noch, wenn ich gehe, aber jetzt kommt er wenigstens hinterher.

Also stress Dich nicht, bei uns ist auch einiges liegengeblieben, weil ich mich nicht von der Stelle bewegen konnte. Geduscht habe ich bevor er wach wurde. Ansonsten kann man nicht viel machen außer durchhalten.

Viel erfolg
elephant3

Beitrag von lady.vampire 18.05.10 - 16:17 Uhr

Na wenns nur 2, 3 Wochen sind haben wir es ja schon zur Hälfte geschafft...

Ich nehm ihn ja sonst immer überall mit hin, nur wenn ich weiß es kommt ein schweres Paket oder so dann kann ich das eben nicht.

Ach so und duschen bevor er aufsteht geht einfach nicht, denn er weckt mich sozusagen als Weckerersatz gegen 6 auf. Und erst beim Mittagsschlaf duschen mag ich auch nicht, dann müsst ich alle Postboten und Lieferanten im Bademantel abfertigen *grusel*.

Vielleicht sollte ich ihn mit unter die Dusche nehmen ;-)

Beitrag von hafipower 18.05.10 - 21:30 Uhr

Hallo,

bei uns sieht's so ähnlich aus seit Anfang März. Ich hab ihn auch nie schreien lassen oder sonst was, im Gegenteil, hab ihn immer dabei oder bin ruck zuck wieder da - ehe er es merkt.

Zwar kann ich noch ohne Probleme duschen - aber Postler, Getränke aus'm Keller holen o.ä.? Mal geht's mal net.

Seit einer Woche läßt er sich wenigstens wieder vom Papa beruhigen, aber ich alleine weg gehen!? Das geht nur, wenn ich ihn dem Papa ins Auto setz und er in der Zeit wo ich weg bin, irgendwas anderes mit ihm erledigt - also nicht zu Hause ist.

Wir müssen uns wohl in Geduld üben.

LG
hafipower - die am Samstag zum Friseur geht und dem Papa für die 2 Stunden den Kleinen ins Auto setzt und er sich dann überlegt, wo er hinfährt und was er erledigen kann.:-p