Achterbahnfahrt des Körpers nach absetzten der Pille

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von girly79 18.05.10 - 14:36 Uhr

Hallo zusammen,
ich habe im April seit ca. 15 Jahren die Pille abgesetzt da wir uns ein Kind wünschen. Was in meinem Körper letztes Monat vorgegangen ist konnte ich kaum glauben. #schock
Vor dem Eisprug hatte ich Unterleibsziehen wie ich es nicht kenne. Beim Eisprung hatte ich empfindliche Brüste, echt wild. und wo es dann Zeit für die Mens war bekam ich zum Unterleibsziehen noch Rückenschmerzen hinzu. ja uns das alles habe ich ca. 15 Jahre mit der Pille unterdrückt, echt wild! mal schauen wie es mir dieses Monat so geht. der Zyklus hat sich letztes Monat nur um einen Tag verschoben was ich sehr positiv finde.
wie ist es euch so nach dem Absetzten ergangen?
lg girly79

Beitrag von rhodes0204 18.05.10 - 14:46 Uhr

du hast die pille seit 15 jahren abgesetzt?hehehe

nein spass bei seite das ist mein erster monat ohne pille und ich habe auch seit es richtig unterleibschmerzen. bin sogar zum fa gegangen weil ich dachte ich hätte vielleicht eine zyste oder so weil ich das so nicht kannte. ist schon krass was eine frau so durchmachen muss..

lg verena

Beitrag von evelie 18.05.10 - 15:00 Uhr

hallo!
habe die pille 13 jahre genommen und diese ende märz abgesetzt (nachdem mein gyn mir gesagt hat, dass alles o.k. ist).
ich hatte die ziemlich ähnliche symptomatik wie du, aber ich hatte mir sowas in der richtung schon gedacht.
mein erste postpillenabsetzen zyklus dauerte 28 tage, der zweite 25 tage.
ich bin froh, dass ich die mens überhaupt so halbwegs regelmäßig, nach solanger pilleneinnahme bekomme.
leider ist im zweiten zyklus pms, in form phasenweiser stker übelkeit dazugekommen - aber was tut man nicht alles für´s kinderkriegen...

Beitrag von girly79 18.05.10 - 15:12 Uhr

bin ja froh das es nicht nur mir so ergangen ist. Aber das ich meinen ES so sehr spüre hätte ich nie gedacht. meine FA hat mir gesagt das es manche stärker spüren und welche überhaupt nicht. also lass ich mich überraschen wie es in den nächsten Tagen wird, denn da sollt es wieder soweit sein. werde mich nun auch mal mit der Tempi Kurve mehr befassen, schauen wie ich da überrascht werde!!
lg Girly

Beitrag von evelie 18.05.10 - 15:16 Uhr

ich glaub´,dass der schlagartige beginn meiner übelkeit genau mit dem eisprung zusammengehängt.
sonst hab´ich vom eisprung direkt nicht viel gespürt.
aber die darauffolgende dauerübelkeit hat auch gereicht!
aber da musst ja eh abwarten...#winke

Beitrag von pipi82 18.05.10 - 15:19 Uhr

Hey,
ich habe auch nach 14 Jahren die Pille abgesetzt.
Habe mich auch riesig über meine erste mens gefreut, kam auch mit einem Tag Verspätung.
Allerdings hatte ich im 1 sowie jetzt auch im 2 Zyklus Probleme mit Zysten.
Habe dann Mönchspfeffer von meiner FA bekommen, so das die mens diesmal 4 Tage früher kam. (Weis nicht ob es wirklich damit zusammen hing)
Die Zysten habe ich immer gemerkt hatte ständig Schmerzen, ich hoffe ich hab die Zyste mit meiner jetztigen Blutung wieder los und kann in den nächsten ÜZ starten.

Wünsche Dir viel erfolg!#winke

Beitrag von pulsatilla1323 18.05.10 - 15:31 Uhr

Ich habe die Pille Anfang Mai nach 13 Jahren abgesetzt. Bis jetzt merk ich noch nix, mein Körper verhält sich normal. Das könnte sich aber an Pfingsten ändern, falls da HOFFENTLICH mein Eisprung stattfindet. #gruebel

lg