pco

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von a-fire-inside 18.05.10 - 15:30 Uhr

hallo

bin ganz neu hier

ich hab ende dez 09 meine pille abgesetzt (desmin20)... hatte dann immer einen regelmäßigen zyklus von 29 bis 31 tagen und sogar leichte sb zum zeit des eisprungs ( hab zumindest bis vor kurzem noch geglaubt das ich einen hatte)...

im april sind wir jetzt umgezogen und die mens kamen einfach nicht, nur ca 8 tage sb ungefähr eine woche vor der eigentlichen mens... ich bin dann zur gyn und meinte das dies ja nicht normal sein kann... sie schallte mich und siehe da, viele kleine zysten an beiden eierstöcken... gestern war dann mein 3ter zt und ich konnte endlich zur blutentnahme. nun muss ich noch bis di abend warten bis sie einen termin frei hat...

ich kann mir das nicht vorstellen plötzlich pco zu haben. wie gesagt regelmäßiger zyklus, na gut, ab und an mal sb, ich hab einen bmi von 18 und bin auch nicht sonderlich stark behaart... vor der pille war auch immer alles okay (hab sie aber mit 16 schon eingenommen). meine erste periode hatte ich mit 12... das passt doch alles nicht

was haltet ihr davon???????? meint ihr das kann auch noch die umstellung nach der pille sein???? oh gott, ich bin so nervös und aufgewühlt, halt das bis di abend nicht durch

Beitrag von patricia0910 18.05.10 - 15:36 Uhr

´das geht schon "plötzlich"
aber ich find jetzt nicht das es typisch ist,so wie sich das bei dir anhört... ich hab ja teilweise zyklen von 70tagen.

Beitrag von lotosblume 18.05.10 - 15:53 Uhr

kann mich nur anschließen....meine Zyklen waren auch viel länger.
Allerdings ist mein BMI auch nur 18 und ich hatte auch sonst keine äußerlichen Merkmale - das muss also nicht sein.
Aber da deine Zyklen eher normal sind läuft es vielleicht eher auf was anderes hinaus?!

Beitrag von a-fire-inside 18.05.10 - 17:47 Uhr

noch ein kleiner nachtrag, da pco ja erblich bedingt sein soll

meine mama hat 3 kinder
meine beiden omas haben jeweils 3 kinder.
meine tante mütterlicher seits hat 3 kinder, meine onkels väterlicher seits haben je 2 kinder
meine cousinen haben auch alle schon ein kind...

ich versteh die welt nicht mehr

Beitrag von hexi74 18.05.10 - 21:46 Uhr

Ich hab auch PCO und habe zwei Kinder (dank Clomifen).
Meine Mama und meine Oma haben auch beide PCO.
Meine Mama hat sehr lange gebraucht, bis meine Schwester und ich auf die Welt kamen, vor 30 bzw. 36 Jahren gab es noch nicht so viele Möglichkeiten.
Bei mir hat Clomi gut geholfen. Meiner Schwester ebenfalls, sie hat auch PCO, allerdings nicht sehr stark und sie wurde auch letztes Jahr Mama.

LG
hexi74