Beschäftigungsverbot bekommen!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von luckygal1985 18.05.10 - 15:33 Uhr

Tja, jetzt habe ich nach monatelanger Krankschreibung doch noch ein BV bekommen.

Jedes Mal, wenn es wieder auf die Arbeit ging, wurde die Kotzerei wieder schlimmer als sie eh schon war.

Der pschiche Druck war einfach zu hoch für mich.

Jetzt weiß ich aber nicht, ob ich im Juni überhaupt noch auf meine einwöchige Hochzeitsreise fahren darf. Kann mir da jemand weiterhelfen?

Ich meine, das ist ja kein Stress, sondern Erholung. Muss mein Arzt mir dafür nochmals eine Bescheinigung ausstellen, dass ich flugfähig bin oder wie läuft das?

Liebe Grüße und #danke im Voraus,

Lucky

Beitrag von lene76 18.05.10 - 15:37 Uhr

keine ahnung wie das rechtlich aussieht. finds aber komisch wenn frau zu krank zum arbeiten aber fit genug zum verreisen ist #kratz

lg,
lene (die auch am dauerkotzen ist, total abnimmt und dennoch noch keinen einzigen tag auf arbeit gefehlt hat)

Beitrag von hummels 18.05.10 - 15:43 Uhr

muss mich meiner vorschreiberin da (leider) anschliessen...
wer verreisen kann, kann auch arbeiten gehen !!! was ist, wenn's dir den ganzen Flug schlecht ist ?!?!?

Beitrag von luckygal1985 18.05.10 - 15:48 Uhr

wäre meine arbeit nicht mehr als stressig und der leistungsdruck dadurch nicht so hoch gewesen, wäre ich auch sicher noch länger arbeiten gegangen. außerdem habe ich es die ganze zeit immer wieder versucht, arbeiten zu gehen. leider musste ich alle halbe stunde auf klo rennen und habe mehrere infusionen hinter mir.

da hat mein arbeitgeber von sich aus gesagt, dass ich mir bitte ein bv ausstellen lassen soll, damit sie dann wenigstens eine schwangerschaftsvertretung einstellen können. ging also nicht von mir aus und es ist nicht so, dass ich von anfang an gesagt habe, ich will nicht mehr arbeiten.

das fiel mir extrem schwer, da ich meine arbeit sehr mag.

aber die hochzeit und die dazu gehörige einwöchige reise war bereits geplant und gebucht, bevor ich schwanger wurde. und heiraten tut man nur einmal im leben.

mfg

lucky

Beitrag von laufendermeter 18.05.10 - 16:36 Uhr

Ist schon unglaublich, wie gehässig hier gleich wieder mit Steinen geschmissen wird. #augen Mach dir keinen Kopf, die Vorschreiberinnen wissen doch gar nicht über deine Situation Bescheid und können sich deshalb auch kein Urteil erlauben.

Ich würde deinen Arzt fragen, ob der Urlaub problemlos möglich ist. Theoretisch müsste das aber so sein, du bist ja schließlich "nur" im Berufsverbot und nicht etwa bettlägerig krankgeschrieben.

Außerdem würde ich das mit der Airline abklären, nicht, dass es am Flughafen Probleme gibt! Manche Airlines wollen ein ärztliches Attest, dass du nicht kurz vor der Niederkunft stehst.

Beitrag von liv79 18.05.10 - 15:45 Uhr

Ich find die Situation auch absolut seltsam, auch wenn das keine Antwort auf deine Frage ist... #kratz

Beitrag von marewb 18.05.10 - 15:52 Uhr

Hey Lucky,

am besten erkundigst du dich bei der Airline ob du ein Ärztliches Attest brauchst.

Ich hab schon seit Februar (8.SSW) ein BV. Hätte spätestens in der 15/16 Woche ein BV bekommen. Weil mein Chef mich nicht anders einsetzen hätte können.

Mach dir keine Gedanken über die Kommentare von den Vorschreiberinnen. Es hat schon seinen Grund, dass du das BV bekommen hast. Die Wissen ja nicht was du arbeitest.

Kannst dich auch jeder zeit über PN melden.

Lg Maria

P.S: ich bin NICHT stolz auf mein BV.

Beitrag von fannyleo 18.05.10 - 16:34 Uhr

Ich bin auch nicht stolz auf meine Bv. ünd würde auch verreisen so...
Ich denke du sollterst mit deinem FA. reden ob der dich für flugtauglich hält.
Wenn ja ist doch alles ok.
Lg Leo

Beitrag von laboe 18.05.10 - 16:45 Uhr

Jetzt muss ich auch mal meinen Senf abgeben:

Also, was hier alle schreiben, ist ja absoluter Quatsch! Natürlich darfst du verreisen! Das BV ist dafür da, dass du dich erholst und nicht mehr dem Arbeitsstress ausgesetzt bist. Gesundheit von Mutter oder Kind sind durch die Arbeit gefährdet und darum spricht der Doc das BV aus. Das heißt aber nicht, dass du dich zu Hause einigeln musst. Du darfst alles machen, was deiner Erholung dient. Und wenn das eine enstpannte (keine stressige!) Kurzreise ist, dann ist es sie! Punkt.

Ich hab immer das Gefühl, dass hier einige falschen Stolz zeigen, nur weil sie kotzend auf Arbeit hängen. Was ist das bittenschön für eine "Leistung"?#augen Seid ihr da stolz drauf? Bis zum Umfallen zu arbeiten?? Dann lasst euch auch krankschreiben, das ist doch nichts Schlimmes und man bricht sich keinen Zacken aus der Krone. Im Gegenteil: Man handelt vernünftig!!! (Damit meine ich natürlich nicht Mamis, die was vortäuschen, weil sie keinen Bock zum Arbeiten haben!#aha)

Also sowas...nee...#klatsch

Gute Reise!

Laboe (26.SSW)

Beitrag von blauviolett7 18.05.10 - 21:14 Uhr

Danke, dass das auch mal jemand sagt!!!! #pro

Und hier mein Senf:#mampf
Man ist bestimmt nicht generell zu faul zu arbeiten, nur weil man krank geschrieben wird oder ein BV bekommt. Die Ärzte machen das sicher nicht aus Jux und Dollerei!

Was ist das bitte für eine tolle Leistung den ganzen Tag kotzend auf der Arbeit zu verbringen anstatt ordentliche Leistung zu bringen?
MEIN CHEF WILL, dass ich Zuhause bleibe. Was soll er mit mir anfangen, wenn ich entweder alle 10 Minuten röhrend auf dem Klo verschwinde oder mit Medikamenten zugedröhnt kaum denken kann (und dann auch kein Auto fahren darf)? Wie sollen dann die Kunden zuverlässig bedient werden? WENN ich arbeite, dann richtig und nicht völlig außer Gefecht gesetzt. Es ist niemandem damit geholfen, wenn man sich aus falschem Stolz oder Ehrgeiz auf der Arbeit herum quält.

Ach ja, ich vergaß dass das alles mit der Brecherei "ja gar nicht sooo schlimm ist und man nur die A..backen zusammen kneifen muss". #gaehn
Na, dann macht mal, wie Ihr meint.. jedem Seins.

LG und schönen Tag noch!

P.S. Nein, ich habe kein BV. Nur für's Protokoll. :-p

Beitrag von schnuggs 18.05.10 - 19:52 Uhr

Meine Güte, was für ein Senf!!

Ersteinmal ein: "Wow!" und ein: "Ihr seid so supertoll, weil ihr arbeitet, obwohl ihr ständig kotzen müsst!" Spitzenleistung! Da wollen wir doch alle hoffen, dass euer Krümel das genauso sieht und hoffentlich ohne Schäden zur Welt kommt! Was für ein falscher Stolz!

Ich bin leider auch von Übelkeit betroffen, aber grücklicherweise nicht derart schlimm, dass ich zu Hause bleiben müsste. Sollte es aber schlimmer werden, bleibe ich natürlich daheim! Ich habe aber auch keinen "Sessel-job", bei dem ich zwischen privaten Telefonaten und Facebookrecherche ab und an mal arbeiten muss! Ich muss fit genug für die Anforderungen sein. Wer jedoch trotz Übelkeit noch arbeiten gehen kann, dessen Jobanforderungen sind vielleicht auch dementsprechend...??!! Es sei ihr gegönnt!

Man sollte sich vielleicht, bevor man derart unreflektierte Anmerkungen / Beschuldigungen von sich gibt, erst einmal überlegen, wie schlimm es andere trifft und ob jegliche Art von Job dennoch zu bewältigen ist!

So!
Nun aber zu deiner Frage! Ich weiß, dass die Krankenkasse Ärger machen kann, wenn du, trotz Krankschreibung, im Urlaub unterwegs bist und dir plötzlich etwas passiert. Da kann man unter Umständen schlimmstenfalls den Versicherungsschutz verlieren.
Ich weiß jedoch nicht, wie es sich beim BV verhält. Das sollte unbedingt geklärt werden.
Ich persönlich bewerte Urlaub durchaus als Erholungszeit, in der man sich zu schonen hat. (So definiert es ja auch der Gesetzgeber (vgl: Kuren), denn es gibt gar keine "Urlaubstage"; es handelt sich bei den freien Tagen im Jahr um "Erholungstage"!)
Also nur zu! Sofern es sich nicht um "Actionurlaub" handelt und die Krankenkasse es zulässt, kannst du dich auch an alternativen Orten erholen!

Ich wünsche dir, dass es dir bald wieder besser geht und hoffentlich kannst du in Zukunft auf unqualifizierte Unkenrufe verzichten!
Alles Liebe!
schnuggs