Tampons in Toilette?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von orangeleseratte 18.05.10 - 15:47 Uhr

Hatten gerade eine Diskussion unter Freundinnen, von denen einige "zu gaben" ihre Tampons ab und zu in der Toilette zu entsorgen! Wie handhabt ihr das? Verstopft das Ding nicht irgendwann?

Beitrag von anika.tomai 18.05.10 - 15:52 Uhr

hallo, sowas sollte man nicht machen, wie kommt man denn auf so ne idee!????? müll sparen!???
das verstopft irgendwann!! steht doch aber auch drauf nicht ins toitoi werfen...
lg

Beitrag von michaellaura 18.05.10 - 16:53 Uhr

Huhu,

ja, ich mache das und zwar schon immer! UND: ich hatte noch nicht eine verstopfte Toilette davon. Wenn ich manchmal sehe, wieviele Meter Klopapier mache benutzen, frage ich mich ob davon die Toilette nicht doch eher verstopft?!

Ich find eklig die Dinger im Mülleimer liegen zu haben, den leert man ja meistens auch nicht täglich. Ich zumindest nicht.

Bei riesigen Binden und Vorlagen würd ichs aber nicht machen.

LG
Laura

Beitrag von wasteline 18.05.10 - 18:46 Uhr

Klopapier löst sich auf, Tampons nicht.

Beitrag von gussymaus 19.05.10 - 22:05 Uhr

wirf mal ein stück klopapier in einen becher, mach wasser drauf und rühr um: das papier löst s ich auf

mach das selbe mit nem tampon: der wird nur größer...

wenn man seine tage hat leert man den eimer täglich, bei uns ists im moment der windeleimer, da machts ein tampon auch nicht, und wenn man in fremden bädern seinen tampon entsorgt rollt man ihn doch gut in papier ein, damit nichts durchsifft, und spätestens wenn ich undefinierbaren fremden müll drin sehe leere ich ihn aus und gut ists... ist mir lieber als die kloleitung aufkappen zu müssen - dafür müssten wir unterm haus UND unter der garage durch #schock ich würde meine freundin drauf verklagen müssen, so viel asche hab ich nicht über..

Beitrag von michaela_76 18.05.10 - 16:56 Uhr

Hallo,
ja ich schmeiß die auch in die Toilette und hatte auch noch niiiiiie ein verstopftes Klo.
Mag die Dinger auch nicht im Müll haben. Und sogroß quellen die ja auch nicht auf. Und wie schon geschrieben wurde. Wieviel manche Leute Klopapier verbrauchen verstopft bestimmt mehr.

Beitrag von nisivogel2604 18.05.10 - 16:59 Uhr

Die gehören da definitiv nicht rein.

Klopapier besteht nicht aus Viskose im Gegensatz zum Tampon. Der zersetzt sich nämlich nicht.

Ich benutze sowas allerdings nicht von daher gibts auch keinen Mülleimer im Bad, was den seltenen Besuch immer zum Rätseln bringt.

lg

Beitrag von sheena87 18.05.10 - 17:21 Uhr

Du benutzt keine Tampons od. Binden??????

Beitrag von scrapie 18.05.10 - 17:41 Uhr

Es gibt noch andere Methoden das Blut aufzufangen ;-)

Beitrag von puuh83 18.05.10 - 17:43 Uhr

Welche denn, außer Tampons und Binden #kratz?!

Beitrag von anika.tomai 18.05.10 - 17:50 Uhr

so kleine ich nenn es mal "becherchen"
glaub dann würde ich gleich neben der schüssel sitzen und naja ihr wisst schon...
lg

Beitrag von puuh83 18.05.10 - 17:52 Uhr

Jetzt ernsthaft? Ein Becher um das Blut aufzufangen? Aber das läuft doch die ganze Zeit...Versteh ich nicht ;-).

Beitrag von scrapie 19.05.10 - 09:40 Uhr

Mooncup;-)

Beitrag von gussymaus 19.05.10 - 22:13 Uhr

verstehen kann ich das schon wie es gehen könnte... aber vorstelen es zu benutzen möchte ich mir irgendwie auch nicht... hab beim googeln doch glatt was gefunden

http://www.mondtasse.de/shop/de/gebrauchsanweisung/das-entfernen.php

aber: wenn ich schwanger bin und kein windelkin hab, also kein windeleimer da steht und mein badezimmereimer auch nicht da steht, dann fragt mich auch hin und wieder eine freundin wo sie es den entsorgen soll... kein thema: die tonne ist ja trotzdem da... muss man halt hinlaufen hinterher...

aber da ich nur tampons benutze und daher einen großen badezimmereimer auch nie voll bekäme hab ich so einen kleinen 1l eimer auf der fnsterbank (da kommen die kinder auch nciht ran ;-) und da steht es drauf "für hygieneartikel" und gut ists... da sind wattestäbchen tampons und zahnseide gut aufgehoben #cool

Beitrag von nisivogel2604 18.05.10 - 18:01 Uhr

Ganz genau.

Ich benutze einen Lady Cup

LG

Beitrag von reli73 18.05.10 - 18:30 Uhr

sowas gibts ja wirklich #schock

bist du zufrieden damit?
ich mein das ganz ernst - kann mir das
irgendwie nicht so wirklich vorstellen


Gruß Reli

Beitrag von nisivogel2604 18.05.10 - 18:45 Uhr

ich war nie zufriedener. Das Ding ist genial.

lg

Beitrag von brausepulver 18.05.10 - 18:41 Uhr

hach, irgenwie wusste ich es #cool Das passt zu dir :-)

Ich habe schon soviel von Moon cup und lunette gelesen trau mich aber immer noch nicht ran. Ich habe es sogar schon gekauft... aber nie benutzt #hicks

Beitrag von nisivogel2604 18.05.10 - 18:44 Uhr

Du durchschaust mich #zitter

gib dir einen ruck und versuch es. Es lohnt sich.

lg

Beitrag von brausepulver 18.05.10 - 18:49 Uhr

Ich trau mich aber nicht #hicks Dieser rausziehstab soll so stören. Beim Mooncup wohl mehr als bei lunette?! Die meisten schneiden ihn dann ab. Aber was wenn es nicht mehr rauskommt? #zitter

Beitrag von nisivogel2604 18.05.10 - 21:30 Uhr

Ich hab den auch abgeschnitten

Dann gehst du ein bisschen in die Hocke und drückst und dann kriegst du ihn mit 2 Fingern zu fassen. Im Normalfall reicht es aber aus wenn man auf dem Klo sitzt ;-)

Der verschwindet ja nicht einfach in dir.

Beitrag von ayshe 19.05.10 - 09:02 Uhr

ich habe das auch erst gedacht ;-)
der stiel ist absolut überflüssig, finde ich, eher stört er nur ohne ende .


probier es doch erstmal mit stiel, habe ich auch gemacht.
und zum rausnehmen zieht man ja auch nicht einfach nur am stiel, sondern sollte die fassen, etwas zusammendrücken und leicht dehen, dann löst sich der unterdruck.
so mache ich das.
mal krass gesagt, man ist ja nicht kilometer tief ;-)
dann bekommt die tasse schon zu fassen #cool

Beitrag von gussymaus 19.05.10 - 22:19 Uhr

was kostet so ein ding und wo bekommt man das?! ich finde beim googlen zehntausend statements, anleitungen und ähnliche produkte, aber nie nen shopping link?!

nur mal so aus interesse... kann mir das ja nicht so richtig vorstellen, bin froh die tampons einfach wegzuwerfen, aber nicht merh besuddelt zu sein wie bei den binden hat mich schon damals fasziniert... und den ersatz-tampon nicht mehr vergessen zu können ist ja noch genialer #schein

Beitrag von gussymaus 28.05.10 - 16:36 Uhr

ahhh danke!

aber sooo teuer fnde ich das gar nciht... also wenn man es nciht als einwegartikel nutzen will ;-) da ich ja dieses kaufen zum wegwerfen auch doof finde überlege ich ja tatsächlich mir so waschbares zeug zuzulegen - ging ja früher auch, sogar ohne waschmaschiene... aber so ein silikondingens zum abspülen wäre ja noch besser...