Urlaub Stornieren

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von crossingjordan 18.05.10 - 15:58 Uhr

Hallo

Weis nicht genau wo ich posten soll deshalb versuche ich das jetzt hier.
Also wir haben im Dezember für dieses Jahr im Juli Sommerurlaub gebucht. Eine private Ferienwohnung. Nun können wir uns das Finanziell nicht leisten und wollten den Urlaub Stornieren. Der Vermieter teilte nun mit das wenn kein nachmieter gefunden wird wir dann trotzdem dem vollen Preis zahlen müssen. Es stand niggens etwas von Reise rücktritskosten versicherung und auch sonst nichts im falle einer stornierung. ist das dann korrekt das wir den vollen Preis zahlen müssten?

LG. crossingjordan

Beitrag von maddi35 18.05.10 - 17:52 Uhr

Hallo,

eine Rücktrittsversicherung hättest Du Du bei allen Versicherungen abschließen können. Du, nicht der Vermieter. Glaube auch nicht, dass dieser euch eine anbieten muss!?

Diese würde aber wohl auch nicht zahlen, wenn Ihr euch verkalkuliert habt. Ich denke ihr werdet zahlen müssen.

Vielleicht könnt ihr selber einen Nachmieter finden? Anzeige in der Zeitung oder im Supermarkt?

vg

maddi

Beitrag von wasteline 18.05.10 - 19:05 Uhr

Was steht im Mietvertrag? Dort muss aufgelistet sein, was im Falle einer Stornierung zu bezahlen ist.

Eine Reiserücktrittversicherung muss Dir kein Vermieter anbieten, um die musst Du dich selbst kümmern. Die Versicherung würde aber bei Eurer plötzlichen Feststellung, dass man sich den Urlaub nicht leisten kann, nicht einspringen. Reiserücktrittversicherung zahlen bei plötzlicher Arbeitslosigkeit, schwerer Krankheit, Tod.

Beitrag von crossingjordan 18.05.10 - 19:12 Uhr

Es wurde online gebucht. Und in der bestätigung steht dazu nichts drin nur die dauer und der Preis der Reise.

Crossingjordan

Beitrag von krokolady 18.05.10 - 21:16 Uhr

das muss der irgendwo in seinen AGBs stehen haben wegen Stornierungskosten - soweit ich weiss sind solch Anbieter sogar dazu verpflichtet

Beitrag von zwiebelchen1977 18.05.10 - 21:25 Uhr

Hallo

Aber man weiss doch vorher, ob man sich das leisten kann? Oder nicht?

Bianca

Beitrag von bruchetta 19.05.10 - 09:55 Uhr

Wenn er Stornogebühren haben will, müssen diese auch im Vertrag oder auf der Internetseite ersichtlich sein.

Abgesehen davon, wird er die Wohnung bis Juli ja vielleicht noch los...