Recht auf Beleg?

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von mineos 18.05.10 - 16:02 Uhr

Hallo,

wir haben bei Ebay eine Couch ersteigert, die lt. Artikelbeschreibung 6 Monate alt sein soll und neu 1000 EUR gekostet hat. Problem: Auf Nachfrage teilte mir der Verkäufer mit, dass es keine Rechnung mehr gibt. Finde ich ziemlich komisch, weil über so einen hohen Betrag hebe ich mir den Beleg doch auf, kann ja immer mal was damit sein. Es wäre wohl ein Geschenk gewesen. Naja, bei Möbelkauf wird die Rechnung normalerweise ja auch auf den Namen ausgestellt, zumindest in den Möbelläden die ich kenne, außer natürlich in den gaaanz billigen, aber die verkaufen auch keine Couch für 1000 EUR. Auch beim Versandhaus müsste man sich ja auch nachträglich noch eine Rechnung ausdrucken lassen können, genauso wie in den Möbelhäusern.

Für uns wäre eine Rechnung schon wichtig, sonst habe ich ja keinen Beleg, dass das Alter wirklich stimmt und dass sie wirklich mal so viel gekostet hat.

Wie seht ihr das? Kann der Verkäufer behaupten was er will oder muss er es auch belegen können bzw. sich wenigstens um den Beleg kümmern? Selbst wenn es ein Geschenk war muss der Verschenker doch wissen, wo er es vor einem halben Jahr gekauft hat, oder erwarte ich da zu viel?

LG

Beitrag von nisivogel2604 18.05.10 - 16:06 Uhr

Was hast du davon wenn du einen Beleg über Alter und Neuwert der Couch bekommst?

Sogar bei Poco, Sconto und Tedox bekomt man ne Couch für 1000€.

Ihr habt die Couch doch gekauft weil sie euch gefiel und nicht weil sie irgendwann mal 1000€ gekostet hat oder?

Stand es in der Artikelbeschreibung das die Quitunng dabei ist? Wenn nicht hast du wohl Pech.

lg

Beitrag von anika.tomai 18.05.10 - 16:08 Uhr

ich glaube eher dass es um die garantie geht...

Beitrag von mineos 18.05.10 - 16:29 Uhr

Naja, ich hab die Couch schon auch gekauft, weil sie neu 1000 EUR gekostet hat. Immerhin macht es schon etwas aus, ob der Artikel nun 1000 EUR oder 500 EUR neu gekostet hat, das merkt man immer auch an der Qualität. Ist doch komisch, das mir nicht mal ein Mensch sagen kann bzw. will, wo die Couch her war. Würde dich das nicht auch stutzig machen?

Ein Artikel mit Restgarantie ist nun mal mehr wert als einer ohne, oder siehst du das anders? :-D

Beitrag von nisivogel2604 18.05.10 - 16:32 Uhr

Das mit der Garantie ist natürlich sone Sache. Es hörte sich nicht so an , als würde es dir darum gehen. Wer weiß, vielleicht haben sie die Couch selbst ersteigert oder sie ist "vom LKW gefallen"?

lg

Beitrag von mineos 18.05.10 - 16:41 Uhr

Eben, das wäre ja auch ein Argument, dass den Wert mindern würde. Um das alles zu belegen muss es doch möglich sein, einen Beleg herzubekommen, zumal der Kauf ja erst so kurz zurück liegt. Wenn man will. Aber so finde ich das etwas merkwürdig.

Naja gut, danke für die Antworten, mal schauen wie es weiter geht.

Beitrag von blume82 18.05.10 - 17:45 Uhr

Hallo,

solche Käufer liebe ich.

Warum wird sowas nicht vorher gefragt.

Wenn ich lese das ein TEil noch recht neu ist und ich eigentlich Gewährleistung habe und nichts vom Kaufbeleg da steht frage ich VOR dem bieten nach.

Eine Zweitrechnung ist meistens sehr teuer.

Und man ist doch nicht gezwungen eine Rechnung aufzuheben. Eine Freundin wirft sowas auch immer sofort weg ( was ich nicht verstehe)

LG

Beitrag von eddiespaghetti 18.05.10 - 17:57 Uhr

Hallo,

genau das habe ich auch gerade gedacht. Eigentlich ist sie so eine Kandidatin die lieber im Laden kaufen sollte.

An die TE:

Wenn du wirklich alles mit Quittung belegt haben möchtest, solltest du nicht gebraucht bei Ebay kaufen. Und ganz ehrlich? Bist du so naiv und glaubst dass die Couch mal 1000€ gekostet hat? Das schreiben doch viele damit die Leute mitbieten. Ich hab das Gefühl ihr denkt ihr habt doch zuviel gezahlt und wollt die Bestätigung. Der Verkäufer freut sich bestimmt nen Wolf, weil er jemanden gefunden hat der für seine 400€ Couch noch gutes Geld zahlt. Ich hoffe die Couch entspricht auch wirklich euren Wünschen, denn sonst ist es sehr ärgerlich für euch.

LG
Eddie

ps: solche Sachen würde ich niemals bei Ebay kaufen!

Beitrag von mineos 18.05.10 - 18:47 Uhr

Man stoßt nicht immer 7 Tage vor Auktionsende auf ein interessantes Angebot, sodass man noch genug Zeit zum Fragen hätte. Und man bekommt kurz vor Auktionsende auch nicht immer gleich Antwort #aha

Nicht alles meine Schuld #schmoll

Beitrag von carrie23 18.05.10 - 20:00 Uhr

Doch deine Schuld, entweder frage ich rechtzeig nach oder ich lebe damit keine Quittung zu bekommen sofern diese nicht extra angeführt ist.
Verlangen kannst du nur das was in der Auktion angeboten wurde, wurde kein Beleg mit angeboten ist es dein Problem.
Ich schmeiße Belege für Möbel auch sofort weg, während ich die für technische Geräte natürlich aufhebe.
Deine schuld weil:
DU wirst doch die Artikelbeschreibung gelesen haben
DU hast nicht rechtzeitig nachgefragt denn immerhin hat der Verkäufer 48 Stunden Zeit zum antworten.
DU willst nachträglich irgendwas einfordern das in der Auktion gar nicht angegeben war.

Beitrag von tauchmaus01 19.05.10 - 10:24 Uhr

Was habt ihr denn bezahlt?

Mona