Brauche Euren Rat wg Arbeitgeber!! Ganz Wichtig!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lea286 18.05.10 - 16:19 Uhr

Und zwar....
ich bekomme am Donnerstag (20.5) endlich meinen Festvertrag. Nächste Woche am 27.5 habe ich die erste Unresuchung bei der Frauenärztin wo die SS ja bestätigt wird.
Jetzt meine Frage: Was genau steht auf der Bescheinigung für den AG? Steht da auch wann die SS festgestellt wurde?

Weil MuPa geht ihn ja nix an. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.....
Macht mir schon Sorgen!!!
Sage es aber mit der SS, wenn alles gut geht eh erst nach den 12 Wochen
LG Sarah

Beitrag von julie1108 18.05.10 - 16:21 Uhr

Liebe Sarah,

welche Bescheinigung für den Arbeitgeber meinst du denn?

Lg

Julie

Beitrag von lea286 18.05.10 - 16:25 Uhr

Bescheinigung über Schwangerschaft!

Beitrag von inoola 18.05.10 - 16:26 Uhr

huhu,
soweit ich weiß, ist es völlig egal wann deine ss festgestellt wurde, und wann du es deinem ag sagen willst.

du solltest es ihm schnellsmöglich sagen, damit er dir eine ss gerechte arbeit geben kann.

wenn du allerdings auf deinen festvertrag warten willst, ist das durchaus verständlich.

du kannst auch während einer probezeit in der ss nicht gekündigt werden. allerdings ist dein chef nicht verprlichtet deinen vertrag zu verlängern.

also ich würde dir raten zu warten bis du deinen festvertrag hast, und dann kannst du dir eine bescheinigung von deinem fa holen. da steht dann der ET drauf, und in welcher woche du dich befindest.

wie gesagt, es ist völlig egal welche ssw da drauf steht, deinen ag darf blos der ET kümmern.

lg inoo

Beitrag von lauramarei 18.05.10 - 16:22 Uhr

Nein, da steht kein Datum drin!!!Nur wie weit du bist.

Beitrag von 19luna82 18.05.10 - 16:23 Uhr

Hi,

deinen AG geht es dann was an, wann du es ihm sagst. Außerdem würdich auch warten bis du Ende 12. Woche bist. Kassier ruhig deine Vertrag ein. Welche Bescheinigung meinst du denn? Dass du beim Arzt warst?

Beitrag von lexa1980 18.05.10 - 16:23 Uhr

Hi Sarah,
also bei meinem ersten Kind wars in etwa wie bei Dir.
Hatte auch etwas bammel wg. der Bescheinigung. War aber nicht so schlimm, bei mir stand nur drin, dass der FA (quasi mit heutigem Datum) die Schwangerschaft (SSW XX) bestätigt, und nicht wann er sie erstmals festgestellt hat.
Rein rechtlich wäre es ja so, dass Du Deinen AG sofort nach bekanntwerden der Schwangerschaft informieren musst...macht man das nicht und kommt irgendwie heraus dass Du schon früher von der SS wusstes könnte das ein Kündigungsgrund (auch bei unbefristetem AV) darstellen...
Liebe Grüße
Lexa

Beitrag von castorc 18.05.10 - 16:26 Uhr

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das nicht bekannt geben einer SS ein Kündigungsgrund ist. Ich darf bei der Frage "sind die SS" ja auch ganz bewußt lügen, da die Frage nicht gestellt werden darf.

Ausnahmen sehe ich eigentlich nur, wenn die Tätigkeit als Schwangere nicht mehr ausgeübt werden darf, wie z.b. Laborarbeiten.

Beitrag von mineos 18.05.10 - 16:52 Uhr

Das stimmt so nicht: http://www.mutterschutz.ws/schwangerschaft-mitteilungspflicht/mitteilungspflicht-frau.html

Ich persönlich bin in der 13. Woche und habe es meinem AG auch noch nicht gesagt #schwitz muss es aber unbedingt diese Woche in Angriff nehmen.

LG

Beitrag von windsbraut69 18.05.10 - 17:09 Uhr

Das ist Unsinn, was Du da schreibst!

Sie muß gar nichts mitteilen und kann deshalb auch nicht gekündigt werden!

Gruß,

W

Beitrag von castorc 18.05.10 - 16:23 Uhr

Ich musste meinem AG nur die eine Seite im MuPa kopieren (die mit dem ET).
Auf einer Bescheinigung darf eigentlich auch nur der Name und der voraussichtliche ET drauf stehen. Wann eine SS festgestellt wurde geht niemanden etwas an.

Bist Du denn schon länger dort angestellt? Oder fängst Du komplett an?

Beitrag von lea286 18.05.10 - 16:28 Uhr

Nee schon 1,5 Jahre. Aber alle verlängerungen sind jetzt um und es folgt der Festvertrag!
Ich bekomme ihn, aber mir macht halt sorgen das er was sagt wenn der 27.mai drin steht. Aber was soll er machen? Es ist passiert und wir freuen uns darüber!!!!!
Da dürfte eigentlich nix passieren oder? Auf der bescheinigung steht ja nicht wann die ss festgestellt wurd oder?

Beitrag von castorc 18.05.10 - 16:40 Uhr

Nein, und wenn, dann würde ich dem FA sagen, dass Du diese Info dem AG nicht preisgeben möchtest.
Das sollte Dein gutes Recht sein.

Beitrag von nsd 18.05.10 - 16:27 Uhr

Nimm den Festvertrag und freu dich. Wenn du nicht geraden mit Chemikalien arbeitest oder viel tragen musst würde ich bis Ende 12 Woche warten. Es kann noch viel passieren. Selbst beim Einstellungsgespräch darf man in diesem Punkt lügen. Er darf dich das nicht fragen. Wenn du danach noch Probezeit hast, dann ist es was anderes, denn dann kann er dich nach der PZ ohne Grund entlassen.

Beitrag von windsbraut69 18.05.10 - 17:11 Uhr

"Wenn du danach noch Probezeit hast, dann ist es was anderes, denn dann kann er dich nach der PZ ohne Grund entlassen. "

NEIN!

Beitrag von mausie47 18.05.10 - 16:28 Uhr

Mein AG brauchte eine schriftliche Bestätigung vom Fa, die ich beim FA aber nur auf Nachfrage bekommen habe. Die habe ich mir bei einem der VUs geben lassen, da war ich in der 12. Woche. Da stand nur drin wie weit ich ungefär bin und das Datum vom Ausstellungtag.
Wann die SS festgestellt wurde stand da nicht.

Liebe Grüße
Mausie 18. ssw

Beitrag von blinki.bill 18.05.10 - 16:31 Uhr



hallo sarah,

also ich wär so fair und würde es vor der vertragsunterzeichnung sagen..aber vielleicht bin ich auch einfach nur ein zu ehrlicher mensch...aber naja muss jeder selber wissen...

Beitrag von lea286 18.05.10 - 16:36 Uhr

Die kann man nicht einschätzen wie sie reagiert und hab des öfteren schon mitbekommen wo es vorher gesagt haben und dann vertrag auslief! Ich mein es ist ja keine böse absicht.

Beitrag von inoola 18.05.10 - 16:41 Uhr

hi,
also wenn du ss bist, schenkt dir kein AG was.
du solltest nicht wegen schlechtem gewissen deinem SG über riskieren das dein vertrag ausläuft, und du dann job-technisch auf der strasse sitzt.
die AGs zahlen in einen topf ein, der extra für schwangere ist. sozusagen.
eine schwangere im betrieb ist meist einfach nur lästig, aber im normalfall hat dein AG keine schlimmen finanziellen einbußen.

lg inoo

Beitrag von lea286 18.05.10 - 16:45 Uhr

Danke für deine nachricht, aber was meinst du mit SG?

Beitrag von sweetylein1980 18.05.10 - 16:43 Uhr

halli hallo...

meine meinung! tue es!
es fragt auch keiner wie es dir geht! klingt böse, ist aber so....
ich war auch kurz dafor meine verlängerung zu unterschreiben und ich war so ehrlich und habe es dem chef vorher gesagt und was war: ich war weg vom fenster!

wenn du keine schwere arbeit machen musst und du ohne dir und dem baby zu schaden bis zur 12 woche arbeiten kannst dann mache es so!!!!!

lg :-)

Beitrag von lea286 18.05.10 - 16:51 Uhr

Danke!!! Ich arbeite als bäckereiverkäuferin. Muss nur theke machen usw, also keine schweren arbeiten. Die müssen ja auch damit rechnen das man schwanger wird! Ich möchte halt auch nicht arbeitslos werden...
Das stimmt das niemand fragt wie s einem geht! Steht in der bescheinigung über ss vom arzt was wg wann festgestellt wurde?
kann ja wenn egal sein ich muss ja vor den 12 wochen nichts sagen

Beitrag von omitschka 18.05.10 - 17:21 Uhr

ich würde dem AG nicht erzälen. Du bist erst in der 5. SSW. Sagst du dem AG jetzt Bescheid, kann es passieren, dass dein Vertrag nicht verlängert wird. Und wer kann garantieren, dass es alles mit der SS super läuft? Und was dann?

Ich wünsche dir noch angenehme und problemlose Schwangerschaft und in der festen Einstellung.

Beitrag von omitschka 18.05.10 - 17:05 Uhr

Hi,

ich habe erst gestern diese Bescheinigung dem AG (15. SSW) abgegeben, aber gesagt habe ich schon in der 8. SSW, da ich meine Arbeit nicht mehr machen konnte.
Die Bescheinigung musst du eigentlich nur vorlegen, wenn dein AG das ausdrücklich verlangt, sonst reich erstmal auch mündliche mitteilung. In der Bescheinigung steht dein voraussichtlicher ET und in welcher Woche du dich gerade befindest (im meinem Fall war die 15. SSW). Dein MP bekommst du je erst in der 7-8 Woche, wenn man im Ultraschal das Herz sehen kann (zumindest war bei mir so in allen SS).
Also an deiner stelle würde ich noch abwarten und erst in 2-3 Wochen dem AG sagen (oder erst nach der 12. SSW)

Gruß

Beitrag von bleacky85 18.05.10 - 19:37 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich bin gerade auch irgendwie in der Zwickmühle, habe es dem AG noch nicht gesagt. Wollte es diese bzw. nächste Woche machen ( dann bin ich 10 SSW). Habe nen Vertrag bis 01/2012 zugesichert wurde bis 2015 wenn die Zuwendung da ist..... So und seit heute ist sie da.....Wollte dann also die Tage hingehen ihn zwecks Verlängerung fragen und dann das mit der SS erzählen....#zitter ist irgendwie blöde alles. Aber eigentlich dürfen Sie einen doch nicht benachteiligen nur weil man ss ist??? Denn müsste ich die Verlängerung trotzdem bekommen????