Zyste oder was anderes?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von bissleverwirrt 18.05.10 - 16:28 Uhr

Ich bin mir nicht sicher, ob ich hier richtig bin, aber ich möchte in schwarz schreiben weil mir einige hier hinterherschnüffeln...

ich habe vom 6.4. bis 4.5. Cerazette genommen, dann aufgehört, weil ich immer so Bauchschmerzen hatte, die haben aber nicht aufgehört, also bin ich am 11.5. zum FA. Der hat abgetastet und US gemacht und festgestellt, das ich eine Zyste am linken Eierstock habe, GM Schleimhaut sah unauffällig aus.

ich bekam eine neue Pille, Diane. Ich hab am 11. direkt angefangen, habe aber in der Woche Pillenpause meine Regel nicht bekommen, nur ganz wenig Blut beim abwischen, nichts im Slip oder so. Die starken Schmerzen, die ich wegen der Zysta hatte, sind weg, jetzt hab ich nur noch ein ziehen in der Leisten gegend als ob ich meine Tage noch bekommen würde. Aber zusätzlich noch Übelkeit, bin nah am Wasser gebaut und mir is ständig übel. SS-Test is negativ gewesen. Ich trau mich ned erneut zu testetn.

Also wenn ich wirklich schwanger wäre, wäre es nciht schlimm, hab zwar keinen direkten Kinderwunsch, bin mit meinem Freund erst 3 Monate zusammen aber wenns passiert wöre, dann würden wir uns auch freuen.

SO, jetzt mal im Klartext, kennt ihr das auch, also hängt das eher mit den zysten zusammen, oder bilde ich mir nur was ein?

LG

Beitrag von mutschekiepchen77 19.05.10 - 21:10 Uhr

Hallo bissleverwirrt,

das ist auch wirklich verwirrend. Ich hatte im letzten Jahr auch arg zu kämpfen mit Zysten. Wir hatten einen Kinderwunsch (das 3. Kind) und es zeigten sich auch alle Schwangerschaftsmerkmale, aber es waren nur Zysten (ja, Mehrzahl) Ich hab da echt drunter gelitten. Seelisch und auch körperlich, weil die Zysten irgendwann nur noch schmerzten, selbst beim Sitzen. Irgendwann kamen auch noch Schweißausbrüche und Haarausfall dazu. Gefühlt also von der Schwangerschaft direkt in die Wechseljahre gewechselt.

Das war leider recht lange so bei mir und den Kinderwunsch sollte ich mir laut FA so langsam aus dem Kopf schlagen, weil die Zysten Narben gebildet haben.

Nun haben wir es uns aus dem Kopf geschlagen und ich habe einen neuen Job angefangen und eine Weiterbildung, die über 2 Jahre dauert und nun bin ich in der 8. Woche schwanger und hab es vor 3 Tagen erst erfahren, weil ich dachte, es wären nur die Zysten gewesen.

Nun bin ich also auch ein "bissleverwirrt" ;-)

Ich wünsch Dir alles Gute