Zu sehr gestreckt?? Schadet das dem Baby?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kudeta 18.05.10 - 16:46 Uhr

Heute habe ich endlich die ersten Vorhänge in unserer neuen Wohnung aufhängen können! Jetzt macht mir meine Mutter Angst, ich dürfte mich auf keinen Fall so nach oben strecken in der Schwangerschaft. Früher sagte man da wohl, dass sich die Nabelschnur um den Hals des Babys wickeln könnte.

Hat das schon mal jemand gehört?? #schwitz

Irgendwie macht sie mir da jetzt doch Angst. Aber ich kann doch nicht für alles und jeden Handgriff meinen Mann bitten. Und ich war so ungeduldig und wollt unbedingt sehen, wie die Vorhänge aussehen! #kratz

Danke für eure Antworten!

Beitrag von datlensche 18.05.10 - 16:48 Uhr

mach dir keinen kopf, das ist ein altes ammenmärchen...wenn überhaupt bekommt man von zu viel bücken und strecken im wechsel wehen ;-) aber auch das ist eher unwahrscheinlich!

lg, lena + kilian *10.07.07 & #ei ET-7 (soll ich #huepf oder #heul?)

Beitrag von tessa71 18.05.10 - 16:51 Uhr

Schon erstaunlich, dass du dich sowas in der 37. SSW tatsächlich noch fragst! Das sollte man doch wirklich besser wissen! Die Nabelschnur deines Babys ist ja nunmal nicht mit deinem Schultergelenk gekoppelt #kratz
Also manche Ammenmärchen sind sowas von doof, (sorry) da fällt einem echt nix mehr ein!

Beitrag von kudeta 18.05.10 - 17:11 Uhr

Nur weil ich seit gut 36 Wochen ein Baby mit mir rumtrage, bin ich doch noch lange keine Anatomie-Experte geworden!

Wie kann es denn dann passieren, dass sich die Nabelschnur irgendwohin wickelt, wo sie nicht hingehört?

Beitrag von eminchen 18.05.10 - 16:51 Uhr

Habe auch schon gehör, dass strecken nicht gut sein soll.. Keine ahnung warum..

Es hieß immer: Das kind kann rausflutschen.. Oder Fruchblase platzt vorzeitig #rofl #rofl

Beitrag von nana-k 18.05.10 - 16:52 Uhr

hi,

mach dir keinen Kopf.
Das hat man früher wohl so gesagt.
zu zeiten meiner oma :-)

ich wäre froh ich könnte mich nochmal so richtig genüßlich strecken.
aber mittwerweile ist der bauch so groß...das ist dann sehr unengenehm.

lieben gruß, Nana ( 33+6 )

Beitrag von mmaammaa 18.05.10 - 16:53 Uhr

Ich lach mich ehrlich gesagt schlapp über so einen Kommentar...

Ich will deiner Mutter da nicht zu nahe treten. Bei uns ist es immer eher umgekehrt. Wenn ich ihr sage, was man heute alles nicht essen soll und was man am besten wann zufüttert (z.B. Folsäure), dann sagt sie immer: "Das hat man früher alles nicht gewusst und Du bist auch gesund auf die Welt gekommen." Ich könnte dann immer an die Decke gehen, weil Unwissenheit ja nun keine Entschuldigung ist. Aber im Grunde macht sie mich wenigstens nicht verrückt.

Ist schon erstaunlich,wie verunsichert man als Schwangere ist.

Mein FA hat zu fast allem (Sport, heben etc. - strecken wäre bestimmt auch in diese Kategorie gefallen) immer gesagt: "Eine Schwangere ist ja nun kein rohes Ei!" Die Einstellung finde ich eigentlich ganz gut. Außerdem sagt er immer, man solle mehr auf sich hören.

Wenn strecken also schlecht für`s Kind wäre, würdest Du das schon merken..

Also: Mach Dich nicht verrückt und genieße die Zeit

MMaammaa

Beitrag von kudeta 18.05.10 - 17:08 Uhr

Ja, bei diesen vielen Toxo- und CMV-Untersuchungen und den ganzen Essensverboten hör ich von Mama auch die Kommentare "Mein Gott, früher haben Frauen auch Kinder bekommen" usw. Aber diese Strecksache hat sie schon von Anfang an im Kopf und jedes Mal, wenn ich mich bei ihr zu Hause nach der Keksdose gestreckt hab, musste ich es mir anhören. Vielleicht wollte sie auch nicht, dass ich soviele Kekse nasche :-p

Trotzdem danke für Antwort!

Lg, Kudeta

Beitrag von santabarbara 18.05.10 - 19:43 Uhr

Also beim Schwangeren-Yoga gibt es auch diese Streck-und Dehnübungen! Ich gehen mal davon aus, dass das eher gut für den Körper ist! :-)