Ringelröteln, nur kurz Ausschlag???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sylvia579 18.05.10 - 17:53 Uhr

Hallo,

im KiGa gehen die RR um.
Mein Sohn hatte gestern für ca. einen halben Tag rote Backen.
Morgens als er aufgestanden ist waren sie ziemlich rot und als ich ihn mittags vom KiGa abgeholt habe war es schon fast wieder weg. Gestern Abend und heute morgen nix mehr. Ansonsten ist er fit wie ein Turnschuh.

Habe erst heute erfahren, daß sein bester Freund letzte Woche die RR hatte. Der hatte aber tagelang Fieber und Ausschlag etc.
Hab jetzt auch Angst, da ich #schwanger bin (ab morgen 13. SSW).
Am Do habe ich einen FA-Termin, da werde ich das Thema auf jeden Fall ansprechen.

Jetzt frage ich mich, ob die RR bei Kindern auch schon so mild verlaufen können, oder ob sich mein Sohn vielleicht gar nicht angesteckt hat.
Wie waren die Symptome bei Euren Kindern?


LG, Sylvia

Beitrag von mutti2007 18.05.10 - 18:52 Uhr

hallo,

mein Sohn hatte letzte Woche auch RR. Es begann auch mit den knallroten Wangen, hinterher hat man es auch auf den Armen und am Rücken gesehen (marmorierte Haut). Der KIA meinte das die Flecken kommen und gehen und die Stellen immer wechseln können.

lg kati

Beitrag von sylvia579 18.05.10 - 20:09 Uhr

Hallo,

danke für Deine Antwort.

Wie lange hatte er denn insgesamt Ausschlag? Hatte er noch andere Symptome?



LG, Sylvia

Beitrag von nityanandi 18.05.10 - 21:21 Uhr

hallo!

meine tochter hatte vor 2 wochen auch einen ausschlag, der sehr stark nach RR aussah. auch die anderen (nicht-)symptome passten. der spuk war nach 1,5 tagen vorüber und hat sie nicht im geringsten beeinträchtigt. da ich aber schwanger bin (auch morgen in der 13. woche :-)), bin ich voller sorge zu meiner FÄ, um einen test zu machen. ich bin immun zum glück.
also: ja, die krankheit kann ganz mild verlaufen, in vielen fällen wird sie gar nicht diagnostiziert.

alles gute!
n.

Beitrag von moonerl 19.05.10 - 13:17 Uhr

Hallo,

der Ausschlag kommt erst ca. 2 Wochen nach dem Infekt.

Ich hatte vor ein paar Jahren die Ringelröteln.
Dachte zuerst an eine komische Sommergrippe: Fieber und Gelenkschmerzen.

2 Wochen später einen Ausschlag, den ich auf Gartenarbeit schob.

Erst als meine Tochter im Sept. in den Kiga kam und kurz darauf Ringelröteln hatte wurde mir klar, das ich auch die Ringelröteln hatte.

Du mußt dringend mit deinem Frauenarzt reden !!

Grüßle :-)

Beitrag von sylvia579 19.05.10 - 13:23 Uhr

Danke für Deine Antwort.

Morgen habe ich einen Termin und werde mir Blut abnehmen lassen.