wer hat einen wackeligen stuhl zu meinem strick?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von hustinetenmaus24 18.05.10 - 18:29 Uhr

Hallo ihr lieben,

bin das erste mal in diesem forum und suche nach gleichgesinnten frauen, die gerade dasselbe durchmachen wie ich. unser kinderwunsch besteht schon seit nun fast 3 jahren und habe gerade eine negative icsi hinter mir :-( zudem habe ich gestern noch erfahren das noch weitere 2 freunde von mir schwanger sind - ingesammt sind es jetzt 4. die meisten davon wissen das leider gar nicht zu schätzen und sind (fast) alle schon zum zweiten mal schwanger. finde das wirklich total ungerecht und gemein, vor allem da mich keiner versteht und ich mit meinem problemen ganz alleine bin. die einzige freundin, die dasselbe mit mir durchgemacht hat, ist nun auch schwanger.
sehe die freunde dadurch natürlich selten bis gar nicht, weil es einfach zu sehr schmerzt. ich entwickle mittlerweile gegen einige einen richtigen hass weil sie einfach so unsensibel sind und nicht nachdenken bevor sie etwas sagen und sich dann noch ärgern wenn ich mich doch nicht so freuen kann für sie, wie sie es sich wünschen. die welt ist so ungerecht, wir tun wirklich alles für unser baby und es will einfach nicht kommen - geben uns so viel mühe und das alles vergebens.
würde mich über rückmeldungen freuen, von leuten denen es genauso geht.
lg

Beitrag von stina35 18.05.10 - 19:04 Uhr

Hallo du,
wissen deine Frunde denn das ihr in einem KIWU Zentrum seit?

Bei uns ist das so das wir seit 4 Jahren versuchen unseren Traum entlich war werde zulassen, ich hatte eine Fehlgeburt und warte jetzt auf das Ergebnis meiner 2 ICSI.
Und meine engsten Freundinnen die selber alle Kinder haben wissen davon, und unterstützen uns bzw drücken uns ganz fest die Daumen.
Klar war es für mich am Anfang auch immer schwer wenn wieder eine schwanger war, aber ich habe mich trotzdem immer gefreut und mein Ziel selbst einmal Mutter zu sein nicht aufgegeben, und hoffe immer noch.
Wenn es deine besten Freunde sind dann sag ihnen was dich bedrückt, denn nur so können sie wissen was mit dir los ist, und warumdu dich so abkapselst.
Du darfst deinen Traum nicht auf geben auch du wisrt irgentwann einmal Mama sein. In welchem KIWU bist du denn?
Glaub an dich auch wenns manchmal schwer fällt.

Beitrag von hustinetenmaus24 18.05.10 - 19:52 Uhr

Hallo Stina!

Vielen dank für deine liebe nachricht und für die aufmunterten worte. ja klar meine freunde wissen, das ich im KIWU-Zentrum bin. haben aber leider natürlich keine ahnung wie es ist so lange auf ein kind zu warten, da alle gleich schwanger geworden sind. sie denken einfach nicht nach und das ärgert mich sehr und ich kann mich rechtfertigen auch noch. ich bin leider schon an einem punkt angekommen, wo ich mich nicht mehr für die anderen freuen kann, da ich von keiner seite unterstützt werde - warum sollte ich das jetzt für sie tun? dazu habe ich einfach auch die kraft nicht dazu. aber es ist schön zu hören, das es noch leute gibt, die einem unterstützen und kraft schenken - da hast du echt glück gehabt.
ich bin im KIWU-Wien, goldens kreuz. wirklich total tolles zentrum mit lieben leuten die nicht auf das geld aus sind, sondern auf den erfolg. leider hat es beim ersten mal nicht geklappt wir hoffen aber inningst, das es beim 2. mal positiv ausgeht das ganze.
ich drücke dir ganz fest die daumen, dass dein versuch positiv ausfällt und die kiwu-zeit endlich ein ende bei dir hat.
mein traum gebe ich auf gar keinen fall auf, ist nur eine frage der zeit und dann wird es etwas ganz besonderes werden ;)

Beitrag von cosy-80 18.05.10 - 21:37 Uhr

Hi Hustine,

ich kann dich voll und ganz verstehen. Mir gehts emotional kein bisschen anders.

Habe genau am 20. Juni 2007 meine letzte Pille genommen gehabt.
Seitdem 1x natürlich schwanger mit FG in der 09. Woche und das wars. Mehr nicht und wieder üben, üben, üben.

Nun hoffe ich auf die KIWU-Klinik. Morgen erstes Beratungstermin.

Ich wünsch Dir viel Glück.

Und schäm dich nicht wegen deiner Gefühle. Ich habe genau die Gleichen.
Sie sind zwar moralisch nicht 100% in Ordnung, aber absolut menschlich.

Gruß C

Beitrag von rotes-berlin 19.05.10 - 13:05 Uhr

"ch entwickle mittlerweile gegen einige einen richtigen hass weil sie einfach so unsensibel sind und nicht nachdenken bevor sie etwas sagen und sich dann noch ärgern wenn ich mich doch nicht so freuen kann für sie, wie sie es sich wünschen"

ich kann dich so gut verstehen.. meine ehemals beste freundin hat was ähnliches abgezogen. mittlerweile sind da soviele negative gefühle ihr gegenüber, das ich den kontakt lieber abgebrochen habe. wer weiß vielleicht entspannt sich das ja eines tages wieder...

fühl dich mal lieb gedrückt! ich weiß wie hart das ist, wie es einen innerlich kaputt macht :( tipps kann ich dir keine geben.. ich glaube mittlerweile nicht mehr daran, dass es "einen weg" gibt wie man damit fertig wird. egal was man tut oder versucht zu denken, am ende ist da immer noch dieses riesige loch...

Beitrag von hustinetenmaus24 19.05.10 - 14:11 Uhr

Hallo,

danke für deine liebe nachricht und worte. es tut so gut zu wissen, das ich nicht alleine mit meinen gefühlen bin und das es anderen leuten genauso ergeht wie mir.
das mit deiner besten freundin tut mir leid. ich bin momentan aber auch schon am überlegen ob ich den kontakt zu den leuten nicht lieber abbrechen soll. auch wenn sich mein sehnlichster wunsch doch noch einmal erfüllen sollte, kann man die zeit einfach ja nicht so vergessen und meine freunde die schnell schwanger geworden sind, sind leider so ziemlich alle unfähig kinder groß zu ziehen, tut mir immer total weh wenn ich sehe wie sie mit ihren babys umgehen. würde sie am liebsten gleich mitnehmen - wissen ja gar nicht, was für ein glück sie haben. der hass und die wut werden sicherlich ewig in einem drinnen bleiben. da weiß man erst wer seine wahren freunde sind was?

ich drücke dich auch ganz fest - ich weiß das es leider keinen tipp dazu gibt, ich habe bis dato auch noch keine gefunden, wenn gebe ich dir aber bescheid ;)

glg.

Beitrag von under30 21.05.10 - 14:09 Uhr

Hallo,

ging mir auch so. Während meiner 1 ICSI wurde meine Schwester und meine 1 beste Freundin schwanger. Die andere beste Freundin war damals schon im 5 Monat.

Ich war richtig stinkig und wollte gar nicht zuhören, als sie mir vom Verlauf der Schwangerschaften berichten wollten. DAnn 3 Monate später wurde eine Freundin schwanger, die es auch schon jahrelang probiert hat, mit ihr konnte ich mich freuen.

Das darf ich jetzt gar nicht laut sagen, aber 1 Monat später war ich auch schwanger. Meine Kleine wird jetzt im August bereits 3 Jahre.

Seit gut 1,5 Jahren versuchen wir es wieder und pustekuchen, es wird wieder nichts. Meine Schwester hat zwischenzeitlich ein 1,5 Jahre alte Tochter, und meine 1 Freundin nochmal 1-jährige Zwillingen.

In den Krabbelgruppen gibts mittlerweile auch mehr neue Babys und Schwangere und ich werde wieder neidisch, einfach auf die Tatsache, dass alle planen können nur wir nicht. wir müssen einfach hoffen, dass es mal wieder klappt.

Ich habe Angst wieder in eine KIWU-Klinik zu gehen. Hatte beim letzten Mal eine dicke Überstimulation, mit 1 Woche Klinikaufenthalt, kam fast auf die Intensiv, und zuhause hab ich dann unter der Dusche 2 Fruchthöhlen gefunden. Nein, das möchte ich nicht noch einmal erleben. Das kommt mir wie ein geplanter Fehlschlag vor. Ich würde das glaube ich psychisch nicht noch einmal durchstehen.

Ich versuche die ganze Zeit Abstand von meinem KiWu zu nehmen, wies klappt sieht man ja, ich treib mich weiter hier im Forum rum.

LG
Theresa