Kosten für Zwischenablesung..Wer zahlt diese????

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von mamajustine 18.05.10 - 19:47 Uhr

Guten Abend,

ich hab da mal ein kleines aber feines Problem und finde leider keine eindeutige Antwort im Internet.

Ich habe meine jetztige Wohnung gekündigt eigentlich mit auszug zum 01.08.10. Allerdings haben wir einen Nachmieter gefunden, mit diesem ist unsere jetztige Vermieterin einverstanden, diese haben sogar schon den Mietvertrag zum 1.6.10 unterschrieben. Soweit so gut.

Nun hatte ich heute die Heizungs-Wasserzähler firma angerufen um einen Termin für eine Zwischenablesung zu bekommen, schließlich soll ja alles ordentlich abgerechnet werden. Nun sagt die gute Frau von der Firma das diese Zwischenablesung 47,60 € kostet.

Meine frage ist nu, wer muss das bezahlen? Ich als Mieter oder muss das meine Vermieterin zahlen?
Wären es 20 € würd ichs ja zahlen, aber fast 50 € find ich schon ganz schön happig.

Wär euch dankbar für brauchbare Antworten.

Lg:-D

Beitrag von helly1 18.05.10 - 20:43 Uhr

Hallo,

na, da habt ihr es gut, unser Vermieter hat keine Zwischenablesung gemacht und nun sollen wir die Kosten unserer Nachmieter mit übernehmen. Riesen Ärger sag ich dir, denn die haben viel mehr verbraucht als wir, wir streiten jetzt seit ein paar Wochen mit dem Ex- Vermieter wegen der Kosten und es geht dabei um 900 Euro Nachzahlung! :-[ Aber so wohl unser Ex-Vermieter als auch meine Schwiegereltern, die selbst vermieten, sagen, dass der Mieter, der auszieht, diese Kosten zu übernehmen hat.

LG helly

Beitrag von netthex 18.05.10 - 20:53 Uhr

Wieso Zwischenablesen ?
nimm einen Zettel und schreibe Zählernummer + Einheiten auf
und lasse dir diese vom Eigentümer unterschreiben
Du behälst das Original und dem Nachmieter und dem Vermieter ein Duplikat - FERTIG ohne Kosten !!!

Beitrag von zwiebelchen1977 18.05.10 - 21:27 Uhr

Hallo

soweit ich weiss muss du dies zahlen.

Bianca

Beitrag von werner1 19.05.10 - 09:05 Uhr

Hallo,

wenn du eine Zwischenablesung haben willst, musst du sie auch bezahlen.
47,60 Euro können schon hinkommen.
Die Alternative ist die Abrechnung nach Gradtagszahlen.

Das mit dem "selbstablesen" funktioniert nur bei Wasserzählern, nicht bei Röhrchen.

freundliche Grüsse Werner

Beitrag von windsbraut69 19.05.10 - 11:18 Uhr

Na IHR!
Es wird doch Euretwegen abgelesen und die Vermieterin ist eh schon sehr kulant!

Gruß,

W