Wie haltet ihr das aus?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von jwoj 18.05.10 - 19:58 Uhr

Ich mache hier gerade einen Horror-Tag durch. Nach drei Wochen Blutungen und Hoffen habe ich heute die Nachricht bekommen, dass das Kind nicht mehr weiter gewachsen ist und das Herz nicht mehr schlägt (10.SSW). Ich komme über diese Schock-Nachricht gar nicht weg. Wir haben schon eine Tochter und ich hatte nie Probleme in der ersten Schwangerschaft und bin völlig untröstlich. Jetzt muss ich auch noch bis Donnerstag warten, bis die AS stattfindet. Wie macht ihr das, wie haltet ihr das aus im Kopf?

Viele Grüße,
jwoj

Beitrag von sassi1612 18.05.10 - 20:07 Uhr

Hallo!#herzlich

Es tut mir wirklich sehr sehr leid für dich!
Das ist wirklich das schlimmste was einem passieren kann!!
Und ich spreche da aus erfahrung!! Vor ca 9 monaten habe ich auch mein baby verloren in der 10.ssw und ich dachte mir ich kann diesen schmerz nie überwinden!!!
Natürlich werde ich es nie vergessen und ich habe sehr lange gebraucht damit klar zu kommen! Aber ich bin jetzt erneut schwanger und es scheint alles besser zu laufen!! Ich habe jeden tag angst dass es wieder so sein könnte aber ich glaube an das gute und hoffe dass ich im november mein baby im arm halten kann!!
Ich wünsche dir viel viel kraft diesen schmerz verarbeiten zu können und das schaffst du!! Ich#liebdrueck dich und wenn du dich austauschen möchtest kannst du mir gerne über meine VK schreiben

Beitrag von jwoj 18.05.10 - 20:14 Uhr

Vielen Dank für die liebe Antwort! Ich hätte nie gedacht, dass mich das so mitnimmt, aber ich bin völlig hilflos und habe auch das Gefühl da nicht drüber weg zu kommen...
Ich wünsche dir trotzdem von Herzen alles Gute für deine weitere Schwangerschaftszeit!

Beitrag von julie1108 18.05.10 - 20:08 Uhr

Hallo,

lass dich erstmal #liebdrueck.

Also mir ging es erst besser, als ich die Ausschabung hinter mir hatte, weil dann kann man wieder nach vorne schauen.

Ich hoffe, dass es dir bald wieder besser geht. Du schaffst das.

Lg

Beitrag von jwoj 18.05.10 - 20:15 Uhr

Vielen Dank! Dann hoffe ich mal, dass es mir ab Freitag wieder besser geht...

Beitrag von julie1108 18.05.10 - 20:21 Uhr

Am besten ist es glaube ich, wenn du dir viel Ruhe gönnst, aber auch viel drüber redest. Ich glaube, dass viel Reden gut ist um dieses traurige Schicksal zu verarbeiten. Aber wie schon gesagt, vor der Ausschabung ist es noch schlimmer, ich kann deine Situation gut verstehen. Ich würde vor der Ausschabung auf jeden Fall noch einmal auf ein Ultraschall bestehen. Wenn du Fragen bezüglich der Ausschabung hast, kannst du mich gerne fragen, auch über die VK. Ich hoffe, dass es dir bald wieder besser geht.

Glg

Julie mit #stern ganz fest im #herzlich

Beitrag von hannah.25 18.05.10 - 20:41 Uhr

hallo jwoj,

lass dich erstmal fest drücken #liebdrueck

es tut mir leid, dass du deinen krümel verloren hast. ich find es schlimm, wieviele sternenkinder es gibt. :-(

ich weiß sehr gut, wie du dich fühlst. und ich kann die leere in dir nur allzu gut verstehen. ich hab am anfang selbst geglaubt, dass ich nie mehr lachen werde, dass ich mit meinen kinder sterbe. aber ich bin noch hier.
wir sind alle stärker, als wir denken. und wir können mehr schaffen, als wir glauben.

mir hat reden wahnsinnig viel geholfen, einfach meine gedanken und gefühle loswerden. ich hoffe, du hast menschen, die dir zuhören und die dich auch mal in den arm nehmen.
trost ist wichtig und das gefühl, man ist nicht allein.

ich kann dir sagen, es wird immer tage geben, da drehst du durch, da kommst du fast um vor trauer und schmerz. weine einfach, wenn dir danach ist. das befreit.
und es wird aber auch tage geben, da wirst du wieder lachen. ich hoffe, deine tochter hilft dir dabei und gibt dir neuen lebensmut.

hab geduld mit dir. es dauert, aber auch du wirst zurück ins leben kommen.

ich wünsch dir ganz viel kraft, ganz viel halt und alles, alles gute!

alles liebe
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen und #ei#ei (6.ssw)

Beitrag von aldina 18.05.10 - 21:56 Uhr

Hallo liebe jwoj.Eine #kerze für ein neues #stern#baby.Es ist schwer so etwas zuverstehen.#schmoll Ich habe es bis heute nicht vekraftet,warum mein #stern#schrei gehen muste.#schmoll Sei ganz fest gedrückt.



Aldina mit #stern#baby ganz fest im Herzen

Beitrag von lucy3004 19.05.10 - 00:16 Uhr

Hallo liebe jwoj,

ich #liebdrueck dich erstmal ganz fest und wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit!!!

Auch ich habe mein Sternchen gehen lassen müssen, hatte ein Ausschabung und muss sogar morgen nochmals.... und man kann es anfangs einfach nicht verstehen - auch jetzt nach fast vier Wochen fällt mir dies sehr schwer.

Ich lese ganz viel hier im Forum oftmals nur als stille Leserin und die Beiträge können viel Hoffnung und Trost geben!

Zudem habe ich mir ein paar Bücher (Sternenkinder, Leise wie ein Schmetterling, Tief im Herzen und fest an der Hand) gekauft, die mir oftmals ein Stückchen weiter helfen.

Alles alles erdenklich Liebe für die nächste Zeit und lass die Trauer und die Tränen ruhig zu, denn auch das kann ein wenig über den Schmerz hinweg helfen...

Lucy mit ihrem #stern ganz fest im Herzen



Beitrag von jezero 19.05.10 - 13:02 Uhr

Liebe jwoj,

deine Geschichte könnte von mir stammen. Ich bin trotz Spirale schwanger geworden, nach einer Woche fingen dann immer wiederkehrend Blutungen an und in der 10. SSW hat das Herz aufgehört zu schlagen.

Ich habe bereits zwei gesunde Kinder und hatte nie Probleme in den Schwangerschaften.

Anfangs war ich nach der Fehlgeburt untröstlich, aber glaube mir, es wird besser. Lass jetzt die Trauer zu und nimm die Zeit, die du brauchst. Jeder trauert anders, finde deinen Weg.

Und dann schaust du auch wieder nach vorne.

Ich hätte mir im Nachhinein gewünscht, vor der Ausschabung ein wenig mehr Zeit gehabt zu haben, um mich innerlich einstellen zu können. Für mich kam die OP sehr überraschend und hat mich überrumpelt, so dass ich zuerst gar nicht glauben konnte, dass die Schwangerschaft wirklich vorbei gewesen sein soll.

Vielleicht kannst du die Zeit bis Donnerstag nutzen, um dich einzustellen, viel darüber zu sprechen und für dich im Kopf einen Abschluss zu finden.

Ich wünsche dir alles Liebe,

Petra

Beitrag von jwoj 19.05.10 - 19:17 Uhr

Hallo zusammen,

ich danke euch allen ganz herzlich für die Anteilnahme und die Unterstützung in dieser schweren Zeit! Es ist wirklich hilfreich zu wissen, dass man nicht alleine da steht und sich mit Frauen austauschen kann, die wissen, wie es einem selbst gerade ergeht.

Ich hatte heute meine AS und fühle mich mittlerweile schon viel besser. Es wird zwar noch eine Weile dauern, bis ich die Leere und die Traurigkeit bekämpft habe, aber mit dem Wissen darüber, dass ihr das auch geschafft habt bin ich zuversichtlich.

Vielen lieben Dank euch alle und alles, alles Gute auch für euch!!!#liebdrueck

Beitrag von evileni 19.05.10 - 21:01 Uhr

Ich drück dich mal ganz fest.#liebdrueck
Mir ging es im März genauso, wir haben eine Tochter, ich hatte nie Probleme in der SS und beim 2. Kind war von Anfang an der Wurm drin. Ich hab einfach viel geweint, viel geschrieben und hatte große Angst vor der AS. Aber als ich es hinter mir hatte (war gar nicht so schlimm), ging es mir besser, weil ich wusste, es geht wieder aufwärts. Ich hab mir einen schönen Engel gekauft und aufgestellt und hab viel um mein Kind getrauert. Du wirst bestimmt Sprüche hören wie "ihr habt ja ein gesundes Kind" oder "das wird schon wieder". Aber kein Kind kann ein anderes ersetzen. Ich wünsch dir ganz viel Kraft und eine Familie, die dir beisteht.
Liebe Grüße, Eva

Beitrag von kasi1977 19.05.10 - 23:14 Uhr

Hallo Evlileni #liebdrueck,

ich hatte auch gestern meine AS und weiß sehr gut, wie Du Dich fühlst. Ich habe am Montag erfahren, dass das Herzchen unseres #stern nicht mehr schlägt. Mir geben meine Familie und mein Freunde sehr viel Halt. Das mach einiges erträglicher.

Ich habe mir fest vor genommen, nach der AS nach vorne zu schauen und darauf zu hoffen, dass es ein nächstes mal mit gutem Ausgang gibt.

Ich denke, dass alles einen Sinn hat, auch wenn ich den im Moment nicht verstehe oder sehe.

Ich wünsche Dir für die Zukunft alles Gute und liebe Menschen, die Dich nicht alleine lassen.

Liebe Grüße, Katja mit #stern im Herzen.