Kräuterblut=Übelkeit?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wespse 18.05.10 - 20:04 Uhr

Hey!

Ich hab mir jetzt doch Kräuterblut aus der Apo geholt, nach dem mein Eisenwert doch wohl immer weiter runter geht.
Auf Anraten der Apothekenfachverkäuferin hab ich mir den Saft geholt.
Hab ihn jetzt grad genommen, 30 min. vorm essen, wie man es soll, und nun würd mir grad ganz kurz ziemlich übel. Liegts am Kräuterblut? Hab mit knapp 18 mal Eisentabletten genommen, von denen wurd mir auch echt übel.

Ist es sonst besser, wenn ich den Saft erst nach dem Essen nehme, wider der Empfehlung? Habt ihr da Erfahrungen oder mal mit eurem FA drüber geredet?

LG

Anja

Beitrag von engel-88 18.05.10 - 20:10 Uhr

Ich nehm den Saft seit knapp einer Woche, allerdings nicht wie beschrieben 3x am Tag (weil mein Eisenwert nicht sooo schlimm ist), sondern nur 1x am Tag und ich muss sagen das reicht auch, der ist ja nicht gerade lecker. Aber wenn du das schonmal hattest mit den Tabletten denk ich das das durchaus sein kann...den saft verträgt man aber laut meiner ärztin besser als tabletten. wünsch dir noch eine schöne kugelzeit und kopf hoch auch das geht vorbei ;))

Beitrag von peppina79 18.05.10 - 20:24 Uhr

Also, ich habe das Kräuterblut nun auch schon ne Weile genommen, da ich zu Beginn der Schwangerschaft einen niedrigen Eisenwert (bei 6!!) hatte. Ich musste es auch 3x am Tag nehmen. Ich muss sagen, davon war mir nie übel. Der Eisengehalt ist hier echt human gegenüber den Höchstdosierungen in den Tabletten. Außerdem ist da noch was für den Magen drin und daher denke ich mal, dass Dir möglicherweise einfach auch so übel von der SS ist?? Aber es kann alles möglich sein, jede SS ist ja auch anders, gell?

Beitrag von melwis 18.05.10 - 20:26 Uhr

Hallo,
hab eine Flasche Floradix hinter mir, habe dabei keine Beschwerden, allerdings wenn ich bei den Eisentabletten dann länger warte mit dem essen danach, dann gehts mir auch nicht gut, alledings hat die Wartezeit was mit der Eisenaufnahme im Körper zu tun. und man sollte Eisen schon so einnehemen.
Aber bei Magenbeschwerden kann man es auch mit dem Essen einnehmen, dann dauert es halt etwas länger bis es anschlägt....
viele Grüße und einen guten Hb Anstieg ohne Beschwerden
Melanie