Bin am verzweifeln...19 Wochen Schub???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von blaueelise27 18.05.10 - 20:51 Uhr

Hallo,

also langsam bin ich echt am verzweifeln... unser Kleiner ist heute 17 Wochen alt und seit ca. 2 Wochen ist er nur am quengeln #aerger!!! Man kann ihm nix recht machen, wenn man ihn trägt....Wäähhh wääähhh, legt man ihn auf unter seinen Spielbogen...das gleiche Spiel!
Manchmal jammert und stöhnt er so vor sich hin, dass man meinen könnte, er wäre das ärmste Kind auf der ganzen Welt, dabei tun wir echt ALLES für den Keks!!!

Ich weiß echt nicht mehr weiter...das geht morgens los, wenn er aufwacht (zw. 7-8 Uhr) er liegt auf dem Wickeltisch....wääähhh!
Trägt man ihn rum, das gleiche Spiel! Manchmal hört er dann zwischendurch kurz auf und und lacht einen frech an und auf einmal aus heiterem Himmel fängt er wieder an zu schreien wie am Spieß!
Er kann auch richtig gut jammern, das hört sich dann an wie: "Ohweioweiowei....Ohweioweiowei....ist auch echt voll süß, das hatte er schon ziemlich von Anfang an...aber wenn man das den ganzen Tag hört... #schwitz!!!

ER hat zur Zeit auch so ein merkwürdiges trinkverhalten, dann fängt er mitten im Schobbi auf einmal so an zu schreien, dass er sich richtig reinsteigert und fast keine Luft mehr bekommt.

Übrigens, KISS-Syndrom kann ich ausschließen, das wurde schon erfolgreich behandelt im Alter von 12 Wochen. Danach war auch mal ne zeitlang echt alles gut... und jetzt?!??!!!

Er ist wirklich nur zufrieden, wenn ihm was geboten wird, d.h. wenn ich spazieren gehe oder wenn er z.B. den Flieger spielen darf.

Hab jetzt gelesen, dass das schon der 19 Wochen Schub sein könnte, denn der kann wohl bereits ca. ab der 15. Woche beginnen, würde grad hinhauen, denn so verhält er sich seit ca. 2 Wochen.
Anscheinend haben sie dann ja ein schlechteres trinkverhalten in der Zeit und schlafen tun sich auch schlechter.
Hat jemand ähnliche Erfahrúngen gemacht, oder meint ihr es ist wirklich dieser Schub??? Wenn ja, wie lange kann sowas noch dauern?

Die vorherigen waren lange nicht sooooooo heftig!

Vielen Dank für Antworte!

LG
blaueelise32

Beitrag von kleiner-gruener-hase 18.05.10 - 21:01 Uhr

Das ist der wirklich große Schub und ja wir hatten es genauso!

Nun ist der endlich vorbei, da steht uns schon der nächste ins Haus! #aerger

Augen zu und durch, es wird auch wieder besser. Wenn er z.B. auf einmal wie das glücklichste Kind der Welt unter seinem Spielbogen liegt und sich seines Lebens freut... ;-)

Beitrag von crazydolphin 18.05.10 - 21:12 Uhr

ja hört sich sehr danach an.

bei uns ist er nicht so ausgepägt. nur, dass sich manchmal schlecht schläft. das wars... aber sie wird auch erst morgen 18 wochen, sind also noch nicht aus der gefahrenzone :-p