wer von euch nimmt agnus castus oder möpf.....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ibibab84 18.05.10 - 21:04 Uhr

.... und bei wem zeigt er ab wann welche wirkung?

hab schon so viel gelesen und würde jetzt doch gerne mal hören, wie er bei euch wirkt und vor allem ab wann :-p

nehm ihn diesen zyklus das erste mal zusammen mit folio forte und kann´s jetzt schon kaum erwarten

Beitrag von maja1404 18.05.10 - 21:14 Uhr

Huhu

Ich nehme Mönpf nun seid 2 Zyklen

Ich habe so gut wie kaum noch PMS,sprich: Kopfschmerzen -Unterleibsschmerzen-Brustspannen

Aber meinen ZK hat er nicht verkürzt

Ich habe nach wie vor eine Zykluslänge von 33 Tagen genauso wie vor der Einnahme von Mönpf.

Kann es aber dennoch empfehlen weil es mir wichtig war meine PMS und vor allem meine Schmierblutungen die ich so 3-4 tage vor der eigentlichen mens hatte unter Kontrolle zu kriegen.

Du weist aber schon das du es nicht ohne FA Absprache nehmen kannst oder ???

Bei manchen Frauen kann es auch voll daneben gehen und alles verschlimmert sich dardurch nur.

Wie ist denn dein ZK sonst so? ist er regelmässig ? oder warum nimmst du es ?????

lg maja

Beitrag von ibibab84 18.05.10 - 21:20 Uhr

hab es von meinem FA empfohlen bekommen, weil mein zyklus so unregelmäßig ist und mit zysten war. zudem durch die zysten arge schmerzen bei der mens.

er meinte, ich sollte es mit agnus castus mal probieren, das könnte nicht schaden, da es wohl pflanzlich wäre.

hab auch schon gelesen, dass es bei manchen frauen alles verschlimmert und hab jetzt auch angst, dass es meinen zyklus erst recht durcheinander bringt. wobei hier ja schon hopfen und malz verloren ist
1. 30 tage
2. 40 tage
3. 35 tage....

da kann man halt mal gar nicht mit dem es rechnen :-[

Beitrag von milkalinchen 18.05.10 - 21:24 Uhr

Also ich nehme Möpf schon im 17. Zyklus, nehms um überhaupt eine Regel zu bekommen da ich aufgrund PCO sonst Monster Zyklen von mehreren Monaten habe!!
Mir hilft es super, habe jetzt Zyklen zwischen 30 und 39 Tagen, ist ganz unterschiedlich, aber immerhin :-)
Ich nehms hochdosiert 2mal täglich, also nicht wie die Tbl. von Ratiopharm mit 4mg sondern welche von Bionorica mit 162mg, anders hilft es bei mir leider nicht...
Welches Präparat nimmst Du?

LG Steffi

Beitrag von ibibab84 18.05.10 - 21:28 Uhr

ich habe agnus castus al.
wirkstoff: keuschlammfrüchte-trockenextrakt 4mg pro tablette

keine ahnung, kenn mich sonst ja nicht aus. hoffe einfach, dass es was bringt #zitter

Beitrag von milkalinchen 18.05.10 - 21:30 Uhr

Abwarten :-)
Wünsche Dir jedenfalls viel Glück...

Beitrag von pipi82 19.05.10 - 07:11 Uhr

Ich nehme es seit ca. 3 Wochen. Mit PMS habe ich keine Probleme, bin jetzt allerdings im 3 ÜZ und hatte in den ersten beiden Zysten.
Meine FA meinte meine Eierstöcke damit etwas beruhigen zu können.

Da ich es noch nicht so lang nehme kann ich nur eins dazu sagen:
Meine erste Regel nach der Pille kam nach 29 Tagen, die zweite kam jetzt vier Tage früher, ob dies nun was mit dem dem Möpf zu tun hatte, keine Ahnung#gruebel
Vielleicht hatte das auch mit der Zyste zu tun.

Mit Kopfschmerzen habe ich weniger Probleme seit dem ich keine Pille mehr nehme!