wie macht ihr das abends?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von leboat 18.05.10 - 21:19 Uhr

Guten Abend,

ich habe grad wieder meine süsse Maus neben mir zu liegen und frage mich gerade,wie ihr das abends so macht mit den ganz kleinen zwergen?unsere ist jetzt 1 Monat und liegt abends auf dem sofa zwischen uns.sie ist nach der vorletzten flasche wenn mein mann dann nach hause kommt immer recht lange wach und döst dann bisschen rum auf dem sofa.wir lassen sie immer so lange liegen,bis wir ins bett gehen.entweder es passt dann gerade mit ihrer letzten flasche oder sie schläft dann im bett dann eben so lange,bis sie hunger hat und schläft dann recht lange bis 7 Stunden durch. aber ich frage mich gerade,wann man damit beginnen sollte,sie zu einer "festen" zeit richtig ins bett zu bringen,unabhängig von unserer "zubettgehzeit"???

danke für eure tipps

leboat mit anina *18.04.2010*

Beitrag von tragemama 18.05.10 - 21:23 Uhr

Hallo leboat,

meine Kinder (2,5 Jahre und knapp 7 Monate) schlafen bei uns ein, wenns sie müde genug sind. Schlafprobleme hatten wir bisher keine :-)

LG Andrea

Beitrag von schnaki1 18.05.10 - 21:24 Uhr

Hallo,

versuch das ganz entspannt zu sehen.
Irgendwann entwickelt sie ihren Tag-/Nachtrhythmus (schreibt man das noch mit den ganzen h's?#kratz), dann werdet ihr merken, dass sie z.B. immer gegen 20 Uhr müde wird und dann fangt ihr eben an, sie zu der Zeit ins Bett zu bringen. Oder wartet eben, bis sie eingeschlafen ist und bringt sie dann ins Bett.
Ich bin immer der Meinung, man sollte sich das Ganze so stressfrei wie möglich gestalten, solange alle damit zufrieden sind, ist das doch gut.

LG,
Andrea

Beitrag von chokonane 18.05.10 - 21:28 Uhr

Hey!"

Na, da bin ich ja mal gespannt auf Antworten, Lena ist jetzt 5 Wochen, schläft bei uns im Zimmer im Beistellbett.

Ich kann mich bei unserem Grossen (4J), daran erinnern, das wir ca. 7 Wochen auf dem Sofa geschlafen haben, weil er eben nicht bei uns im Zimmer war.

Mmh, Lena macht das genau wie eure Anina, grad abends von 20-0 Uhr hat sie eine unruhige Zeit und kommt nicht richtig in den Schlaf. Dann ab ca. 0 Uhr schläft sie aber, kommt nach ca. 4-6 h erst wieder und pennt dann noch eine ganze Zeit.

Und mal ehrlich, da sie abends schon anfängt zu weinen, wenn ich sie nur aus dem Arm lege, kann ich sie ja noch gar nicht zu einer "bestimmten" Zeit ins Bett bringen. Und das tät ich furchtbar gerne! Ich bin gerne Mama, aber ich hab auch gerne abends meine Couch für mich!

Ich hoffe, das sich auch bei uns bald alles einspielt, und Lena dann auch eher ins Bett geht!

lg Chok

Beitrag von nicole9981 18.05.10 - 21:32 Uhr

Als Nils noch so ganz klein war hatte er meist so gegen 18 uhr ohnehin Hunger. Wir haben ihn dann umgezogen, evtl, gebadet und dann bin ich mit ihm zum Stillen ins Bett. Da habe ich ihn dann einfach liegen gelassen und bin wieder aufgestanden. Mit der Zeit verschob sich das weiter nach hinten. Jetzt (nach 2 1/2 Jahren) sind wir bei halb 8 (Bett, Geschichte lesen, Lied singen, kuscheln, quasseln) und Licht aus und geschlafen wird dann um acht.

Das spielt sich dann mit der Zeit ein. Du wirst sicher auch erstmal schauen ob Deine Süße überhaupt alleine bleiben kann. Bei Nils ging es zu der Zeit noch. Händchen halten kam erst später :-) Bei so jungen Mäusen muss man noch nicht nach der Uhr leben.

LG Nicole

Beitrag von s.abs-1981 18.05.10 - 21:47 Uhr

Hallo,

also ich hab mich einfach von unserem Kleinen (10 Wochen) leiten lassen. Er möchte immer gerne so gegen 19.00 seine Flasche, dann will er noch bissl Unterhaltung und dann wird er müde.
Ich zieh in dann immer in Ruhe um und wir hören zusammen noch 1-2 Lieder von seiner "Einschlaf-CD", dabei darf er natürlich noch auf meinem Arm kuscheln. Wenn ihm dann so langsam die Augen zufallen, leg ich ihn in sein Bett und streichel ihm noch nen Moment den Rücken bis er zur Ruhe kommt (er "gräbt" immer noch ne Zeit lang sein Bett um :-)) Dann geh ich aus dem Zimmer raus und meistens schläft er dann auch ganz friedlich. Ab und zu wird natürlich nochmal nach dem Schnulli gerufen, wenn er vor lauter Hin-und-Her mal wieder verloren gegangen ist...;-)

Und tatsächlich...er schläft dann bis ca. 06.30 Uhr durch. Hoffentlich bleibt das so #huepf

Beitrag von co.co21 18.05.10 - 22:09 Uhr

Hallo,

bei uns war es auch so, Lara ist immer erst mit uns ins Bett gegangen, meistens hatte sie auch um ca. 22:00 nochmal eine Wachphase.

Hat sich mit ca. 3 Monaten geändert, da ging die Zeit runter, haben sie dann schon um 9:00 ins Bett gelegt, weil sie da schon total müde war. Wurde dann nach und nach früher....mittlerweile geht sie um 19:30 rum ins Bett.

LG Simone