Warum nicht zu viel Tee?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von guayaba79 18.05.10 - 21:21 Uhr

Warum steht bei den Hinweisen zu Himbeerblätter- und Frauenmanteltee immer was von 2-3 Tassen - nicht mehr.
Je nach dem in welcher Form man den Tee hat, also wie grob die Blätter sind, sind 2 Teelöffel irgendwie recht wenig.
Ich trink 2 mal am Tag je 2 Esslöffel auf einen halben Liter.
Hab bis jetzt, wenn überhaupt nur positive Wirkung. Keine Verstopfung oder so. Habe insgesamt vor 6 Wochen angefangen.

Was kann denn passieren?

Beitrag von 5kids. 18.05.10 - 21:34 Uhr

Hallo!
Hab gelesen,man soll nach 6 Wochen 1 Woche Pause machen,da sich der Körper sonst an die Inhaltsstoffe "gewöhnt" #augen

Ich trinke übrigens auch 1 Liter /Tag - jedoch Kindlein komm Tee. Schmeckt ganz schön eklig....#schwitz


LG
Andrea

Beitrag von milkalinchen 18.05.10 - 21:41 Uhr

Was ist "Kindleich komm Tee" und wo gibts den?

Beitrag von guayaba79 18.05.10 - 21:58 Uhr

Danke für Deine Antwort.

Wenn ich doch aber beide Tees immer nur ca. 2 Wochen trinke - also im Wechsel - reicht das nicht als Pause vom jeweiligen Tee oder soll man wirklich ganz aufhören? Letzten Monat kam mein ES früher (lag evtl. am Himbitee) und nach 28 Tage ohne PMS kam die Mens ( könnte am Frauenmanteltee gelegen haben). Deshalb will ich auf keinen Tee verzichten - find den Geschmack erträglich obwohl ich sonst ausschließlich Pfefferminztee trinke.